Pressemitteil. JO VAN NELSEN/THORSTEN LARBIG am 22.10.2010

11/10/2010 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Kleinkunst zum Zweiten. Den zweiten Abend der "Bühne im Anger"-Saison bestreiten am 22. Oktober JO VAN NELSEN & THORSTEN LARBIG. Sie bescheren unserer Kleinkunstreihe in der Angerhalle einen musikalischen Wellnessabend mit einer der vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten der deutschen Kleinkunst- und Theaterszene – und nicht nur das: Van Nelsen schaffte es als Stimme der Gruppe Culture Beat mit „Der Erdbeermund“ (1989) sogar in den internationalen Popcharts!

 

Der angehängte Pressetexte mit Fotos informiert Sie über diese Veranstaltung in der Angerhalle in Tuttlingen-Möhringen. Dürfen wir um redaktionelle Veröffentlichung für Ihre Leser-/HörerInnen bitten? Wir wären Ihnen außerdem sehr verbunden, wenn Sie den Termin auch in Ihre Veranstaltungskalender und Terminübersichten mit aufnehmen könnten.

 

Wenn Sie noch Fragen haben, bin ich immer gerne für Sie da.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen

Eigenbetrieb der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Tel. + 49 7461 96627430

Fax + 49 7461 96627421

eMail michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Bekommen Sie eigentlich schon unseren Newsletter? Jetzt kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de!

 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

„Bühne im Anger“ am 22. Oktober: Jo van Nelsen und Thorsten Larbig – Ein musikalischer Wellness-Abend – Einstens Stimme von Culture Beat – Vorverkauf läuft

 

Tuttlingen. Den zweiten Abend der aktuellen „Bühne im Anger“-Spielzeit bestreiten am Freitag, 22. Oktober, Jo van Nelsen und sein Partner am Klavier, Thorsten Larbig. Sie stellen in der Angerhalle in Möhringen ihr Programm „Was, Dir geht’s gut?“ vor. Das schräg-musikalische Programm, ein musikalischer Wellness-Abend, bringt neue und neu entdeckte Lieder u.a. von Bodo Wartke, Robert Gernhardt, Friedhelm Kändler und Hildegard Knef. Die Veranstaltung beginnt um 20:30 Uhr, Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Früher ging Oma zur Kur ins Dampfschwitzbad und Mutter diätete nach BRIGITTE. In Zeiten von Milleniums-Jugendwahn und kosmetischen Eingriffen geht Erholung nur im Wellness-Spa mit Aqua-Step-Aerobic und Hot-Stone. Im neuen Programm des Erfolgsduos van Nelsen/Larbig erfährt das Publikum u.a., ob es Wellness sogar auf dem Sterbett gibt. In nur 90 Minuten geht’s vom mönchischen Heilfasten zum Thalasso-Thermalismus, von der Zwiebelkur zum Mood Food, von innerer Einkehr zum äußerlichen Liftingexzess!

 

Jo van Nelsen kämpft in diesem Programm um sein Seelen- und Körperheil und um das seiner Zuschauer: Ob mit einer esoterischen Yoga-Session oder Max Gregers brachialen Trimm-Dich-Rhythmen, einer wahnwitzigen Campingtour oder einem Besuch im Schönheitssalon – „hier bleibt kein Auge und keine Achsel trocken“, verspricht Programmchef Berthold Honeker!

 

Wohl kein Künstler ist so berufen, ein Wellness-Programm auf die Bühne zu bringen, wie Jo van Nelsen: Schließlich wurde er 1968 im weltbekannten Kurbad Bad Homburg von der Höhe geboren! Und mit diesem Programm kann er endlich seine frühkindlichen Erfahrungen von A-Z, von Aqua-Step-Aerobic bis Zen-Buddhismus, von  Kurkonzert bis Altersheim satirisch aufarbeiten – und das tut er wie kein Zweiter!

 

Jo van Nelsen gehört wohl zu den vielseitigsten Künstlern der deutschen Kleinkunst- und Theaterszene. Mit seinem ausdrucksvollen Bariton, seinen nunmehr 18 Bühnenprogrammen und ebenso vielen veröffentlichten Tonträgern bereichert er seit 1989 die deutsche Chansonkultur. Als Schauspieler brilliert er an verschiedenen Bühnen und in diversen Fernsehrollen, außerdem arbeitet er als Regisseur, Moderator, Journalist (u.a. mit einer monatlichen Kolumne in der „Frankfurter Rundschau“) und Autor. Und als Stimme der Gruppe Culture Beat sorgte er mit „Der Erdbeermund“ (1989) sogar in den internationalen Popcharts für Furore. Geehrt wurde van Nelsen u.a. mit dem Ralph-Benatzky-Chansonpreis, der St. Ingberter Pfanne, dem Wilhelmshavener Knurrhahn und dem Thüringer Kleinkunstpreis.

 

Mit Thorsten Larbig kam es 1994 zu einer ersten Zusammenarbeit, als beide mit „Jo van Nelsen liest und singt Friedhelm Kändler“ erfolgreich fünf Jahre durch Deutschland tourten. Seitdem verbindet die beiden in Frankfurt lebenden Künstler eine enge Freundschaft.

 

Wer den Auftritt der beiden in der Angerhalle live erleben möchte, kann jetzt Tickets besorgen. Karten für die Veranstaltungen der „Bühne im Anger“ in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen gibt es jetzt im verbilligten Vorverkauf bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“). Ein telefonischer Kartenservice ist dort unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de, außerdem bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.