20100713 HoSo Nina+Hagen 002 716055 - NINA HAGEN verlegt auf 25.07.2010Nina Hagen muss Konzert verschieben – Novum in 16 Jahren Honberg-Sommer – Neuer Termin am 25. Juli zum Abschluss des Festivals – Kein Auftritt am 13. Juli, dafür Gala für Prada in New York am 14. Juli – Acombo spielen ab 19 Uhr im Biergarten – Karten behalten ihre Gültigkeit

 

20100713 HoSo Nina+Hagen 009 713511 - NINA HAGEN verlegt auf 25.07.2010Tuttlingen. Für schrille Auftritte ist sie bekannt, die Massen hat sie schon oft gespalten und jetzt sorgt Punk-Ikone Nina Hagen auch beim Tuttlinger Festival für Wirbel: Nur zwei Tage vor dem seit Monaten beim Festival Honberg-Sommer angekündigten Auftritt muss ihr Konzert verschoben werden. Weil die 55-Jährige am Mittwoch in New York auftreten muss, wird ihr Konzert in Tuttlingen auf Sonntag, 25. Juli, verschoben – ein Novum in 16 Jahren Honberg-Sommer. Über 1.000 Karten sind für die Show verkauft, Restkarten sind noch zu haben. Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

 

Mit der „Rock-& Gospel“-Tour 2010 sollte Nina Hagen eigentlich am Dienstag, 13. Juli, das Festivalzelt auf dem Honberg rocken. Am Wochenende teilte der Schweizer Manager von Nina Hagen, Alex Grob, den veranstaltenden Tuttlinger Hallen dann aber telefonisch mit,  dass Nina Hagen das Konzert am 13. Juli in Tuttlingen nicht spielen könne, weil sich terminliche Überschneidungen mit einer Show in New York (dort singt die Hagen bei einer Gala von Prada am Mittwoch fünf Titel) ergeben hätten. „Wir haben nach eingehenden Verhandlungen letztlich der Verlegung vor allem deshalb zugestimmt, um die Fans, die sich teilweise seit Monaten auf das Konzert gefreut hatten, nicht mit einer Absage konfrontieren zu müssen“, sagt Michael Baur, Geschäftsführer der Tuttlinger Hallen. Was er nicht explizit ausspricht: Auch dem Ruf des Festivals hätte eine Absage letztlich geschadet. „Natürlich hätten wir es am liebsten gesehen, wenn der Termin wie geplant hätte stattfinden können, aber angesichts des Drucks aus New York auf die Künstlerin ist uns der Ersatztermin lieber als eine Absage“, bedauert Programmchef Berthold Honeker, der zum ersten Mal in 16 Festivaljahren einen Termin verlegen muss. Ärgerlich ist das insbesondere für den Sponsor des Abends: Die Fa. Storz & Bickel hatte Belegschaft und Kunden anlässlich des 10-jährigen Jubiläums zum Konzert eingeladen und den Tag entsprechend geplant; der Termin platzt nun. Die meisten Karteninhaber dagegen sollte die Nachricht von der Verlegung noch rechtzeitig erreichen. Über 1.000 Tickets waren für das Konzert mit Nina Hagen im Vorverkauf schon abgesetzt.

 

Bleibt nur zu hoffen, dass die Fans mit Verständnis reagieren und Nina Hagen ihrerseits das Entgegenkommen der Honberg-Sommer-Veranstalter zu schätzen weiß und am 25. Juli zum Abschluss des diesjährigen Festivals einen besonders gelungenen Auftritt hinlegt.

 

Der Weg auf den Honberg lohnt dennoch nicht nur wegen des Biergarten-Besuchs: Die Honberg-Gastronomie hat kurzfristig Livemusik für die Open Air Bühne verpflichtet. Dort spielt ab 19 Uhr die Band Acombo, die bereits am Samstag voll zu überzeugen wusste.

 

(Visited 1 times, 1 visits today)