Pressemitteil. PHILIPP POISEL beim Honberg-Sommer am 10.07.2011

20/06/2011 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit PHILIPP POISEL und seiner Band kommt am Sonntag, 10. Juli, einer der derzeit wohl spannendsten jungen deutschen Künstler zu unserem Festival „17. Tuttlinger Honberg-Sommer“. Mit einer ziemlich einzigartigen Stimme, mit einer Mischung aus Singer/Songwriter-Nummern und rockigen Arrangements und seinen erfolgreichen Alben „Wo fängt Dein Himmel an“ und „Bis nach Toulouse“ steht der Wahl-Stuttgarter auf der Zeltbühne. Das tut er nicht allein, denn dem Tourmotto PHILIPP POISEL + FREUNDE hat er auch bei seinen Sommerkonzerten musikalische Gäste dabei: WILLIAM FITZSIMMONS hat erst am Wochenende einen viel beachteten Auftritt auf dem Southside-Festival hinter sich gebracht … Bereits knapp 1.000 Karten sind verkauft, es könnte also ein weiteres Mal ein ausverkauftes Zelt geben!

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für weitere Fragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Philipp Poisel am ersten Honberg-Sommer-Wochenende – Am 10. Juli Konzert in Tuttlingen – Songschreiber aus Stuttgart wurde von Grönemeyer entdeckt – Nach megaerfolgreicher Clubtour jetzt die Sommerkonzerte mit Freunden – Als Special Guest dabei: William Fitzsimmons – Noch wenige Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Er galt als Geheimtipp, jetzt könnte sein Konzert der fünfte ausverkaufte Abend beim Honberg-Sommer werden: Philipp Poisel, Stuttgarts stiller Sänger, geht am Sonntag, 10. Juli, ab 20 Uhr auf die Festivalbühne. Der Musiker, der eigentlich gar nicht berühmt werden möchte, ist seit zwei Jahren dick im Geschäft mit anspruchsvoller, nicht selten melancholischer, aber immer authentisch-origineller Singer/Songwriter-Musik, die nicht um jeden Preis gefallen will. Sein aktuelles Top-Ten-Album „Bis nach Toulouse“ ist ebenso wie das Debütalbum im „Grönland“-Label seines Entdeckers Herbert Grönemeyer zuhause. Als Special Guest ist William Fitzsimmons dabei. Die letzten Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Anfang März ging in Stuttgart die vielleicht erfolgreichste Clubtour des Jahres zu Ende – nach 27 ausverkauften Konzerten mit über 40.000 Besuchern. Kein Wunder, dass Philipp Poisel als einer der „stillsten“ deutschen Stars gilt. Dabei wurde er mit seinem aktuellen Top-Ten-Album „Bis nach Toulouse“ im Rücken für einen ECHO in der Kategorie „Künstler Rock/Pop National“ nominiert und erfährt in der Presse reichlich Bewunderung und echte Anerkennung. Seine Authentizität und Glaubwürdigkeit sind Pfund, mit denen Poisel wuchern kann. Und die Süddeutsche Zeitung schrieb: „Philipp Poisel ist ein Nobelnuschler, der die Schönheit der Schludrigkeit zur Kunstform erhebt. Es treffen musikalische Begabung auf Sympathie und Authentizität.“ Und Die Welt meinte: „Sein Begleitquartett intoniert spartanisch große Kunst auf kleinem Instrumentarium. Vielleicht besitzt Deutschland momentan keinen eigentümlicheren Liedermacher als Philipp Poisel. Poisel ist kein großer, aber ein sehr berührender Sänger.“

 

Was Philipp Poisel auf jeden Fall ist, er ist ein Liedermacher, ein Singer/Songwriter im besten Wortsinn, noch dazu von internationalem Format. Er besitzt eine außergewöhnliche Stimme und seine Lieder kommen mit einer Lässigkeit daher, die vielen deutschen Musikern abgeht. Dabei stecken die Arrangements seiner Songs voller funkelnder Details und die Texte haben viel Tiefe und Ernsthaftigkeit. Schon Philipp Poisels Debüt "Wo fängt dein Himmel an?", das er im Vorprogramm von Stars wie Grönemeyer, Maria Mena oder Hubert von Goisern vorstellte, hielt sich 2008 wochenlang in den Top-40. Und wer sein aktuelles Album „Bis nach Toulouse“ hört, das 2010 die deutschen Charts direkt auf Platz 8 enterte, der wird feststellen: Hier singt und spielt ein junger Künstler mit enormem Potential. Poisels Songs, deren Qualität hierzulande maximal eine Handvoll Künstler erreicht, erzählen Sehnsüchten, vom Weggehen, vom Nachhausekommen, vom Gefühl irgendwo hinzugehören, geliebt zu werden. Wie lobte doch gleich Herbert Grönemeyer den 1983 geborenen Wahl-Stuttgarter: "Seine Lieder wachsen mit jedem Hören und entwickeln einen wärmenden, beruhigenden Sog."

 

Jetzt also der zweite, sommerliche Teil seiner Tour „Bis nach Toulouse“. Sie sollte einer der Höhepunkte des 17. Honberg-Sommers werden, da sind sich die Veranstalter Michael Baur und Berthold Honeker einig, die Poisel schon im vergangenen Jahr fürs Tuttlinger Festival unter Vertrag nahmen. Mit dabei hat Poisel auch in Tuttlingen einen musikalischen Gast. Schließlich steht seine Sommertor unter dem Titel „Philipp Poisel + Freunde“. Philipp Poisel begann seine Karriere zunächst als Straßenmusiker, bevor sich ihm die Gelegenheit bot, als Special Guest mit anderen Künstlern auf Tournee zu gehen, die ihm eine neue Hörerschaft eröffneten. Und so bietet Philipp Poisel nun selbst gerne anderen Künstlern seine Bühne als Plattform, um ihre Musik zu präsentieren. Bei der Auswahl seiner Special Guests lässt Poisel die gleiche Sorgfalt und Liebe zum Detail walten, die auch sein Songwriting so erfolgreich machen.  In Tuttlingen wird William Fitzsimmons dabei sein, der eben erst beim Southside Festival aufhorchen ließ. Sein Stil ist geprägt von Folkeinflüssen, eine fein ziselierte Instrumentierung, farbenfrohe Melodien und seine Vorliebe für elementare und tief bewegende Themen. Für Freunde des fragilen Singer/Songwritertums gilt Fitzsimmons ebenso als ein absolutes Muss wie Poisel. Beste Voraussetzungen also für einen perfekten Sommerabend!

 

Wer bei diesem Festival-Highlight 2011 live im Musikzelt dabei sein möchte, sollte sich schnell seine Karten sichern: Tickets für das Konzert von Philipp Poisel beim Honberg-Sommer sind im verbilligten Vorverkauf für 23,- Euro (inkl. Bustransfer, zzgl. Gebühren) zu haben. Tickets gibt es noch im verbilligten Vorverkauf bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“). Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. In Tuttlingen sind Karten außerdem beim Bürgerbüro im Rathaus und in der Geschäftsstelle Möhringen erhältlich: Tickets gibt es auch bei allen Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Online sind Tickets unter www.tuttlinger-hallen.de erhältlich.

 

 

 

„Seine Performance aus lustigem Vagabund, intimem Performer, solidem Musiker und sprachlich überzeugendem Romantiker – das ist derzeit in Deutschland konkurrenzlos“ (Akustik Gitarre)

 

„Nimmt man Glaubwürdigkeit, Originalität und Emotionen als Maßstab für Kunst, ist das System Poisel eine Offenbarung“ (Intro)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.