Medienaussendung 20. FESTIVAL TUTTLINGER HONBERG-SOMMER ab 11.07.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

mittlerweile schmeckt auch das Wetter schon etwas nach Sommer, anders als im noch wechselhaften April. Dennoch war schon im vergangenen Monat die Nachfrage nach Tickets für unser Tuttlinger Festival sehr gut – und mittlerweile sind vier Acts komplett ausverkauft und weit über 10.000 Tickets vergriffen. Zeit also, Ihnen einen aktuellen Zwischenstand zum 20. TUTTLINGER HONBERG-SOMMER zu geben, der am 11. Juli in der Festungsruine auf dem Tuttlinger Honberg beginnt und bis 27. Juli Stars wie TEN YEARS AFTER, CARO EMERALD, TEXAS, BAP, CHRISTINA STÜRMER oder ANDREAS KÜMMERT ins Festivalzelt hoch über der Donau lockt.

Die beiliegende Medieninfo informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen aktuell über unser Festival. Gerne stehen wir vorab natürlich auch noch für ein Gespräch zur Verfügung, wenn gewünscht. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung, nach Möglichkeit mit Fotos und Logos. Bitte nehmen Sie die einzelnen Termine außerdem in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

<<20140521_HoSo_Zwischenstand_medien.doc>> <<20140713_Flavia Coelho_01.jpg>> <<20140712_HoSo_Texas_05 Foto Mary McCartney.jpg>> <<20130721_HoSo_Caro Emerald_Foto Adrie_Mouthaan.jpg>> <<20140725_HoSo_Doro_01.jpg>> <<20140719_Subway to Sally_044.jpg>> <<AndreasKuemmert_01.jpg>> <<20140726_HoSo_Ten Years After_011.jpg>>

Sollten Sie noch weiteres Text- und/oder Bildmaterial benötigen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
 
Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 
 
TEXT UNSERER MEDIENINFO

Noch 50 Tage bis zum 20. Zelt-Musik-Sommer-Festival in Tuttlingen – Festival in der Burgruine bietet 17 Tage Festivalflair – Hochkarätiges Zeltprogramm findet Zuspruch – Schon über 10.000 Tickets verkauft – Mit Stars und Bands wie Texas, Christina Stürmer, BAP, „The Voice“-Gewinner Andreas Kümmert oder Ten Years After – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – Festivalatmosphäre, Biergartenstimmung, Kinder- und Seniorenprogramm – Vorverkauf läuft

