Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im September 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ende September endet für den Kulturbetrieb in den Tuttlinger Hallen die Sommerpause (die wir uns u.a. durch unser Festival Honberg-Sommer verkürzt haben). Sie erhalten heute die Monatsvorschau für SEPTEMBER 2010, wo das Programm ganz langsam wieder anläuft  Mit einem gastronomischen Event, einer Messe um der Deutschen liebstes Kind, das Auto, und zwei Vorstellungen von HANNES UND DER BÜRGERMEISTER starten wir in die Saison. Und der erste Abend aus dem Theaterabonnement steht schon am 1. Oktober mit KEINOHRHASEN ins Haus.

 

Vielen Dank für die Veröffentlichung der Termine unserer Monatsvorschau für Ihre Leser-/HörerInnen. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltungen auch in Ihre Terminübersichten, Veranstaltungshinweise und Kalendarien aufnehmen. Wenn Sie Fragen haben oder weiteres Material (z.B. Fotos) benötigen, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Aktuellste Infos und Programmergänzungen finden Sie online unter www.tuttlinger-hallen.de – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen

Eigenbetrieb der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Tel. + 49 7461 96627430

Fax + 49 7461 96627421

eMail michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Bekommen Sie eigentlich schon unseren Newsletter? Jetzt kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de!

 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen im September 2010

 

Sonntag, 12. September, 10.00  Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Restaurant Intermezzo und Kleiner Saal – BADISCH SCHWÄBISCHER BRUNCH „Nur’s Beschte aus’m Ländle“

Längst über einen echten "Geheimtipp" hinaus entwickelt haben sich die sonntäglichen Brunchtermine des Stadthallenrestaurants "Intermezzo". Hier finden sich – i.d.R. einmal im Monat – regelmäßig auch Gäste ein, die eine längere Anfahrt auf sich nehmen, um an den bestens sortierten Büffets in netter Runde kalt und warm zu speisen. Das Crossover aus ausgedehntem Frühstück und genussvollem Mittagessen hat sich zu einem wirklich gefragten Angebot entwickelt. Besonders originell: Die Brunches stehen jeweils unter einem Motto, an dem sich auch das kulinarische Angebot ausrichtet.

 

Veranstalter: Restaurant – Café – Bistro Intermezzo

 

Sonntag, 19. September, 11.00 bis 17.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen mit Außengelände – AUTOMOBIL – Die Messe rund ums Auto

Zum ersten Mal lockt eine Schau rund um der Deutschen bekanntlich liebstes Kind, das Auto, in und an die Stadthalle Tuttlingen. Erleben Sie einen Tag lang die Faszination Automobil in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen.

 

Veranstalter: Gränzbote / Verlag Bofinger

 

Montag, 27.September, und Dienstag, 28. September, jeweils 20.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – HANNES UND DER BÜRGERMEISTER „I däd nommol Oin nemma!“ – Komede-Scheuer Mäulesmühle und Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kappelle

Mag auch der Bürgermeister eines kleinen, bescheidenen Städtchens irgendwo im Schwäbischen – dort, wo die Schwaben noch handfest sind – sich als würdige Amtsperson fühlen, als Vater der Gemeinde sozusagen, dem nichts so sehr am Herzen liegt wie das Wohl und Wehe seiner Bürger, und mag der Hannes auch nur der Amtsbote sein – wenn’s irgendwo klemmt, erschallt der Ruf durch die Amtsräume: "Dr Hannes soll reikomma!"

 

Und der Hannes kommt, wenn auch manchmal ungern. Und der Hannes weiß Rat: Ob es nun um eine Jahrhundertfeier geht, um Tourismus, Steuern, Hochzeiten, Musikfestivals, ohne den Hannes läuft gar nichts! Und dabei kommt ihm nicht nur sein unverdorbener, gradliniger, von keines Gedanken Blässe getrübter Verstand zugute, sondern auch seine umfassende Volkshochschulbildung. Kein Thema, zu dem der Hannes nicht einen entsprechenden Kurs absolviert hätte.

 

Und wenn man die Sorgen und Nöte dieses Bürgermeisters – oder besser Dorfschultes – betrachtet, so sehr unterscheiden sie sich eigentlich auch nicht von denen seines Amtskollegen in Berlin. Na ja, ein bisschen übertrieben ist das vielleicht schon, aber mit dem OB der Landeshauptstadt kann man sich schon vergleichen. Nur hat’s der schwerer: Wenn der mal nicht mehr weiter weiß, kann er nicht einfach schreien: "Dr Hannes soll reikomma!"

 

Alles in Allem also einmal mehr witzige, spritzige und hintersinnige Sketche mit Albin Braig als Hannes und Karlheinz Hartmann als Bürgermeister. Den musikalischen Teil der Show bestreiten in bewährter Manier die vier Haus- und Hofmusikanten von „HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPELLE“: Skrupellos aber liebenswert, traditionsverbunden und (vielleicht gerade deswegen) eigenwillig bringen sie das Rathaus zum Swingen und Grooven – und blasen dem Hannes und seinem Bürgermeister gehörig den Marsch.

 

Veranstalter: Gastspielbüro Aalen

 

Freitag, 1. Oktober, 20.00 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – KEINOHRHASEN nach dem Film von Til Schweiger und Annika Decker – Von der Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig mit Florian Kogan u.a.

Über 8 Millionen machten die romantische Komödie mit Til Schweiger und Nora Tschirner zum erfolgreichsten deutschen Kinofilm 2008. Jetzt kommt die köstliche, temporeiche Geschichte um den Starreporter Ludo auf die Bühne: Und auch hier hat „Keinohrhasen“ das Zeug eine Erfolgsgeschichte zu schreiben …

 

Ludo ist die Hauptfigur in der rasant witzigen Komödie. Immer ist er auf der Jagd nach einer Story – bis er mal wieder zu weit geht und ihn eine Richterin zu Sozialstunden verurteilt. Die soll er ausgerechnet im Kindergarten von Anna ableisten, die den Schwerenöter schon als Kind nicht ausstehen konnte – für Ludo geht’s also barfuss durch die Hölle! Doch eine Komödie wäre schließlich keine Komödie, wenn am Ende nicht ein Happy End auf die beiden warten würde.

 

Die Bühnenadaption von „Keinohrhasen“ funktioniert: Die pointierten Dialoge wirken noch präsenter und stärker und die Zuschauer erleben die Vielfalt der Ausdrucksmöglichkeiten des Theaters. Den Schauspieler gelingt es die besondere Komik der unterschiedlichen Charaktere herauszuarbeiten und sie zeigen, dass man Drehbücher tatsächlich wunderbar für die Bühne umschreiben kann. So wird hier die wunderschöne Geschichte von Til Schweigers Erfolgsfilm mit den einzigartigen Mitteln des Theaters neu erzählt.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.