Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Oktober 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

traditionell gehört der Oktober zu den veranstaltungsreichsten Monaten im Jahreskalender. So finden auch in diesem Jahr an 19 von 31 Tagen des Monats Veranstaltungen in unseren Häusern statt und bieten dem Publikum eine reiche Auswahl von Kabarett bis Klassik, von Literatur bis Rock, von Vortrag bis Multivision. Im Programm findet sich Kulinarisches, Kurioses und Klassisches. Und bekannte Namen findet, wer sie sucht, auch: Ob Fußball-Weltmeister Paul Breitner oder Ex-Smokie-Frontmann Chris Norman, ob die Kluftinger-Autoren Klüpfel/Kobr oder Kabarettstar Christoph Sieber – in der Stadthalle Tuttlingen und in der Möhringer Angerhalle ist reichlich viel geboten. Lesen Sie mehr in der beiliegenden bzw. nachstehenden Presseinfo …

 

 u.v.a.

 

Vielen Dank für die Veröffentlichung der einzelnen Termine unserer Oktober-Monatsvorschau für Ihre Leser-/HörerInnen. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltungen auch in Ihre Terminübersichten, Veranstaltungshinweise und Kalendarien aufnehmen. Wenn Sie Fragen haben oder weiteres Material (z.B. Fotos) benötigen, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Aktuellste Infos und Programmergänzungen finden Sie online unter www.tuttlinger-hallen.de – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen im Oktober 2011

 

Sonntag, 2. Oktober, 10.00 Uhr – Restaurant Intermezzo, Stadthalle – Bayrischer Brunch

Längst über einen echten "Geheimtipp" hinaus entwickelt haben sich die sonntäglichen Brunchtermine des Stadthallenrestaurants "Intermezzo". Hier finden sich – i.d.R. einmal im Monat – regelmäßig auch Gäste ein, die eine längere Anfahrt auf sich nehmen, um an den bestens sortierten Büffets in netter Runde kalt und warm zu speisen. Das Crossover aus ausgedehntem Frühstück und genussvollem Mittagessen hat sich zu einem wirklich gefragten Angebot entwickelt. Besonders originell: Die Brunches stehen jeweils unter einem Motto, an dem sich auch das kulinarische Angebot ausrichtet.

 

Veranstalter: Restaurant – Café – Bistro Intermezzo

 

Sonntag, 2. Oktober, 19.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – Junge Philharmonie Oberschwaben „Aus der Neuen Welt“ – Künstlerische Leitung: Alban Beikircher

Ein Abend mit großer Orchestermusik, dargeboten von einem ambitionierten jungen Musikensemble, das erstmals in Tuttlingen zu hören ist: "Aus der neuen Welt" ist das jüngste Projekt der Philharmonie Oberschwaben, einem Kulturprojekt, das sich aus ambitionierten Musikschülerinnen und -schülern sowie jungen Künstlerinnen und Künstlern der Region Oberschwaben zusammensetzt und jungen Talenten die seltene Möglichkeit bietet, in einem großen Orchester zu spielen. Die jugendlichen Musikerinnen und Musiker erarbeiten sich unter professioneller Leitung und intensiver Betreuung ein anspruchsvolles Konzertprogramm.

 

Die Zuschauer erwartet ein sinfonischer Streifzug durch Werke von Ludwig van Beethoven (Ouverturen zu "Coriolan" op.62 und zu "Egmont") und Antonin Dvorak (die berühmte Sinfonie Nr. 9 in e-moll op.95 "Aus der neuen Welt"). Außerdem wird eine Uraufführung zu erleben sein: Andru Matuschka hat ein Auftragswerk für die Junge Philharmonie Oberschwaben komponiert.