Tuttlingen. Gute Gründe für strahlende Gesichter bei den Festivalorganisatoren: Seit dem Vorverkaufsstart am 6. April sind mehr als 10.000 Karten für die Abendveranstaltungen des 20. Tuttlinger Honberg-Sommer (11. bis 27. Juli) abgesetzt worden. Vier Veranstaltungen sind bereits restlos ausverkauft, bei weiteren werden die Plätze knapp. Es scheint, dass das Festival in der Burgruine im Juli nicht nur seinen „runden Geburtstag“ feiern kann, sondern auch die Erfolgsgeschichte fortschreibt, die 1995 begann. Bei dem Event im Juli stehen nationale und internationale Stars wie Texas, BAP, Caro Emerald, „The Voice“-Gewinner Andreas Kümmert oder Ten Years After auf der Bühne. Darüber hinaus bietet der Honberg-Sommer Frühschoppenkonzerte, eine Open Air Bühne mit regionale Bands und ein tägliches Kinderprogramm – alles kostenlos und ohne Eintrittskarte! Für den Weg zur mittelalterlichen Festungsruine hoch über der Donaustadt ist ein eigener Shuttleservice organisiert. Mehrere zehntausend Festivalfans werden an den 17 Tagen im Juli in Tuttlingen erwartet. Die dürfen sich auf eine der schönsten Festivallocations im Südwesten und „Programm satt“ freuen. Karten für das Zeltprogramm gibt es bei der Ticketbox in Tuttlingen, online, über eine Telefonhotline und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Schon die einmalige Reunion zur Festivaleröffnung ist ein echter Coup der Macher: Am Freitag, 11. Juli, eröffnet mit Dr. Quincy & His Lemonshakers eine Band die 20. Auflage des wichtigsten Tuttlinger Freiluftevents, die im Süden Kultcharakter genießt. Für einen einzigen Abend kommen sie hier noch einmal zusammen „Das sollte einen fetzigen Auftakt in die 20. Runde garantieren“, freuen sich Festivalchef Michael Baur und Programmplaner Berthold Honeker. Die beiden haben mit ihrem Team von den Tuttlinger Hallen im Auftrag der Stadt und mit der unverzichtbaren Unterstützung von Sponsoren den Honberg-Sommer innerhalb von zwei Jahrzehnten zu einem der wichtigen Sommerfestivals im Südwesten entwickelt. Seine überregionale Bekanntheit verdankt der Honberg-Sommer dabei natürlich vor allem seinem musikalischen Programm. Und hier knüpft die Gästeliste 2014 wieder nahtlos an die erfolgreichen Vorjahre an. Aufs Publikum wartet eine stimmige Mischung aus international bekannten Stars, nationalen Größen und hoch interessanten jungen Acts. Daneben gibt es Farbtupfer wie ein „Jubiläums-Varieté“, Musikkabarett oder eine A Cappella-Nacht. Und das Programm findet Anklang – das zeigt sich am bislang sehr guten Verlauf des Kartenvorverkaufs. Vier Veranstaltungen (Revolverheld, die A Cappella Nacht mit voXXclub, Martina Schwarzmann und Alan Parsons Live Project) sind bereits restlos ausverkauft, auch für BAP und Subway To Sally & Faun sind nur noch wenige Restkarten zu haben. Besonders groß ist die Nachfrage auch für den Eröffnungsabend mit Dr. Quincy & His Lemonshakers. Hier empfehlen die Festivalveranstalter mit dem Kartenkauf nicht mehr allzu lange zuzuwarten. Nur noch bis 31. Mai bzw. so lange der Vorrat reicht sind auch die letzten Festivalpässe für alle Abende des 20. Honberg-Sommers in der Ticketbox in Tuttlingen zu haben.

Zu den Programm-Höhepunkten 2014, für die es noch Karten gibt, zählen sicher BAP, die mit dem Unplugged-Programm „Niedeckens BAP zieht den Stecker“ kommen, Andreas Kümmert, Gewinner der Castingshow  „The Voice of Germany“, die Woodstock-Legenden Ten Years After, die schottische Band Texas (mit Hits wie „Inner Smile“, „Summer Son“ oder „I Don’t Want A Lover“) oder die frischgebackene ECHO-Preisträgerin Christina Stürmer. Aus Österreich kommt auch der Holstuonarmusigbigbandclub, kurz HMBC („Vo Mello bis ge Schoppernou“), aus der Schweiz sind Krokus mit dabei, der international erfolgreiche eidgenössische Hardrockexport. Beim Honberg-Sommer treffen sie in einer  „Double Headliner Night“ auf die deutsche Metal-Queen Doro. In der Arena die Verona spielte Pippo Pollina im letzten Jahr vor über Zehntausend Besuchern das Abschlusskonzert seiner „Süden“-Tournee mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer. Im Sommer kommt er mit neuem Album und dem hochklassigen Palermo Acoustic Quintett nach Tuttlingen. Und die Niederländerin Caro Emerald kennt man (nicht nur dank des Megahits „A Night Like This“) in ganz Europa. Dagegen ist die Brasilianerin Flavia Coelho hierzulande noch ein Geheimtipp; sie geht am 13. Juli bereits um 18 Uhr auf die Bühne, um danach die Bühne frei zu machen für eine Übertragung des WM-Finales im Zelt. Und dann wäre da noch das „Börlin“-Varieté, ein Abend, der seit Jahren ein Stück des besonderen Honberg-Sommer-Flairs ausmacht, wie die Veranstalter gerne betonen. „Gerade von solchen besonderen Veranstaltungen lebt unser Tuttlinger Honberg-Sommer“, erklärt Programmmacher Berthold Honeker. Das diesjährige Varietéprogramm hat G.O.P.-Regisseur Karlheinz Helmschrot eigens für den Honberg-Sommer zusammengestellt. Ein echtes Jubiläumsprogramm mit Varieté-Topacts!

