Erinnern und Erzählen: Zeitgeschichte als literarisches Ereignis im Krebsgang von Günther Grass

Erinnern und Erzählen: Zeitgeschichte als literarisches Ereignis im Krebsgang von Günther Grass

Erinnern und Erzählen: Zeitgeschichte als literarisches Ereignis im Krebsgang von Günther Grass

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik – Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Philipps-Universität Marburg, Veranstaltung: Literatur des 21. Jh, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit „Erinnern und Erzählen. Zeitgeschichte als literarisches Ereignis im Krebsgang von Günter Grass“ wird in einer textimmanenten Untersuchung die mediale Konstruktionsbedingung von Geschichtserzählungen am Beispiel der Novelle von Grass untersucht. Im Hinblick auf die Debatte über das Buch und die zahlreichen Unterstellungen, der Text folge revisionistischen Tendenzen, wird die These vertreten, dass es in „Krebsgang“ nicht um eine Rekonstruktion geschichtlicher Ereignisse selbst, sondern vielmehr um die Formen ihrer Vermittlunng in einer gemeinsamen kommunikativen Praxis geht.

Price: [wpramaprice asin=”B007AAF4L8″]

[wpramareviews asin=”B007AAF4L8″]

Werbung:

[dfads params=’groups=25&limit=1′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.