 

Mittwoch, 5. Oktober, 20.00 Uhr – Großer Saal Stadthalle – KOMMISSAR KLUFTINGER LIVE: SCHUTZPATRON – Eine Lesung der etwas anderen Art mit den Erfolgsautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr – Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "8. Tuttlinger Literaturherbst"

Ein prachtvoller Burgschatz von unschätzbarem Wert, ein Mord und ein geheimnisvoller Schutzpatron – Kluftinger ermittelt wieder! Der neue Fall des Bestsellerduos Volker Klüpfel und Michael Kobr: Endlich kehrt der prachtvolle Burgschatz mit der Reliquie von St. Magnus, dem Schutzpatron des Allgäus, nach Altusried zurück. Vor Jahrzehnten wurde unter der Burgruine Kalden der sagenhafte Schatz gefunden und ging auf weltweite Ausstellungsreise. Nun muss Kluftinger an einer Arbeitsgruppe teilnehmen, die eigens für die Sicherung der Kostbarkeiten gegründet wurde. Priml! Dabei hat er doch ganz andere Probleme: den Mord an einer alten Frau beispielsweise. Kluftingers Nachforschungen werden dadurch erheblich erschwert, dass sein Auto gestohlen wird, was er aus Scham allerdings allen verschweigt Das bringt ihn mehr als einmal in Bedrängnis. Vor allem natürlich, wenn Dr. Langhammer mit von der Partie ist …

 

Für die beiden Allgäuer Volker Klüpfel, Redakteur der Allgäuer Zeitung, und Michael Kobr, Realschullehrer für Französisch und Deutsch in Memmingen, kam die Schriftstellerkarriere eher unverhofft: Auf einer Autofahrt kam den beiden Freunden die Idee für ein gemeinsames Buch. Schon ihr erster Allgäu-Krimi "Milchgeld" verkaufte sich mehr als erfolgreich. „Authentischer kann man einer Landschaft kaum ein Denkmal setzen als Klüpfel und Kobr mit ihrem kauzigen Kommissar Kluftinger“, schrieb damals bucher.de. Der Rest ist jüngere Literaturgeschichte: Heute taucht das Autorenpaar mit jeder Neuveröffentlichung an der Spitze der Bestseller-Listen auf. Und live sind ihre Lesungen längst Kult…

 

Samstag, 8. Oktober, 10.00 Uhr und Sonntag, 9. Oktober, 11.00 – Stadthalle Tuttlingen – Messe und Forum: „Mein Leben!“ Die Messe für Körper, Geist und Seele.

Ob Sport, geistige Fitness, schadstoffarmes Leben oder gesunde Ernährung – immer mehr Menschen verbinden Gesundheit mit einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Lebensstil. Die „meinLeben!“ Messe & Forum mit ca. 50 kompetenten Ausstellern bietet mit Gesundheitsparcour, Vorführungen, Vorträgen und einer Talkrunde viele lebendige Anregungen und hilfreiche Informationen für ein gesundes und aktives Leben. Aktionsprogramm und Vorträge unter http://www.meinleben2011tuttlingen.messe.ag

 

Veranstalter: Penno, Heinz-Dieter;  Stuttgart

 

Freitag, 14. Oktober, 20.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – Paul Breitner: „Vom Talent zum Weltmeister“ – Ein Vortrag, der auch unbekannte Seiten des Fußballgeschäfts beleuchtet

Der ehemalige Profi und Weltmeister packt seinen Erfahrungsfundus aus und lässt sein Publikum daran teilhaben … Paul Breitner, Fußballweltmeister 1974 und Fußballeuropameister 1972, entführt sein Publikum in die Welt des Fußballsgeschäfts. So erzählt Breitner in seinem Vortrag, zu welchem er eine kleine Fotoauswahl zeigt, von seiner aktiven Zeit bei FC Bayern München und Real Madrid. Damit gibt der Ex-Profi einzigartige Einblicke in die faszinierende Welt des Fußballs an der Spitze der Bundesliga und sogar der Weltklasse. Doch auch kritische Seiten bleiben in diesem Vortrag nicht unerwähnt.  Breitner berichtet vom Entertainment-Charakter des heutigen Fußballs, welcher hinter den Kulissen nichts mehr mit dem damaligen Sport gemein hat.