Das Juli-Event in der Donaustadt kann aber nicht nur mit seinem Programm für zahlendes Publikum punkten, sondern wartet mit einer der schönsten Festivallocations überhaupt auf: Die Burgruine hoch über der Donaustadt, alte Mauern und sattgrüner Baumbestand, ein traumhafter Biergarten und das blaue Zirkuszelt mit seinem Sternenhimmel, „all das macht Laune auf den Sommer“, versprechen die Macher. Festivalvergnügen gibt’s auch ohne Eintrittskarte, etwa bei den Gratis-Frühschoppenkonzerten im Biergarten (jeweils sonntags), bei den Auftritten lokaler Bands auf der Biergartenbühne und natürlich bei der Festivalgastronomie. Auch nach den Konzerten gibt’s inmitten der stattlichen Ruine der altehrwürdigen württembergischen Festungsanlage Biergartenstimmung und Festivallaune …  auch ein Grund für viele an den 17 Festivaltagen auf den Honberg zu pilgern (oder bequem per Busshuttle hochzufahren; die mustergültige Kooperation mit dem Nahverkehrsverbund TUTicket macht’s möglich). Beste Voraussetzungen also dafür, dass der 20. Honberg-Sommer in Tuttlingen die Erfolgsgeschichte der Vorjahre fortschreibt. Bis zu 50.000 Gäste, die teils von weit her anreisen, erwarten die Festivalmacher an den 17 Tagen.

Die große Unterstützung durch Sponsoren aus der Wirtschaft hebt Michael Baur einmal mehr besonders hervor. „Für die Stadt als Veranstalter sind solche Partnerschaften unverzichtbar: Darum freuen wir uns auch, dass alle Hauptsponsoren dem Festival die Treue gehalten haben und neue Tagessponsoren hinzu gekommen sind.“ Für Baur spricht das einerseits für die Attraktivität des Honberg-Sommers, andererseits aber auch für die gute Partnerschaft mit den langjährigen Sponsoren, die sich dem Festival nicht nur verpflichtet fühlen, sondern es gerne mit Mitarbeitern und Kunden besuchen. Auch ein Grund, warum auf dem Honberg im Juli viel Englisch gesprochen wird. Die Tuttlinger Hallen freuen sich über einen stattlichen „sechsstelligen Betrag“ aus Sponsoringmitteln. Noch einmal Michael Baur: „Durch das Engagement unserer Sponsoren wird ein Programm in dieser Qualität überhaupt erst möglich. Es hilft uns auch die Eintrittspreise in einem vertretbaren Rahmen zu halten – und das trotz unserer geringen Kapazität und der schwierigen Logistik. Der Honberg-Sommer ist damit auch ein Musterbeispiel dafür, was Public-Private-Partnership an positiven Ergebnissen zeitigen kann.“

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren. Tickets gibt es in der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.tuttlinger-hallen.de, aber auch über den telefonischen Kartenservice unter Tel. 07461 / 910996 und bei den bekannten Vorverkaufsstellen, u.a. überall, wo es das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg gibt in den Landkreisen RW, TUT und VS. Das Festivalprogramm, viele weitere Infos und Tickets gibt’s im Internet unter www.honbergsommer.de.

Das gesamte Festival-Abendprogramm im Zelt im Überblick:

Fr. 11.07.
DR. QUINCY & HIS LEMONSHAKERS (D, Rock’n’Roll/Schnulzen)
Eine einmalige Reunion zum 20-jährigen Honberg-Jubiläum: Noch ein einziges Mal gibt’s Rock’n’Roll und Schnulzen der 50er und 60er zum Festivalauftakt

Sa. 12.07.
TEXAS (GB, Pop/Rock)
Die schottische Band um Sängerin Sharleen Spiteri kann Hit an Hit reihen – von „I Don’t Want A Lover“ über „Say What You Want“ bis zu „Summer Son“

So. 13.07.
FLAVIA COELHO (BRA/Pop/Weltmusik)
In Frankreich schon ein Star: Die Brasilianerin animiert mit groovigen Sounds zum Mittanzen und –singen, beherrscht aber auch emotional-ruhige Momente.

