Pressemitteil. DER HONBERG-SOMMER STARTET! am 08.07.2011

06/07/2011 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Countdown läuft: Am Freitag startet der 17. TUTTLINGER HONBERG-SOMMER! Das Festival vom 8. bis 24. Juli verspricht die Erfolgsgeschichte der Vorjahre fortzuschreiben. Fünf Veranstaltungen sind bereits ausverkauft, fast 70% der Plätze vergriffen. Das Programm, für das noch Tickets zu haben sind, bietet mit Weltstars wie Gregg Allman und internationalen Topacts wie Angelo Branduardi oder Rainhard Fendrich oder angesagten deutschen Acts wie Philipp Poisel oder Anna Depenbusch zahlreiche weitere Hochkaräter im Musikzelt in der Burgruine.

 

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über den aktuellen Stand der Dinge wenige Tage vorm Start (mit dem obligaten Fassanstich im Biergarten). Bitte nehmen Sie die einzelnen Termin auch in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Am morgigen Freitag beginnt der Honberg-Sommer: Startschuss mit Fassanstich und Fendrich am 8. Juli – 17. Zelt-Musik-Sommer-Festival in Tuttlingen – Ticketverkauf nähert sich der 12.000er-Marke – Fünf Mal heißt’s schon „ausverkauft“ – Das Festival in der Burgruine lockt Zehntausende – Noch gibt’s Tickets fürs Eröffnungswochenende

 

Tuttlingen. Am morgigen Freitag (8. Juli) ist es so weit: Dann eröffnet Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck mit dem traditionellen Fassanstich im Biergarten das 17. Festival in der Burgruine. Bis zum 24. Juli wird der Honberg-Sommer dann an 17 Tagen das Sommer-Kultur-Event in der Region und weit darüber hinaus sein. Fast 12.000 Tickets sind bereits im Vorfeld verkauft, insgesamt werden über 40.000 Gäste erwartet. Fürs erste Wochenende – mit Pop, Pink und Poetischem – sind noch Karten zu haben.

 

Es ist angerichtet: Auf dem Honberg hat sich die sonst so beschauliche Festungsruine wieder in eine Festivallocation aus Konzertzelt, Produktions- und Backstagebereichen und riesigem Biergarten verwandelt. Die letzten Arbeiten auf dem Gelände laufen entspannt ab, das gut eingespielte Festivalteam der Tuttlinger Hallen und seine Gastronomiepartner freuen sich schon auf die ersten Besucher, die am Freitagabend ab 18 Uhr eintrudeln werden. Dann sticht OB Michael Beck zu den Klängen des Städtischen Blasorchesters vor der Open Air Bühne im malerischen Biergarten das erste Fass an. Zwei Stunden später eröffnet Austro-Pop-Star Rainhard Fendrich mit seiner Band im Festivalzelt den Reigen der Konzertveranstaltungen. Es wird der offizielle Startschuss für ein Festival sein, zu dem Gäste aus Tuttlingen und der Region, aber auch zahlreiche weit gereiste Festivalfans erwartet werden. Karten sind u.a. sogar nach Italien und Großbritannien verkauft worden.

 

16 Abendveranstaltungen (fünf sind bereits restlos ausverkauft), drei Frühschoppenkonzerte, 17 Gratis-Konzerte auf der Biergartenbühne und über 20 kostenlose Veranstaltungen für Kinder warten auf das Publikum. Den Auftakt macht Österreichs Popstar Nr. 1, Rainhard Fendrich am Freitag. Die Liste seiner Hits ist lang: Von „Strada del Sole“, dem Sommerhit des Jahres 1991, über „Schickeria“, „Es lebe der Sport“, „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“ bis hin zu „Macho Macho“ oder „Blond“. Für seinen Auftritt sind ebenso noch Karten im verbilligten Vorverkauf oder an der Abendkasse zu haben wie für die folgenden Konzerte mit der erstklassigen Pink-Tribute-Band Just Pink am Samstag, Deutschlands neuem Singer/Songwriter-Wunder Philipp Poisel (Sonntag) und dem Italo-Topstar mit der Lockenmähne, Angelo Branduardi, der am Montag in Tuttlingen gastiert.