 

Veranstalter: Eventhaus – Event & Promotion Agentur, Tuttlingen

 

Freitag, 14. Oktober, 20.30 Uhr –Angerhalle Möhringen – Murat Topal  „Multitool – Der Mann für alle Fälle“ – Kabarett/Comedy aus unserer Reihe „Bühne im Anger“

Murat Topal verspricht einen Kabarett- und Comedyabend, der die Absurdität der alltäglichen Multi-Kulti-Missverständnisse auf die Bühne bringt und köstlich hintersinnig persifliert. Mit seinen beiden Soloprogrammen "Getürkte Fälle" und dessen Nachfolger "Tschüssi Copski!" avancierte Murat Topal zum gefeierten Bühnenkünstler – nicht zuletzt, weil er in seinem von allerhand Spezialaufträgen gespickten Alltag als Gesetzeshüter auch in gänzlich polizeiuntypischen Disziplinen wie Bauchtanz zu brillieren vermochte.

 

In seinem dritten Solo berichtet Topal von den alltäglichen Anforderungen und Überforderungen des modernen Mannes. Der Mann des 3. Jahrtausends ist berufstätig, er hält sich fit, kümmert sich um die Kinder, während er gleichzeitig so ganz nebenbei seine Mails auf dem Smartphone beantwortet. Das alles ist für Murat kein Problem – zumindest solange er nicht mal wieder sein Passwort für die Mails vergessen hat. Topal wäre aber nicht der "Mann für alle Fälle", wenn er nicht sogar auf Fragen, die selbst in Väterselbsthilfegruppen nur hinter vorgehaltener Hand gestellt werden, Antworten parat hätte. Und obwohl sich das Leben ohne Dienstwaffe erheblich schwieriger gestaltet, singt Murat nicht einfach nur ein Klagelied, nein, er tanzt auch noch dazu…

 

Samstag,  15. Oktober, 20.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – ARVED FUCHS „Nordpoldämmerung“ – Multivision

Seit mehr als dreißig Jahren unternimmt Arved Fuchs als Expeditionsleiter Reisen in die arktischen und antarktischen Regionen. Doch im Gegensatz zu früheren Unternehmungen berichtet er heute nicht mehr nur von der Schönheit der Arktis, sondern vor allem von der Verletzlichkeit der Natur. Der Vortragstitel „Nordpoldämmerung“ steht daher auch sinnbildlich für die einschneidenden Veränderungen in der Arktis.

 

Mit seiner internationalen Crew reiste Fuchs von Hamburg aus auf den Spuren der historischen Greely- Expedition von 1881-84. Im Smith Sound zwischen Ellesmere Island und Grönland spielte sich seiner Zeit ein Drama ab. Die Mannschaft der „Dagmar Aaen“ fuhr zu den Schauplätzen der tragisch geendeten Expedition von Oberstleutnant Adolphus Greely und stieß tatsächlich auf Relikte der Unternehmung von vor über 100 Jahren …

 

Erstklassige Fotografie und brillante High Definition Filmaufnahmen werden im neuen Vortrag gepaart mit interessanten Geschichten und Hintergrundberichten über die „Nordpoldämmerung“-Expedition von Arved Fuchs.

 

Veranstalter: Eventiks, Tuttlingen

 

Donnerstag, 20. Oktober, 20.00 Uhr – Kleiner Saal, Stadthalle – Glück – Was ist das eigentlich – Ein Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Schmid – Aus der Reihe "Themen und Ansichten" in Kooperation mit der Volkshochschule für Stadt und Landkreis Tuttlingen.

Glück ist eine unschätzbare Bereicherung des Lebens. Doch warum sind so viele Menschen unglücklich? Kann man das Glück finden? Oder muss man etwa hart dafür arbeiten? Was ist Glück eigentlich? Fragen wie diese sind es, die den modernen Menschen antreiben. Und der Lebenskunst-Philosoph Wilhelm Schmid gibt Hilfestellungen bei der Antwort darauf. Denn Lebenskunstphilosophie ist es, was Schmid auf die Bühne bringt. Er ist auf der ständigen Suche nach dem Glück oder vielmehr auf eine Antwort auf die Frage: was ist Glück?

