Tuttlingen: GÖTZ ALSMANN “BROADWAY” am 19.04.2015

08/04/2015 0 Comments

 

 

 

 

Am 19. April: Götz Alsmann spielt in der Stadthalle Tuttlingen – Für einen Abend liegt der Broadway am Ufer der Donau – Meister des Jazzschlagers mit neuem Programm auf musikalischer Weltreise – Karten noch im verbilligten Vorverkauf und an der Abendkasse

Tuttlingen. Entertainer, Sänger und Musiker Götz Alsmann lädt sein Publikum weiter auf seine musikalische Weltreise ein: Nach Paris vor zwei Jahren entführt er seine Zuhörer jetzt musikalisch nach New York. Der Meister des deutschen Jazzschlagers spielt mit seiner großartigen Band am Sonntag, 19. April, in der Stadthalle Tuttlingen das neue Programm „Broadway”. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf und voraussichtlich auch an der Abendkasse erhältlich.

Mit dreifachem Jazz-Gold prämiert wurde der erste Teil von Alsmanns Trilogie, die CD „Götz Alsmann in Paris”. Nach der umjubelten Hommage an das französische Chanson, die ihm seinen zweiten ECHO einbrachte, folgt nun der Sprung über den großen Teich: Mitten hinein in den „Big Apple” nimmt Grimme-Preisträger Götz Alsmann seine Zuhörer auf seinem Studioalbum „Götz Alsmann am Broadway”, das er jetzt endlich auch live vorstellt. Im Frühsommer 2014 waren Alsmann und seine Band zu Aufnahmen nach New York gereist, genauer: ins Sear Sound Studio, das ältesten Aufnahmestudio der US-Metropole. Götz Alsmann sang dort 18 Broadway-Klassiker in deutscher Sprache ein. Diese Texte, weitgehend in Vergessenheit geraten, hat Götz Alsmann, der König des deutschen Jazzschlagers, aus den Tiefen seiner Archive ausgegraben, hat den Songs den typischen Alsmann-Sound verpasst und gestaltet mit seinen Musikern nun einen faszinierenden Abend mit einem Programm, das den Broadway und seine Protagonisten feiert und dem Jazzschlager eine weitere Dimension eröffnet.

Im Mittelpunkt der künstlerischen Neuinterpretation stehen amerikanische Evergreens: Klassiker der Kompositionskunst, die zwischen den 1930ern und 1950ern durch Musicals, Filme und Revuen bekannt und berühmt wurden und heute zum „Great American Songbook” gezählt werden. Die Originale stammen von berühmten Komponisten wie George Gershwin, Cole Porter, Jerome Kern oder dem Autorengespann Rogers & Hart. Zu den bekanntesten Interpreten zählten Weltstars wie Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Sammy Davis Jr., aber auch Rock- und Popgrößen wie Elvis Presley oder die Beatles.

Auf der Bühne stehen am 19. April Götz Alsmann (Gesang, Flügel und mehr), Altfrid Maria Sicking (Vibraphon, Xylophon, Trompete), Michael Ottomar Müller (Bassgitarre), Rudi Marhold (Schlagzeug) und Markus Paßlick (Percussion).

Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf ab 27,50 € (inkl. Gebühren) erhältlich. Karten gibt es online unter www.tuttlinger-hallen.de oder bei der Ticketbox der Tuttlinger Hallen in der Königstraße 13 sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.