Medienaussendung NATHAN DER WEISE am 12.03.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

NATHAN DER WEISE, einer der großen Klassiker der deutschen Aufklärung, steht am 12. März auf dem Spielplan der Stadthalle Tuttlingen. Inszeniert wird das Stück bei uns vom Münsteraner Wolfgang Borchert Theaters, einem der ältesten und erfolgreichsten deutschen Privattheater. Themenschwerpunkte wie Humanismus oder Toleranz machen das Stück bis heute hochaktuell und zum gefragten Schulstoff. Die Ringparabel gilt als ein Schlüsseltext der Aufklärung.

Die beiliegende Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.
<<20140312_Nathan_medien2.doc>> <<20140312-Nathan der Weise_07.jpg>> <<20140312-Nathan der Weise_01.jpg>> <<20140312-Nathan der Weise_02.jpg>> <<20140312-Nathan der Weise_05.jpg>>

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 
 

TEXT UNSERER MEDIENINFO

„Nathan der Weise” in der Stadthalle Tuttlingen – Lessings Klassiker am 12. März auf der Theaterbühne – Eines der ältesten deutschen Privattheater – Brennend aktuell auch nach weit über 200 Jahren – Ermäßigungen für Schulklassen – Karten noch im verbilligten Vorverkauf und an der Abendkasse

Tuttlingen. Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise”, ein Klassiker der deutschen Aufklärung und nicht zuletzt durch die berühmte „Ringparabel” bekannt, kommt am Mittwoch, 12. März, in die Stadthalle Tuttlingen. Lessings Drama stellt auch nach weit über 200 Jahren noch die Frage nach der Realisierbarkeit von Toleranz, Humanität, Würde und Respekt. Inszeniert hat den Stoff das Wolfgang Borchert Theater aus Münster unter der Regie von Meinhard Zanger. Das preisgekrönte Ensemble, eines der ältesten und erfolgreichsten deutschen Privattheater, ist erstmals in Tuttlingen zu Gast. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf erhältlich oder am Veranstaltungstag ab 19 Uhr an der Abendkasse zu haben.

Die Geschichte von Lessings „Nathan der Weise” spielt in Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge: Juden, Christen und Muslime sind verstrickt in Glaubens- und Machtkämpfe. Der Jude Nathan kehrt von einer Geschäftsreise zurück und findet sein Haus in Asche vor. Seine Tochter Recha, die er als Waise bei sich aufgezogen hat, wäre um ein Haar in den Flammen umgekommen. Gerettet hat sie ein christlicher Tempelherr, der auch unmittelbar das Herz der jungen Frau erobert. Sultan Saladin wiederum hat Geldprobleme, bittet den für seine Weisheit und Gutmütigkeit bekannten Nathan um Rat und stellt ihn gleichzeitig auf die Probe. Mit seiner Ringparabel schildert Nathan die Gleichwertigkeit der großen Weltreligionen und entmachtet so die Vorurteile des Tempelherren und mohammedanischen Sultans.

Das Wolfgang Borchert Theater ist ein professionelles privates Theater mit eigenem festen Ensemble, das durch Gäste ergänzt wird. Es wurde 1956 in Münster gegründet und ist damit eines der ältesten Privattheater in Deutschland. Mit der Übernahme der Intendanz durch den Kölner Regisseur und Schauspieler Meinhard Zanger zur Spielzeit 2006/07 wurde das Profil einer literarisch orientierten, intimen Kammerspiel-Bühne geschärft. Ein Mix aus eigenwilligen Klassiker-Inszenierungen und zeitgenössischen Stücken prägt den Spielplan. In der Kritiker-Umfrage des bundesweit erscheinenden Fachmagazins "Die Deutsche Bühne" wurde das Theater im August 2012 zum besten "Off-Theater der Saison" gekürt. Das Ensemble war bei den Ruhrfestspielen 2013 mit der Bukowski-Uraufführung zu Gast und bei den Hamburger Privattheatertagen gleich mit zwei Stücken nominiert.

Karten für den Theaterabend am 12. März in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 19,80 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Ermäßigungen gelten für Schüler/Studenten und Gruppen. An der Abendkasse sind Tickets ab 21,- € zu haben. 

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.