 

Freitag, 21. Oktober, 20.30 Uhr – Angerhalle Möhringen – Christoph Sieber– „Alles ist nie genug!“ – Kabarett aus unserer Reihe „Bühne im Anger“

Im neuen Soloprogramm von Christoph Sieber (u.a. Nordrhein-Westfälischer Kleinkunstpreis 2009, Baden-Württembergischer Kleinkunstpreis 2010, Jurypreis beim Berliner-Kleinkunstfestival "Die Wühlmäuse" 2010) warten mehr als 90 Minuten überraschender Wortspielereien, bitterböser Satire, spitzzüngigen Politkabaretts, Tanz, Pantomime, Jonglage, Parodie und musikalischer Leckerbissen.

 

In Zeiten, in denen nicht nur die Politikverdrossenheit immer weiter um sich greift, sondern auch die Politiker genug vom Bürger haben, zeigt er, dass in jeder Aussage, in jeder Tat eine wundervolle Komik steckt, über die es sich zu lachen lohnt. Mit messerscharfem Witz und Verstand durchleuchtet er in geradezu halsbrecherischem Tempo die Nischen des Alltags und zieht dabei sämtliche Register seiner komödiantischen Kunst. Christoph Sieber ist dabei ernsthaft komisch und herzlich böse, er hat eine verliebt-lyrische Seite, und er präsentiert in Bonbonpapier gehüllten Zynismus, der das Publikum betroffen schweigen und im nächsten Moment herzlich lachen lässt.

 

Der studierte Pantomime serviert die perfekte Mischung aus Kritik und Unfug, aus Ernst und Klamauk, ein Programm mit Tiefgang und Kabarett der nächsten Generation. Christoph Sieber ist nicht nur regelmäßiger Gast im "Satire Gipfel", bei "Ottis Schlachthof" oder "Stratmanns", sondern auch Gastgeber der SWR-TV-Sendung "Spätschicht – Die Comedy Bühne".

 

Freitag, 21. Oktober, 19.30 Uhr – Kleiner Saal Stadthalle – „Supermann & Superfrau“ – Gedanken über Partnerschaft & Rollenverständnis – Forum für Frauen am Abend

Der Vortrag von Diplomtheologin und Familienrechtlerin Michaela Freifrau von Heeremann beinhaltet kritische Anfragen zur „Geschlechtergerechtigkeit“ und ermutigt, den Menschen als Gottes Ebenbild zu sehen.

 

Veranstalter: Frühstückstreffen für Frauen in Deutschland e.V.

 

Montag, 24. Oktober, 20.00 Uhr – Kleiner Saal, Stadthalle – Martina Brandl liest

"Schwarze Orangen" – Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "8. Tuttlinger Literaturherbst"

Spannend, liebevoll und herrlich böse: Der neue Roman der Bestsellerautorin, Komikerin und Sängerin Martina Brandl entführt seine Leser auf die Schwäbische Alb. Wer bei „Schwarze Orangen“ an Obst und Gemüse denkt, liegt durchaus nicht verkehrt, denn eines wird klar im Verlauf der Geschichte: Gemüse ist harmlos, aber Obst ganz und gar nicht! "Schwarze Orangen" ist ein Provinz-Krimi, der auf der Schwäbischen Alb spielt und so manches Klischee einfach mal auf den Kopf stellt.

 

Wer Martina Brandl bisher noch nicht als Autorin kennt, hat sicher schon einen ihrer Auftritte im Quatsch Comedy Club oder bei "7 Tage, 7 Köpfe" gesehen. Bereits seit 1992 steht sie als Kabarettistin auf der Bühne, seit 1995 tourt sie mit ihren Programmen in ganz Deutschland und brillierte u.a. als Gewinnerin der "Tuttlinger Krähe 2003". Zu sehen ist sie aber auch als Sängerin bei Musicals und als Moderatorin. Sie trat zunächst als musikalischer Gast auf Lesebühnen auf und schrieb dann selbst Kurzgeschichten. Ihre Romane sind Bestseller. Nach zwanzig Jahren Berlin lebt sie jetzt wieder in Schwaben.

