Fotos zu KEINOHRHASEN am Freitag, 01.10.2010

29/09/2010 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

da es – anders als leider vielfach fälschlich kolportiert – für den Auftakt in die Theatersaison 2010/11 am Freitag in der Stadthalle Tuttlingen noch Tickets für KEINOHRHASEN, die Bühnenadaption von Til Schweigers Kinohit, an der Abendkasse gibt, stellen wir Ihnen hier noch aktuelle Szenenfotos von der Inszenierung von Niklas Heinecke mit der Komödie am Altstadtmarkt aus Braunschweig zur Verfügung.

 

Unsere herzliche Bitte: Weisen Sie nochmals kurzfristig auf diese Veranstaltung, die am Freitag in der Stadthalle Tuttlingen stattfindet, redaktionell hin? Vielleicht können Sie den Termin auch als „Tipp des Tages” o.ä. ankündigen …herzlichen Dank schon im Voraus.

 

Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen

Eigenbetrieb der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Tel. + 49 7461 96627430

Fax + 49 7461 96627421

eMail michael.baur@tuttlinger-hallen.de

 

Bekommen Sie eigentlich schon unseren Newsletter? Jetzt kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de!

 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Auftakt in die Theatersaison: „Keinohrhasen” am 1. Oktober – Kinohit von Til Schweiger kommt auf die Theaterbühne – Kinostoff funktioniert auch auf der Bühne – Florian Kogan in Til Schweigers Rolle als Klatschreporter Ludo – Die Liebeskomödie des Jahres 2008 endlich auch auf der Theaterbühne – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Der Film war ein Hit: "Keinohrhasen" mit Til Schweiger als fieser Klatschreporter und Nora Tschirner als biestige Kindergärtnerin. Den Hit gibt es nun auch als Theaterstück in der Stadthalle Tuttlingen – am Freitag, 1. Oktober, ist "Keinohrhasen" als Inzenierung der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig zu sehen, als Vier-Personen-Stück (mit insgesamt zehn Rollen) und mit der bekannten Filmmusik untermalt. Ein Vergnügen, zu dem, so hoffen die Veranstalter, auch viele jüngere Leute den Weg ins Theater finden. Die Vorstellung, die die Theatersaison 2010/11 in der Stadthalle Tuttlingen eröffnet, beginnt um 20 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben oder können im Theaterabo mit erheblichem Preisvorteil gebucht werden.

 

Mit „Keinohrhasen” landete Til Schweiger einen der größten deutschsprachigen Kinohits der letzten Jahre. Mehr als acht Millionen Zuschauer wollten die ebenso abenteuerliche wie romantische Liebesgeschichte mit Til Schweiger und Nora Tschirner in den Kinos sehen. Jetzt schickt sich „Keinohrhasen” an, auch das Theaterpublikum zu begeistern.

 

Dafür hat Regisseur Niklas Heinecke die turbulente Liebeskomödie in der Komödie am Altstadtmrkt auf die Bühne gebracht. Die Figuren wirken im Theater unmittelbarer und die hindernisreiche Anbändelung zwischen Anna und Ludo wird leicht entkitscht. So funktioniert die nicht allzu tiefschürfenden Mischung aus Komödie und seichter Romanze auch als Bühnenproduktion hervorragend.

 

Zum Inhalt: Klatschreporter Ludo muss 300 Stunden Sozialarbeit im Kinderhort der kratzbürstigen Anna ableisten. Der hat Ludo während der Schulzeit übel mitgespielt. Nun rächt sie sich mit den fiesesten Arbeiten und bald schon brennt der Geschlechterkrieg lichterloh. Doch eine Komödie wäre schließlich keine Komödie, wenn am Ende nicht ein Happy End auf Ludo und Anna warten würde … "In einem Bühnenbild, das einen großen verwandelbaren Kindergarten zeigen wird, haben die vier Schauspielerinnen und Schauspieler immer wieder die Gelegenheit dazu, die besondere Komik der zahlreichen unterschiedlichen Charaktere unter Beweis stellen zu können", erklärt Regisseur Heinecke. "Um das Tempo des Films zu erhalten, werden wir mit einer schnell verwandelbaren Bühnendekoration arbeiten, die den Zuschauerinnen und Zuschauern einmal mehr den Ideenreichtum des Theaters vor Augen führt und somit, anders als der Film, die Phantasie besonders anregt. ‘Keinohrhasen’ ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass man Drehbücher ausgezeichnet für die Bühne bearbeiten kann, wenn man nicht versucht, den Film zu kopieren. Vielmehr wird in diesem Fall die Geschichte des Kino-Hits hervorragend mit den einmaligen Mitteln des Theaters erzählt.”

 

Hauptdarsteller Florian Kogan ist bekannt geworden durch die Rolle des Krankenpflegers Murat in der sehr erfolgreichen ARD-Vorabendserie „St. Angela”, die in 13 Staffeln mehr als 270 mal ausgestrahlt wurde. Er wurde geboren als Sohn einer jüdisch-russischen Familie in Berlin, wuchs anschließend in Großbritannien, Frankreich und Deutschland auf. Am Carmel College in Oxfordshire sowie an der Universität Westminster absolvierte er später seine Schauspielausbildung. Nebenbei spielte Florian Kogan seine ersten Rollen am dortigen Collegetheater. In Deutschland startete er 2001 eine Film- und Fernsehkarriere und debütierte in Markus Gollers Kinofilm „Mask under mask”. Seit 2006 war er  außerdem zusammen mit Jochen Busse u.a. auf Theaterbühnen in Düsseldorf, München und Hamburg zu sehen. Mit "Keinohrhasen" ist er erstmals deutschlandweit auf Tournee zu sehen.

 

Karten für diesen Theaterabend, der auch im Theaterabonnement buchbar ist, sind ab sofort im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 15,40 € (inkl. 10% Vorverkaufsgebühr) erhältlich. Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.