Warrior Soul,Ltd.ed.

Warrior Soul,Ltd.ed.

Warrior Soul,Ltd.ed.

Man mag ja von den oft sehr pathetisch anmutenden Texten von Fräulein Pesch halten, was man will. Fakt ist, dass die Dame seit nunmehr über zwanzig Jahren ihr Ding konsequent durchzieht und dabei sich selbst und dem Geschmack ihrer zahlreichen Fans abgesehen von einigen kurzen Experimentierphasen praktisch immer treu geblieben ist. Da macht auch dieses Album keine Ausnahme.

Angefangen beim urtypischen, einmal mehr von Geoffrey Gillespie gemalten Covermotiv bis hin zu den prägnanten und warm klingenden, auch ohne den Gesang sofort als „Doro-Sound“ identifizierbaren Gitarrenmelodien ist Warrior Soul genau die Platte geworden, die jeden Anhänger von Alben wie Angels Never Die oder Calling The Wild zufrieden stellen sollte. Einschmeichelnde Balladen und Halbballaden wie das sehr atmosphärische „Warrior Soul“, „Heaven I See“, „Shine On“ oder das hart an der Kitschgrenze segelnde „In Liebe und Freundschaft“ stehen dabei im Gegensatz zum letzten regulären, insgesamt etwas kantigeren Studioalbum „Fight“ wieder einen Tick mehr im Vordergrund. Mit Songs wie „You’re My Family“, „Thunderspell“, „Creep Into My Brain“, „My Majesty“ oder dem kurzen, mit einem deutschsprachigen Refrain versehenen „Ungebrochen“ gibt es als Gegengewicht aber auch wieder ausreichend schnellere Heavyrocker und Midtempo-Groover auf der gut produzierten Platte zu hören. — Andreas Stappert

List Price: EUR 5,70

Price: [wpramaprice asin=”B000EMGHR4″]

[wpramareviews asin=”B000EMGHR4″]

Werbung:

[dfads params=’groups=25&limit=1′]

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.