Medienaussendung DER VORNAME am 14.01.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir starten am 14. Januar ins Theaterjahr 2015 der Stadthalle Tuttlingen. Und wir tun dies mit einer jungen französischen Komödie, die bei allem Humor auch die Abgründe der Figuren spürbar macht: DER VORNAME vom Autorenduo Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere war der größte Presse- und Publikumserfolg der Pariser Spielzeit 2010/2011 und steht in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie. Interessant auch die Besetzung: Grimmepreisträger MARTIN LINDOW (u.a. bekannt aus Tatort, Polizeiruf 110, Die Straßen von Berlin, Rennschwein Rudi Rüssel), der schon mit Senta Berger spielte, führt die 5-köpfige Darstellergruppe an.

Die beiliegende Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

<<20150113_Der Vorname_medien1.doc>> <<20150113_Der_Vorname_4_Anne Weinknecht, Christian Kaiser, Benjamin Kernen, Martin Lindow © Bernd Böhner.jpg>> <<20150113_Der_Vorname_1_Ensemble © Bernd Böhner.jpg>> <<20150113_Der_Vorname_2_Benjamin Kernen, Christian Kaiser, Anne Weinknecht, Martin Lindow © Bernd Böhner.jpg>>

Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 

TEXT UNSERER MEDIENINFO
 

Stadthalle Tuttlingen: Theaterabend am 14. Januar – „Der Vorname” – Überraschungshit aus Paris mit Grimme-Preisträger Martin Lindow – Theater EuroStudio Landgraf gastiert – Karten jetzt im Vorverkauf, auch im Abo

Tuttlingen. Den zweiten von fünf Theaterabenden der Spielzeit 2014/15 erlebt die Stadthalle Tuttlingen am Mittwoch, 14. Januar: Das preisgekrönte Theater EuroStudio Landgraf bringt mit „Der Vorname” ein Stück auf die Bühne, das plastische Charaktere, Wortwitz und Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie verspricht. Neben Grimme-Preisträger Martin Lindow spielen Anne Weinknecht, Julia Hansen, Christian Kaiser und Benjamin Kernen Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben. Die Veranstaltung kann auch mit erheblichem Preisvorteil im Abonnement gebucht werden.

Amüsante wie leichte Komödien schreiben, in denen Alltagssituationen mit Charme und spitzzüngiger Ironie serviert werden, das kann niemand so gut wie die Franzosen. Bester Beweis dafür ist das Stück: „Der Vorname” von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere, das 2010 seine umjubelte Premiere in Paris feierte. 

Ein gemütlicher Abend soll es werden in der Wohnung des Literaturprofessors Pierre und seiner Frau Elisabeth. Außer Elisabeths Bruder Vincent und seiner schwangeren Frau Anna haben sie ihren besten Freund Claude eingeladen. Um für „Stimmung” zu sorgen, enthüllt Vincent den Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolphe. Allgemeine Fassungslosigkeit! Darf man ein Kind so nennen? Man debattiert. Konflikte brechen auf. Jugendfreunde verwandeln sich in Kampfhähne. Endgültig verlieren die Alphatiere die Beherrschung, als Elisabeths und Vincents Mutter in einer Weise ins Spiel kommt, die niemand erwartet hätte … Die Handlung macht bei aller Komik auch die Abgründe der Figuren spürbar. So wird „Der Vorname” zum Fest für Schauspieler wie Zuschauer.

Die im selben Jahr (1971) geborenen Autoren Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere hatten beide schon eine beachtliche Solokarriere hinter sich, bevor sie als Drehbuchautoren ein zugkräftiges Film- und TV-Team wurden. Mit ihrem Debütstück „Der Vorname” haben sie den größten Presse- und Publikumserfolg der Pariser Spielzeit 2010/2011 gelandet. Seit der Uraufführung wurde die Komödie bei ausverkauftem Haus jeden Abend frenetisch gefeiert („Ein prachtvolles neues Boulevard-Baby”, schrieb Les Echos, „Die beiden Autoren haben das Genre genial bedient. Die Komödie ist meisterhaft.”, meinte Le Figaro). Aufgrund des grandiosen Erfolges musste das Theater die Aufführungsserie bis zum Ende der Spielzeit verlängern. 2011 wurde „Der Vorname” für den Prix Molière nominiert, die höchste literarische Auszeichnung in Frankreich.

Karten für diesen Theaterabend in der Stadthalle Tuttlingen gibt es jetzt bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT ab 15,40 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Die Veranstaltung kann auch mit Preisvorteil von 30 bzw. 40 Prozent im Wahl- oder im Theaterabo gebuch werden.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.