Medienaussendung TSCHICK am 03.02.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu einem Theaternachmittag lädt die Stadthalle Tuttlingen am 3. Februar ein. Wolfgang Herrndorfs Stück TSCHICK, das dann, inszeniert vom LTT, zu uns kommt, hat im Herbst als das meistgespielte Stück auf deutschen Bühnen Furore gemacht. Wir richten uns damit zwar in erster Linie an ein junges Publikum und an Schulen, die Vorstellung ist aber für alle Theaterfreunde offen. .

Die beiliegende Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

<<20150203_Tschick_medien1.doc>> <<20150203_Tschick_04.JPG>> <<20150203_Tschick_02.jpg>>
Für Ihre Fragen stehen wir, wie immer, selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 

TEXT UNSERER MEDIENINFO
 

Stadthalle Tuttlingen: Tschick am 3. Februar – Das meistgespielte Stück auf deutschen Bühnen – Theaterfassung von Wolfgang Herrndorfs Romanbestseller – Der 14-jährige Maik erzählt seine Geschichte – Tickets noch im verbilligten Vorverkauf

Tuttlingen. Wolfgang Herrndorfs Roman "Tschick", erschienen im Herbst 2010, wurde zum Millionenbestseller. Fast zwei Millionen Exemplare des Buchs wurden verkauft. Jetzt setzt sich der Erfolg mit der Theaterfassung fort: 764 mal wurde das Stück in der Saison 2012/2013 aufgeführt, mehr als selbst Klassiker von Goethe oder Schiller. Am Dienstag, 3. Februar, ist: "Tschick" in einer Inszenierung des Landestheaters Tübingen in der Stadthalle Tuttlingen zu sehen. Die Tuttlinger Hallen wenden sich mit dem Theaternachmittag (die Vorstellung beginnt bereits um 15 Uhr) vornehmlich an ein junges Publikum. Dementsprechend gibt es für Schüler Gruppenpreise. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben; Reservierungen sind bei der Ticketbox auch telefonisch möglich.

Das Landestheater Tübingen bringt in Tuttlingen mit „Tschick” ein temporeiches Theater-Roadmovie über Freundschaft, Freiheit, die Liebe und das Erwachsenwerden nach dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf auf die Bühne. Zum Inhalt: Maik hält sich selbst für den größten Langweiler und Feigling, der deshalb nicht einmal einen Spitznamen hat – und kein Glück bei den Mädchen. Es sind Sommerferien, seine Mutter ist mal wieder in der Entzugsklinik, sein Vater auf Geschäftsreise mit seiner ausgesprochen gutaussehenden Assistentin und Maik ist alleine zu Hause mit Villa, Pool und 200 Euro Taschengeld. Aber trotzdem ist er schlecht drauf, denn nahezu die ganze Klasse geht zur Geburtstagsparty von Tatjana, dem schönsten Mädchen der Schule, nur Maik ist nicht eingeladen. Da taucht auf einmal Tschick auf in einem geklauten Lada. Tschick ist noch neu in Maiks Klasse, ein Assi, den keiner leiden kann, öfters betrunken, möglicherweise Russenmafia. Trotzdem steigt Maik ein. Zuerst wollen die beiden noch Richtung Walachei, Tschicks Familie besuchen, aber schon bald fahren sie einfach drauflos. Ein großes Abenteuer beginnt; eine wilde Fahrt ohne Karten und ohne Plan …

Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Roman zählt zu den größten literarischen Erfolgen der vergangenen Jahre. Den gewaltigen Erfolg seines Buches erlebte Autor Wolfgang Herrndorf, der im Sommer 2013 mit erst 48 Jahren an den Folgen eines unheilbaren Gehirntumors verstarb, noch mit, die für den Sommer 2015 angesetzte Verfilmung dagegen nicht mehr. Egal ob 15 oder 75, sein Roman „Tschick” berührt jeden, denn die wirklich wichtigen Themen wie Freundschaft, Freiheit und Liebe kennen kein Alter.

Wer das Theater-Roadmovie „Tschick” live miterleben möchte,  bekommt Karten für die Aufführung zum Einheitspreis von 13,20 € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13; dort ist dann auch ein telefonischer Kartenservice eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.