Medienaussendung JAN WEILER eröffnet 11. TUTTLINGER LITERATURHERBST am 25.09.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der nächsten Woche endet die kulturelle Sommerpause in der Stadthalle Tuttlingen. Wir starten in den 11. Tuttlinger Literaturherbst und haben uns zum Auftakt einen Gast von Format eingeladen: der Abend mit Bestsellerautor JAN WEILER ("Maria, ihm schmeckt’s nicht") verspricht einen höchst unterhaltsamen Auftakt für unsere diesjährige Buch- und Lesereihe. "Das Pubertier und andere Geschichten" wird am 25. September nicht nur Eltern aus der Seele sprechen. Und Jan Weiler wird einmal mehr nachhaltig unterstreichen, warum ihm der Ruf vorauseilt einer der besten Vorleser des Landes zu sein – beste Unterhaltung und ein kleines intellektuelles Vergnügen sidn garantiert.

Die beiliegende Medieninfo informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen vorab über diese erste von fünf Veranstaltungen in unserer literarischen Reihe 2014. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

<<20140925Jan_Weiler_2011_022.jpg>> <<20140925Jan_Weiler_2011_088.jpg>> <<20140925_Jan Weiler_medien2.doc>> <<20140925Jan_Weiler_2011_066.jpg>>

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Information auch an Ihre KollegInnen in den Feuilleton- und Kulturredaktionen weiterleiten könnten.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 
 
TEXT UNSERER MEDIENINFO

11. Tuttlinger Literaturherbst ab 25. September – Jan Weiler liest „Das Pubertier und andere Geschichten” – Bestsellerautor und begnadeter Vorleser – Auftakt für fünf literarische Termine – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf

Tuttlingen. Der 11. Tuttlinger Literaturherbst, die Lese- und Autorenreihe der Tuttlinger Hallen, startet am Donnerstag, 25. September, mit Bestsellerautor Jan Weiler („Maria, ihm schmeckt´s nicht”). Weiler liest in der Stadthalle Tuttlingen „Das Pubertier und andere Geschichten”. Der erfolgreiche Schriftsteller beweist mit seinem Programm, mit dem er allen Eltern aus der Seele spricht, dass er zu den besten Vorlesern im Land gehört. Sein Auftritt, moderiert von Katharina Pütz, garantiert zum Auftakt der Lesereihe einen höchst unterhaltsamen Abend. Karten für die Veranstaltung, die um 20 Uhr beginnt, sind noch im verbilligten Vorverkauf und, wenn der Vorrat reicht, an der Abendkasse zu haben.

„Willkommen in der Pubertät”, sagt Jan Weiler. „Das ist die für alle Familienmitglieder schlimmste und schönste Zeit im Leben eines jungen Menschen.” Und Weiler weiß, warum: Sie waren süß. Sie waren niedlich. Man hat jeden Milchzahn als Meilenstein gefeiert. Doch im zweiten Lebensjahrzehnt verwandeln sich die Kinder. Sie mutieren in rasender Geschwindigkeit von fröhlichen, neugierigen und nett anzuschauenden Mädchen und Jungen zu muffeligen, maulfaulen und hysterischen Pubertieren. Aus rosigen Kindergesichtern werden Pickelplantagen. Nasen, Beine und Hinterteile wachsen in beängstigendem Tempo. Stimmen klingen wie verstimmte Dudelsäcke, aber die Kommunikation scheint ohnehin phasenweise unmöglich, denn das Hirn ist wegen Umbaus zweitweise geschlossen. „Und doch”, weiß Jan Weiler, „ist da ein guter Kern. Irgendwo im Pubertier schlummert ein erwachsenes Wesen voller Güte und Vernunft. Man muss nur Geduld haben, bis es sich durch Berge von Klamotten und leeren Puddingbechern ans Tageslicht gewühlt hat. Verdammt noch mal.”

Sein Buch richtet sich an alle Menschen, die mit einem Pubertier zusammen leben (müssen). Und an die vielen krass unverstandenen Jugendlichen, denen echt keiner zuhört.

Jan Weiler wurde 1967 in Düsseldorf geboren. Er arbeitete zunächst als Texter in der Werbung und besuchte dann die Deutsche Journalistenschule in München. Anschließend arbeitete er von 1994 bis 2005 als Redakteur, Autor und schließlich Chefredakteur beim Süddeutsche Zeitung Magazin. 2003 entstand aus einer Kurzgeschichte im SZ-Magazin sein erster Roman „Maria, ihm schmeckt’s nicht.” Das Buch gilt als das erfolgreichste deutsche Romandebüt der letzten zwanzig Jahre, die Verfilmung lief 2009 erfolgreich in den Kinos und erreichte ein Millionenpublikum. Seit 2005 ist er freier Schriftsteller. Er verfasst vor allem Romane, Kolumnen, Hörspiele und Drehbücher und tritt auch als Sprecher auf seinen CDs und als Vorleser auf Tourneen durch ganz Deutschland in Erscheinung. 2005 folgte die Fortsetzung „Antonio im Wunderland.” Jan Weilers Bücher gibt es komischerweise nicht auf italienisch, wohl aber auf koreanisch.

Seit September 2007 betreibt Jan Weiler gemeinsam mit Küchenchef Corbinian Kohn und dessen Vater Christian die „Vinoteca Marcipane” in Münsing am Starnberger See. Im August 2009 entstand aus dieser Zusammenarbeit „Das Marcipane-Kochbuch.” Jan Weiler, den die Düsseldorfer Punk-Rock-Kultband Die Toten Hosen auf ihrer Homepage unter „Freunde des Hauses” listet, lebt mit seiner Familie im oberbayerischen Icking.

Seit 2005 unternimmt Jan Weiler ausgedehnte Lesereisen durch Deutschland. Er tritt zwischen 60 und 100 Mal pro Jahr auf und war vor Jahren auch schon in Tuttlingen zu Gast, wo er ein begeistertes Publikum zurück ließ. „Grund genug für eine Wiedereinladung”, meint Stadthallen-Programmplanerin Dr. Frauke Abraham. „Beste Unterhaltung und ein großes intellektuelles Vergnügen”, verspricht sie.

Karten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es jetzt bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT zum Einheitspreis von 15,40 € im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist dann unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Der Leseabend von Jan Weiler ist der erste von fünf Terminen des „11. Tuttlinger Literaturherbstes”, der bis in den November wieder ausgewählte Veranstaltungen rund ums Buch auf die Bühne der Stadthalle Tuttlingen bringt. Es folgen weitere Lesungen von Reisejournalist und Autor Helge Timmerberg, Schriftsteller Gunter Haug, Wortkünstler und Vorleser Horst Evers sowie eine musikalisch-literarische Maatinee mit dem Duo Rondo Parlando.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.