 

Freitag, 28.Oktober, 20.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – CHRIS NORMAN „Time Traveller“-Tour 2011 –  Nach den Megaerfolgen mit Smokie ist er auch als Solokünstler erfolgreich

Seine rauromantische, einfühlsame Stimme hat Chris Norman eine riesige Fangemeinde verschafft. 1950 in Yorkshire geboren, hat er bis heute 14 Soloalben und mit der Band Smokie, die ihn berühmt machte, 9 Alben und 26 Singles veröffentlicht – ein beeindruckendes Gesamtwerk!

 

Smokie war eine der erfolgreichsten Rockbands der 70er Jahre mit Megahits wie „Living next door to Alice“ oder „If you think you know how to love me“. Mitte der 80er Jahre verließ Chris Norman Smokie, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Sein Duett mit Suzi Quatro „Stumblin‘ In“ zählt ebenso dazu wie 1986 das von Dieter Bohlen produzierte „Midnight Lady“: Sechs Wochen lang stand es auf Platz 1 in den deutschen Charts und verkaufte 900.000 Singles!

 

Mit seinem neuen Album „Time Traveller“ geht Chris Norman ab Oktober 2011 auf die gleichnamige Tournee. Und genau hier gehört der Vollblutmusiker, der mit seiner Frau und fünf Kindern auf der Isle of Man lebt, auch hin – auf die Bühne und „on the road“.

Freitag, 28. Oktober, 20.00 Uhr – Kleiner Saal, Stadthalle – Natasa Dragnic liest

"JedenTag, jede Stunde" – Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "8. Tuttlinger Literaturherbst"

Eine Liebesgeschichte wie jede andere? Irgendwie schon, aber eigentlich doch ganz anders. Der Debütroman "Jeden Tag, jede Stunde" von Natasa Dragnic wurde von der Presse als "wunderbare Liebesgeschichte" betitelt und berührt jeden, der ihn zur Hand nimmt.

 

Als Kinder waren sie unzertrennlich und nachdem sie sich nach 16 Jahren endlich wiedersehen, steht fest: Dora und Luca gehören zusammen! Doch das Leben scheint andere Pläne für die beiden zu haben und schon kurze Zeit später verlieren sie sich wieder aus den Augen. Dabei hatten sie ihre gemeinsame Zukunft schon fest geplant …

 

Der Autorin gelang damit eine zeitlose und doch moderne Liebesgeschichte über die Vorbestimmtheit zweier Menschen und die Unberechenbarkeit des Lebens. Ein Liebesroman, wie er sein sollte: poetisch, von großer emotionaler Strahlkraft, mitreißend erzählt. Natasa Dragnic entführt die Zuhörer in ihren Roman, in ihre Geschichte und in ihre Heimt, nach Kroatien. So wird die Lesung zu einer "Buchreise" der besonderen Art …

 

Freitag, 28. Oktober, 20.30 Uhr – Angerhalle Möhringen – Die Mobilés „BeWeGung“ – Body Comedy, Physical Theatre, Body & Brain Entertainment, BewegungsComedy oder KörperKomik – Eine Veranstaltung aus unserer Reihe „Bühne im Anger“

Das Programm "BeWeGung" ist körperbetontes Treiben (fast) ohne Worte. Die Mobilés begeistern dabei durch ihre Kreation von Körperbildern, die leicht und spielerisch durch blendende Choreographie in artistischer BeWeGung transportiert werden und die Phantasie des Publikums beflügeln. Das ist mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken und fasziniert immer.

 

Was den Menschen vom Affen unterscheidet, den langen Weg bis zum aufrechten Gang, setzen die fünf exzellenten Ganzkörpersprecher ebenso in grandios griffige Bilder um wie Szenen aus dem Alltag: Von der Toilette bis zum tollwütigen Heimwerker, vom rastlosen Feierabendverkehr bis zum Körperertüchtigungswahn im Fitness-Studio.

 

Die Mobilés, das sind nicht nur sportliche Künstler und erfahrene Choreographen, sondern auch Licht- und Sound-Spezialisten, die durch die Kreation der Bühnenshow unterschiedlichste Thematiken intelligent, humoristisch und poesievoll in Bewegung (um)setzen. So wird "BeWeGung" zum nonverbalen Feuerwerk – vom Urknall bis zum letzten Zucken!

