Medienaussendung ANNY HARTMANN am 05.01.2015

30/12/2014 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern noch eine begeisternde A Cappella Show auf der "Bühne im Anger", am 5. Januar dann packend-unterhaltsames Politkabarett in der Möhringer Angerhalle. Das Kleinkunstjahr 2015 beginnt mit einem Jahresrückblick: ANNY HARTMANN, eine der Hoffnungsträgerinnen des deutschen Politkabaretts, mehrfach ausgezeichnet (u.a. St. Ingberter Pfanne) und vom großen Kollegen Volker Pispers geadelt ("Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken."), bringt ihr Programm "Schwamm drüber?!" mit und wirft darin einen brandaktuellen und hoch gescheiten wie unterhaltsamen Blick zurück ins (dann) vergangene Jahr 2014. Das ist Politkabarett der Extraklasse.

<<20150105_Anny Hartmann_medien2.doc>> <<20150105_Anny_Hartmann_03.jpg>> <<20150105_Anny_Hartmann_01.jpg>>
Beigefügt finden Sie eine aktuelle Medieninfo und Fotos zu dieser Veranstaltung. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Infos auf Ihren Kultur- und Veranstaltungsseiten redaktionell veröffentlichen würden. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre Veranstaltungshinweise und Terminkalender auf. Vielen Dank.

Wenn Sie noch Fragen oder Kartenwünsche haben oder weiteres Fotomaterial benötigen, stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 

TEXT UNSERER MEDIENINFO
 

„Bühne im Anger” startet ins Kleinkunstjahr 2015: Am 5. Januar kommt Anny Hartmann – „Krähe”-Finalistin mit kabarettistisch-satirischem Jahresrückblick – Programm „Schwamm drüber?!” von der preisgekrönten Kabarettistin – Ein Jahresrückblick, der Spaß macht – Karten noch im verbilligten Vorverkauf und an der Abendkasse

 

Tuttlingen. Am Montag, 5. Januar, beginnt das Neue Jahr, genauer gesagt, das neue Kleinkunstjahr der Reihe „Bühne im Anger”. Die Gewinnerin der Sankt Ingberter Pfanne und des fränkischen Kabarettpreises, „Krähe”-Finalistin 2013 und jüngst mit dem Kleinkunstpreis Mindener Stichling ausgezeichnete Kabarettistin Anny Hartmann kommt mit ihrem Programm „Schwamm drüber?! Das (aller)Letzte zum Schluss!” in die Angerhalle nach Tuttlingen-Möhringen. Darin präsentiert sie einen hoch aktuellen, mal kabarettistischen, mal satiritischen Jahresrückblick. Anny Hartmann gilt als eine Hoffnungsträgerin des deutschen Politkabaretts. Für die Veranstaltung im Rahmen der „Bühne im Anger”, die um 20 Uhr beginnt (Einlass ab 19 Uhr), sind Karten noch im verbilligten Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich.

Es ist selten, dass jemand vom Comedy-Fach ins politische Kabarett wechselt. Anny Hartmann hat es getan und fühlt sich nach eigenem Bekunden mit diesem Wechsel sehr wohl.  Sie studierte Volkswirtin ging von 2007 bis 2010 mit ihrem Comedy-Soloprogramm „Zu intelligent für Sex?” bundesweit erfolgreich auf Tour. Parallel dazu startete sie 2009 ihren kabarettistischen Jahresrückblick „Schwamm drüber?”. Die Auseinandersetzung mit politischen Themen bereitete ihr dabei so viel Freude, dass ab Herbst 2010 ihr erstes politisches Soloprogramm („Humor ist, wenn man trotzdem wählt”) folgte. Seit September 2013 tourt sie mit „Ist das Politik, oder kann das weg?”. Der große Volker Pispers adelte Anny Hartmann mit den Worten: "Sie hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie auch noch Hirn. Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken."

Die Themenpalette für ihren Jahresrückblick 2014 ist schier unerschöpflich: Ob NSA-Skandal, Ukraine-Krise, ob Sotschi, Regierungskrise oder Fußball WM, es ist immer wieder überraschend, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt. Witzig, charmant und intelligent bereitet sie die Ereignisse des zurückliegenden Jahres auf. In Westafrika grassiert Ebola, in Russland Putin. Im Irak gründet IS einen eigenen Staat, in Deutschland RWE. Im Nahen Osten fliehen die Menschen, in der Schweiz das Geld … Zeit einen Strich unter die vergangenen zwölf Monate und Bilanz zu ziehen. Keine könnte das besser als die Kölnerin Anny Hartmann. Sie erweist sich als kundige Fremdenführerin durch die Abgründe der Politik – und dabei ist sie nicht auf den Mund gefallen.

Tuttlingen-Möhringen gibt es noch online unter www.tuttlinger-hallen.de sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT zum Einheitspreis von 15,40 € im verbilligten Vorverkauf oder für 16,50 € an der Abendkasse. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.