 

Die Liste der internationale Top-Stars, die in der Folge bis 24. Juli in Tuttlingen gastieren, ist imposant – sie reicht von Simple Minds über Gianna Nannini bis zu 80er Pop-Ikone Kim Wilde. Aber der Honberg-Sommer setzt seit jeher nicht nur auf renommierte Namen, sondern bringt auch immer wieder Künstler und Bands auf die Bühne, die erst am Anfang einer viel versprechenden Karriere stehen: Sophie Hunger aus der Schweiz (20. Juli), Johannes Oerding und Anna Depenbusch gleich im Doppelpack (17. Juli) oder auch Philipp Poisel (10. Juli). Und die Tuttlinger Festivalmacher nehmen Spezialitäten wie Varieté (13. Juli), A Cappella, Musikkabarett oder auch mal eine Lesung (mit Veranstalter Legende Fritz Rau („50 Jahre backstage“), 12. Juli) ins Programm. Ein Luxus, den sich ein kommerzieller Festivalmacher kaum leisten würde – der den Honberg-Sommer aber eben bunter macht als es vergleichbare Veranstaltungen sind. Solches wird auch von den Sponsoren goutiert, die dem Festival seit vielen Jahren die Treue halten und über 150.000 Euro jährlich dorthin überweisen. Schließlich weiß auch OB Michael Beck, dass das Tuttlinger Festival einer der wichtigsten „weichen Standortfaktoren“ der Donaustadt ist.

 

Dem Oberbürgermeister, seit 2004 im Amt, verdankt der Honberg-Sommer ein in der süddeutschen Festivalszene wohl einmaliges Kinderprogramm: Kostenlos und täglich machen Vereine, Gruppen und Institutionen aus der Stadt gemeinsam mit den Tuttlinger Hallen abwechslungsreiches Programm. Und sogar ein eigenes Kinderzelt steht für den Festivalnachwuchs bereit. Wie überhaupt der Honberg-Sommer auch ohne Eintrittskarte den Besuch lohnt. Denn Gratis-Frühschoppen an den Sonntagen und täglich regionale Klassebands im Biergarten kann man völlig kostenlos genießen … nur ist dann die Fahrt mit dem Honbergshuttle auf den Berg zu bezahlen, denn die gibt es nur für Inhaber einer Eintrittskarte umsonst. Fehlt nur noch sommerliches Wetter fürs pralle Festivalvergnügen. Aber auch hier stehen die Zeichen günstig. Und so verheißt der Tuttlinger Honberg-Sommer einmal mehr ein einzigartiges Sommer-Kultur-Erlebnis zu werden.

 

Wer sich noch Karten für den Honberg-Sommer sichern möchte, kann dies u.a. in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region und bei vielen überregionalen Vorverkaufsstellen tun. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de oder www.honbergsommer.de.

 

 

Das gesamte Festival-Abendprogramm im Zelt (Beginn i.d.R. 20 Uhr):

 

Fr. 08.07         RAINHARD FENDRICH

Sa. 09.07.       JUST PINK!

So. 10.07.       PHILIPP POISEL

Mo. 11.07.       ANGELO BRANDUARDI

Di. 12.07.        FRITZ RAU

Mi. 13.07.        VARIETÉ “unzertrennBAR”

Do. 14.07.       NACHT DER STIMMEN ausverkauft

Fr. 15.07.        GREGG ALLMAN

Sa. 16.07.       ELUVEITIE, LETZTE INSTANZ, NACHTGESCHREI

So. 17.07.       JOHANNES OERDING / ANNA DEPENBUSCH

Mo. 18.07.       MARTINA SCHWARZMANN ausverkauft

Di. 19.07.        SIMPLE MINDS ausverkauft

Mi. 20.07.        SOPHIE HUNGER

Do. 21.07.       GIANNA NANNINI ausverkauft

Fr. 22.07.        KIM WILDE ausverkauft

Sa. 23.07.       DR. QUINCY & HIS LEMONSHAKERS       

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.