 

Samstag, 29. Oktober, 19.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – Jubiläumsfestabend des SchwarzwalDvereins „100 Jahre Ortsgruppe TuttLingen“

Einen Grund zum Feiern hat der Schwarzwaldverein allemal! Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm wird das bereits 100-jährige Bestehen gefeiert.

 

Veranstalter: Schwarzwaldverein Ortsgruppe Tuttlingen e.V.

 

Sonntag, 30. Oktober, 10.00 Uhr – Restaurant Intermezzo Stadthalle – Hubertus Brunch

Längst über einen echten "Geheimtipp" hinaus entwickelt haben sich die sonntäglichen Brunchtermine des Stadthallenrestaurants "Intermezzo". Hier finden sich – i.d.R. einmal im Monat – regelmäßig auch Gäste ein, die eine längere Anfahrt auf sich nehmen, um an den bestens sortierten Büffets in netter Runde kalt und warm zu speisen. Das Crossover aus ausgedehntem Frühstück und genussvollem Mittagessen hat sich zu einem wirklich gefragten Angebot entwickelt. Besonders originell: Die Brunches stehen jeweils unter einem Motto, an dem sich auch das kulinarische Angebot ausrichtet.

 

Veranstalter: Restaurant – Café – Bistro Intermezzo

 

Sonntag, 30. Oktober, 19.00 Uhr – Großer Saal, Stadthalle – Gli Artegiani – Chor und Orchester für Alte Musik Konstanz – Dirigat: Eckart Manke, Moderation: Andreas Dettling

Freunde der klassischen Musik dürfen sich auf ein hochkarätiges Konzerterlebnis freuen: Denn auf dem Programm stehen an diesem Abend Joseph Haydns Symphonie Nr. 44 e-Moll, die sog. "Trauersymphonie", und von Wolfgang Amadeus Mozart das imposante Requiem d-Moll KV 626 mit großem Chor und den vier Solisten Mechthild Bach (Sopran), Ulrike Andersen (Alt), Markus Schäfer (Tenor) und Dominik Wörner (Bass) – sie alle haben Gastverträge mit renommierten Opernhäusern und Konzertsälen Europas.

 

Eckart Manke studierte Schulmusik und Orchesterleitung an den Musikhochschulen in Heidelberg, Mannheim und Frankfurt. Zu seinen Lehrern zählten Donald Runnicles und Jiri Starek. Bereits während des Studiums hospitierte er bei den Bayreuther Festspielen. Anschließend besuchte er Dirigierkurse des Deutschen Musikrates und erhielt wesentliche Anregungen durch Sergiu Celibidache und Claudio Abbado. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Eckart Manke mit der Südwestdeutschen Philharmonie. 2007 gründete er das Orchester für Alte Musik Konstanz, mit dem er seitdem regelmäßig auf Tournee geht und große Erfolge feiert. 

 

Veranstalter: DeConKultur, Konstanz

 

Montag, 31. Oktober, 20.00 Uhr – Angerhalle Möhringen – WORTLOS …von wegen – Ein Comedyprogramm mit Martin Schury und seinen PhilharComikern Fabian Gromann, Reiner Schimmel und Andreas Speck – Wortakrobatik und Musik auf acht Beinen

Die Besucher erleben ein Wortspiel in zwei Akten, wobei Martin Schury von Anfang an das letzte Wort hat. Begleitet von seinen intonationalen und  taktvollen PhilharComikern geht die Reise Satz für Satz mitten durch die Randgebiete des gesprochenen Wortes egal in welcher Tonlage. Wie schwer ist die deutsche Grammatik wirklich? – Ein gewichtiges Kapitel. Nicht jeder kann sich auf alles einen Reim machen – aber einer sicher auf Manches. Singende Worte sind klingende Worte, sinngemäss hin und wieder sogar sinnvoll. Es gibt also nichts zu verlieren – ausser das ein oder andere Wort, welches mit Sicherheit eventuell im Allgemeinen detailliert besprochen wird.

 

Nun – sehen Sie selbst, was es zu hören gibt.

 

Veranstalter: Schury, Martin; Wollerau (CH)

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.