Medienaussendung MIRIJAM CONTZEN UND DIE BAYER. KAMMERPHILHARMONIE am 25.01.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach dem großartigen Konzerterlebnis zuletzt mit dem Mandelring Quartett und Marimba-Virtuosin K. Kycka wartet auch im Januar ein Konzertabend aufs Publikum der Stadthalle Tuttlingen, der das Attribut "Weltklasse" verdient: Wenn Stargeigerin MIRIJAM CONTZEN und die BAYERISCHE KAMMERPHILHARMONIE unter REINHARD GOEBEL auf der Bühne stehen, begegnen sich mit dem ECHO Klassik und zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Preosen geadelte KünstlerInnen.Das gearantiert einen weiteren Höhepunkt der Konzertsaison 2013/14 in der Stadthalle Tuttlingen, für das viele Freunde klassischer Musik sicher weitere Anreisewege auf sich nehmen …

 
Die beiliegende Medieninfo mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert; für eine redaktionelle Vorankündigung – gerne auch, der Bedeutung des Konzerts entsprechend, im Feuilleton – sind wir dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

Für Ihre Fragen und/oder Material-/Kartenwünsche stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baur
  <<20140125_Mirijam Contzen_medien1.doc>> <<20140125_bayerische kammerphilharmonie mit Mirijam Contzen.jpg>> <<20140125_Contzen.jpg>> <<20140125_Contzen+Goebel_1.jpg>>

Geschäftsführer
Tuttlinger Hallen 
Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen
Königstr. 45
78532 Tuttlingen
 
Telefon: (07461) 96627430
Telefax: (07461) 96627421
eMail: michael.baur@tuttlinger-hallen.de
 
Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 
Bild (Metafile) 
 

TEXT UNSERER MEDIENINFO

Im Januar: Weltklasse-Konzert in der Stadthalle Tuttlingen – Am 25. Januar stehen zwei ECHO Klassik-Preisträger auf der Konzertbühne – Stargeigerin Mirijam Contzen trifft auf die Bayerische Kammerphilharmonie – Top-Solistion und herausragendes Ensemble – Karten noch im verbilligten Vorverkauf zu haben

Tuttlingen. Nach dem Konzertereignis mit dem Mandelring Quartett und Marimbavirtuosin Katarzyna Mycka im November beschert auch der nächste Konzertabend den Besucherinnen und Besuchern in der Stadthalle Tuttlingen Weltklasse: Auf dem Programm steht am Samstag, 25. Januar, der gemeinsame Auftritt der international gefeierten Geigerin Mirijam Contzen mit der Bayerischen Kammerphilharmonie unter Leitung von Reinhard Goebel. Wenn die Starsolistin auf das herausragende Ensemble trifft, garantiert das einen genussvollen Abend mit klassischer Musik. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten sind noch bei den bekannten Vorverkaufsstellen, per Hotline telefonisch oder auch online im verbilligten Vorverkauf zu haben. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr und ab 19:15 Uhr findet eine kostenlose Einführung mit dem Musikwissenschaftler Dr. Friedemann Kawohl im Kleinen Saal der Stadthalle statt.

Die deutsch-japanischen Geigerin Mirijam Contzen, die auf einer Violine von Carlo Bergonzi aus dem Jahr 1733 spielt und 2001 den ECHO-Klassikpreis erhielt, gilt als eine der vielseitigsten und interessantesten Musikerpersönlichkeiten ihrer Generation. Der legendäre ungarische Violinist Tibor Varga entdeckte das Talent der Künstlerin schon im Alter von sieben Jahren. Der erste Platz beim Internationalen Violinwettbewerb Tibor Varga öffnete ihr die Tore zur internationalen Musikwelt. Heute arbeitet Contzen weltweit mit bedeutenden Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, dem RSO Berlin oder dem BBC Philharmonic Orchestra zusammen. Sie war bereits zu Gast in den Philharmonien von Berlin, München und Köln, in der Carnegie Hall New York, der Alten Oper Frankfurt oder in der Wigmore Hall London. 2004 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen und ist ferner regelmäßig zu Gast bei weiteren renommierten Festivals.

An diesem Abend konzertiert Mirijam Contzen mit der ebenfalls ECHO-prämierten Bayerischen Kammerphilharmonie unter Reinhard Goebel. Das Ensemble ist für seine vitalen Interpretationen bekannt. Das 1990 gegründete Orchester genießt einen ausgezeichneten Ruf und wird zu Konzerten und Festivals im In- und Ausland eingeladen. Dirigent Reinhard Goebel, Jahrgang 1952 und 1973 Gründer des Ensembles Musica Antiqua Köln, dessen Aufnahmen für die Archiv-Produktion der Deutschen Grammophon Gesellschaft geradezu legendär sind, tritt erfolgreich als Dirigent „moderner” Orchester auf und arbeitete mit namhaften deutschen Sinfonieorchestern zusammen. Seine internationale Karriere umfasst Gastspielen beim Tonhalle-Orchester Zürich, mit dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem Orchester der Königlichen Oper Kopenhagen oder dem Melbourne Symphony Orchestra. Anfang Juli 2012 eröffnete er mit der Bayerischen Kammerphilharmonie den Mannheimer Mozart-Sommer. Bereits zum Herbst 2010 war er als Professor für historische Aufführungspraxis an das Mozarteum Salzburg berufen worden.

Auf dem gemeinsamen Programm stehen Werke von Carl Philipp Emanuel Bach (Sinfonia h-moll), Niccolò Jommelli (Sinfonie Es-Dur) und Christoph Willibald Gluck (Sinfonia G-Dur), alle 1714 geboren und damit Jubilare des Jahres 2014, sowie zwei Konzerte für Violine und Orchester von Mozart (Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur KV 216

Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 G-Dur KV 218).

Wer das herausragende Aufeinandertreffen des preisgekrönten Ensembles mit der gefeierten Solistin erleben möchte, bekommt Karten für dieses Konzert noch im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 23,10 € (inkl. 10% Vorverkaufsgebühr). Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.