Pressemitteil. STARPIANISTEN CHRISTOPH SOLDAN und BERND GLEMSER am 27.01. und 14.03.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

beide zählen zu den gefragtesten Konzertpianisten Deutschlands, beide konzertieren zum zweiten Mal in der Stadthalle Tuttlingen. Der eine kommt mit einem Kammerquintett, der andere mit großem Orchester: Am 27. Januar gastiert CHRISTOPH SOLDAN bei uns in der Stadthalle Tuttlingen, am 14. März dann BERND GLEMSER. Mit den Schlesischen Kammersolisten bzw. den Jenaer Philharmonikern und Programmen mit Mozart und Rachmaninov setzen beide Ausrufezeichen in der Konzertspielzeit 2010/11 in der Stadthalle Tuttlingen.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese beiden Konzertabende. Bitte nehmen Sie die Termine außerdem in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen

Eigenbetrieb der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Tel. + 49 7461 96627430

Fax + 49 7461 96627421

eMail michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter? Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de!

 

 

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Mit Bernd Glemser und Christoph Soldan kommen zwei internationale Starpianisten – Stadthalle Tuttlingen präsentiert am 27. Januar und 14. März zwei Mal große Klavierkunst – Soldan spielt Mozart, Glemser spielt Rachmaninov – Begleitet von den Schlesischen Kammersolisten und von den Jenaer Philharmonikern – Für beide Konzerte noch Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Zwei große Pianisten sind in den nächsten Wochen in der Stadthalle Tuttlingen zu erleben: Bereits am Donnerstag dieser Woche, 27. Januar, heißt es „Christoph Soldan spielt Mozart“. Freunde der klassischen Musik dürfen sich u.a. auf die Klavierkonzerte A-Dur KV 414 und Es-Dur KV 449 freuen, die Soldan zusammen mit den Schlesischen Kammersolisten zum Vortrag bringt. Am Montag, 14. März, ist dann Starpianist Bernd Glemser mit den Jenaer Philharmonikern zu Gast. Auf dem Programm steht Sergej Rachmaninovs Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 fis-moll op. 1. Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten für beide Konzerte sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Christoph Soldan, Jahrgang 1964 und ehemaliger Schüler von Prof. Eliza Hansen und Christoph Eschenbach, feierte seinen internationalen Durchbruch im Sommer 1989 durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein. Seither zählt er zur Riege der gefragten deutschen Konzertpianisten. Soldan spielt in Tuttlingen mit den Schlesischen Kammersolisten, dem führenden Kammermusikensemble Polens. Das Quintett brilliert mit außerordentlichen Qualitäten, seine Musiker zählen zu den Stimmführern der Kammerphilharmonie Kattowitz. Gespielt wird neben den beiden Klavierkonzerten, die W.A. Mozart auch für die kleine Besetzung transkribierte, auch D. Schostakowitschs Kammersymphonie op. 110 a.

 

Starpianist Bernd Glemser, 1962 in Dürbheim geboren und damit ein Sohn der Region sowie Schüler des russischen Pianisten Vitalij Margulis, musiziert dann im März zusammen mit den Jenaer Philharmonikern in Tuttlingen. Sergej Rachmaninovs Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 fis-moll op. 1, dazu von Johannes Brahms Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81 und Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 bilden das Konzertprogramm.

 

Längst erhält Glemser, seit 1989 Professor an der Musikhochschule in Saarbrücken,  Konzerteinladungen aus der ganzen Welt. Der Auftritt in Tuttlingen beschert dem Publikum also ein Wiedersehen mit einem gefeierten Vertreter der internationalen Pianistenelite. Glemser spielt Rachmaninows 1. Klavierkonzert mit einem großen Orchester der Spitzenklasse: Mit den Jenaer Philharmonikern unter der Leitung von Uroš Lajovic absolvierte Glemser bereits mehrere Konzerte. Das Orchester und der Pianist bilden mittlerweile eine perfekt harmonierende Einheit und bieten die Garantie für einen denkwürdigen Konzertabend.

 

Karten für diese beiden Konzertabende sind noch zu haben bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“). Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet, online gibt es Tickets unter www.tuttlinger-hallen.de. Tickets sind auch bei allen Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg erhältlich.

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.