Mo. 14.07.
CHRISTINA STÜRMER (AT, Pop/Rock)
Österreichs erfolgreichste Sängerin und ECHO-Preisträgerin 2014 („Millionen Lichter“) macht mit dem aktuellen Megaseller-Album „Ich hör´ auf mein Herz“ Station beim Festival in der Burgruine.

Di. 15.07. AUSVERKAUFT
MARTINA SCHWARZMANN (D, Musikkabarett)
Das neue Programm der oberbayerischen Musikkabarettistin verspricht einmal mehr kluge Gedanken, schräge Geschichten und humorige Lieder

Mi. 16.07.
PIPPO POLLINA & PALERMO ACOUSTIC QUINTET (I, Weltmusik)
Der italienische Cantautore und Songpoet, 2013 in der Arena die Verona auf der Bühne, kommt mit neuem Album „L’Appartenenza“ und erstklassiger Band

Do. 17.07. AUSVERKAUFT
REVOLVERHELD (D, Pop/Rock)
Die Band aus Hamburg stürmt mit ihrer aktuellen CD und den Hitsingles „Das kann uns keiner nehmen“ und „Ich lass für Dich das Licht an“ die Charts 

Fr. 18.07. AUSVERKAUFT
ALAN PARSONS LIVE PROJECT (GB, Rock)
Der britische Klangzauberer hat Musikgeschichte geschrieben: Als Musiker auf der Bühne, aber auch an den Reglern für die Beatles und Pink Floyd

Sa. 19.07.
SUBWAY TO SALLY & FAUN (D, Mittelalter Rock)
Zwei Headliner, die zu den interessantesten Bands der Medieval Music und Celtic Folkrockszene zählen: Faun aus München und STS aus Potsdam

So. 20.07.
HMBC (AUT, Blasmusik-Crossover)
Die Festival-Überraschung 2013: Noch einmal Musik aus Vorarlberg zwischen Volksmusik, Rock und Jazz – mit dem Kultsong „Vo Mello bis ge Schoppernou“

Mo. 21.07.
CARO EMERALD (NDL, Pop/Jazz)
Hollands Pop-Jazz-Queen kommt mit ihrem Tophit "A Night Like This" und einer ganz starken Liveband zum erstmals auf den Honberg.

Di. 22.07.
VARIETÉ “BÖÖRLIN”
G.O.P. Regisseur Karlheinz Helmschrot bringt einige der besten deutschen Varieté- und Zirkusacts in einer einmaligen Jubiläumsrevue auf die Zeltbühne

Mi. 23.07.
BAP(D, Unplugged)
Wolfgang Niedeckens Kultband aus Köln neu erleben: Eine der besten und erfolgreichsten deutschen Bands zieht für ihre „Unplugged-Tour“ den Stecker

Do. 24.07. AUSVERKAUFT
A CAPPELLA NACHT – FORK, ONAIR & VOXXCLUB (D/FIN, Gesang)
Finnische Klangzauberer, ein junges, schon vielfach preisgekröntes Berliner Sextett und sechs Jungs aus München mit ihrem Überraschungshit („Rock mi“)

Fr. 25.07.
DORO & KROKUS (D/SUI, Hardrock)
Hier kommen Freunde härterer Klänge voll auf ihre Kosten: Die deutsche Metal Queen trifft auf den Schweizer Top-Rockexport („American Woman“)

Sa. 26.07.
TEN YEARS AFTER (GB, Bluesrock)
Sie setzten einen der Höhepunkte beim legendären Woodstock-Festival und sind bis heute eine feste Größe der internationalen Bluesrockszene.

So. 27.07.
ANDREAS KÜMMERT (D, Rock/Soul)
Vielleicht das Beste, was deutsche Castingshows  je hervorgebracht haben: Eine Stimme wie eine Urgewalt und aktuell eine der großen Musikhoffnungen.

Ausführliche Programminfo unter www.honbergsommer.de

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.