Medienaussendung ATOS TRIO am 18.03.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

zugegeben, Spannungsbogen und Niveau zu halten, wenn man in der Konzertsaison bereits Gäste wie Angelika Kirchschlager oder das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter Sir Roger Norrington mit Starsolistin Patricia Kopatchinskaja präsentieren konnte, ist nicht einfach. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass uns dies mit dem nächsten Termin unserer Konzertspielzeit gelingt: Am 18. März garantiert das ATOS TRIO für einen weiteren großen Abend mit klassischer Musik. Mit diesem Ensemble präsentieren wir dem Publikum der Stadthalle Tuttlingen ein Kammermusiktrio von internationalem Ruf, das auch schon in der New Yorker Carnegie Hall brillierte.

Die beiliegende aktualisierte Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert; für eine redaktionelle Vorankündigung – gerne auch im Feuilleton – sind wir dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

<<20150318_Atos Trio_medien1.doc>> <<20150318_Atos Trio_Steven_Haberland_02.jpg>> <<20150318_Atos Trio_Gela_Megrelidze_01.jpg>> <<20150318_Atos Trio_Steven_Haberland_01.jpg>>

Für Ihre Fragen und/oder Material-/Kartenwünsche stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 
 
TEXT UNSERER MEDIENINFO

Stadthalle Tuttlingen am 18. März: Wieder hochklassige Klassik – Das Atos Trio, ein weltweit gefragtes Kammermusikensemble – Programm „Gipfelstürmer” mit Werken von Beethoven und Schubert – Karten jetzt im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Mit den Konzerten von Angelika Kirchschlager und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter Sir Roger Norrington mit Starsolistin Patricia Kopatchinskaja hat die Stadthalle Tuttlingen in dieser Konzertsaison schon Ausrufezeichen gesetzt. Mit dem Auftritt des Atos Trios am Mittwoch, 18. März, dürfte ein weiterer folgen. Denn das Trio aus Geigerin Annette von Hehn, Cellist Stefan Heinemeyer und Pianist Thomas Hoppe füllt nicht von ungefähr weltweit namhafte Konzertsäle. Im Programm „Gipfelstürmer. Die großen Klaviertrios” sind zu hören von Ludwig van Beethoven das Trio B-Dur op. 97 ‘Erzherzog’ und von Franz Schubert das Trio Es-Dur op. 100. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, ab 19:15 Uhr gibt es eine kostenlose Konzerteinführung im Kleinen Saal der Stadthalle. Einzelkarten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben. Die Veranstaltung kann mit Preisvorteil auch im Abonnement gebucht werden.

Ein Klassiktrio von Weltruf gastiert erstmals in der Stadthalle Tuttlingen und verspricht Kammermusik, die den Großen Saal der Stadthalle ausfüllt. „Dazu muss die Präsenz der Musiker schon außerordentlich sein, um so viel Raum zu durchdringen”, weiß Programmplanerin Dr. Frauke Abraham und ist überzeugt: „Den drei Mitgliedern des phänomenalen Atos Trios wird es gelingen, schließlich wird das Ensemble rund um den Globus vom Publikum mit Begeisterung gefeiert und von Kritikern mit Superlativen bedacht.”

Das Atos Trio wurde 2003 von Geigerin Annette von Hehn, Cellist Stefan Heinemeyer und Pianist Thomas Hoppe gegründet. Im Oktober 2007 wurde es mit dem „Kalichstein-Laredo-Robinson International Trio Award” geehrt – dem renommiertesten amerikanischen Preis für Klaviertrios. Damit verbunden sind über mehrere Jahre hinweg Konzerte in den gesamten USA, unter anderem auch in der berühmten New Yorker Carnegie Hall. Heute gehört das Atos Trio zu den ganz wenigen deutschen Kammermusikensembles, die weltweit die großen Konzertreihen erobern. International werden die drei Musiker gefeiert, „The Age” aus Melbourne schwärmt: "Ein Ensemble im wahrsten Sinne des Wortes, bei dem auf bewundernswerte Weise die Stimmen verschmelzen und das die Gabe hat, ausdrucksstarke Tiefe zu finden." Das gilt auch für das Programm dieses Abends mit Beethovens Trio B-Dur op. 97 ‘Erzherzog’ und Schuberts Trio Es-Dur op. 100.

Vor der Pause ist Ludwig van Beethovens Trio B-Dur op. 97, das ‘Erzherzogtrio, zu hören’. Es entstand 1811, wurde aber erst 1816 gedruckt und ist Beethovens Beziehungen zum Wiener Hochadel und zum Erzhaus der Habsburger geschuldet. Das Klaviertrio widmete Beethoven dem jungen Erzherzog Rudolph, dem menschlichsten und musikalischsten Habsburger jener Epoche, mit dem Beethoven eine tiefe Freundschaft verband. In seinem letzten Klaviertrio übertrug Beethoven die breiten Dimensionen und die gesangliche Aura seiner neueren sinfonischen Werke auf die Kammermusik. Nach Beethovens Opus 97 versank die Gattung Klaviertrio für ein Jahrzehnt in Letargie. So lange, bis Franz Schubert in seinem Todesjahr 1828 sein Es-Dur-Trio komponierte, für Robert Schumann „ein Nonplusultra romantischer Kammermusik”. Schubert selbst erlebte den Notendruck des Trios nicht mehr: Die Erstausgabe traf im Dezember 1828 in Wien ein, wenige Wochen nachdem Schubert am 19. November verstorben war.

Karten für dieses herausragende Konzertereignis in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”), sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT ab 16,50 € (inkl. 10% VVK-Gebühr) im verbilligten Vorverkauf. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de zu haben. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. AbonnentInnen profitieren von erheblichen Preisvorteilen.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.