Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit “GRÄFIN MARIZA” am 03.01.2013

%253D%253FUTF 8%253FB%253FMjAxMzAxMDMtR3LDpGZpbiBNYXJpemEgMDEuanBn%253F%253D 784379 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013

20130103 mariza1 786471 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013

20130103 mariza2 789194 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013

20130103 mariza4 791908 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

image001 793871 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013

das OPERETTENTHEATER SALZBURG eröffnet schwungvoll unser neues Kulturjahr 2013 in Tuttlingen: Das vielfach ausgezeichnete, international tätige Ensemble gastiert zum zweiten Mal bei uns und bringt mit der Ballettgruppe Illo Tempore Emmerich Kálmáns beliebte und erfolgreiche Operette GRÄFIN MARIZA auf die Bühne der Stadthalle Tuttlingen. Die opulente Aufführung findet am Donnerstag, 3. Januar, statt und dürfte Operettenfreunde aus der ganzen Region ansprechen.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese erste Veranstaltung, die 2013 in der Stadthalle Tuttlingen stattfindet. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 796858 - Pressemitteil. OPERETTENTHEATER SALZBURG mit "GRÄFIN MARIZA" am 03.01.2013 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Kulturjahr 2013 startet mit Operette – Am 3. Januar in der Stadthalle Tuttlingen: Emmerich Kálmáns „Gräfin Mariza” – Operettentheater Salzburg und Ballett kommen – Bereits vier Verfilmungen – Musik geht direkt ins Blut – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf zu haben

 

Tuttlingen. Schwungvoll startet die Stadthalle Tuttlingen ins neue Kulturjahr: Zum Auftakt 2013 steht eine der beliebtesten Operetten Emmerich Kálmáns, „Gräfin Mariza”, auf dem Programm. Das Operettentheater Salzburg und das Ballettensemble Illo Tempore bringen die Operette am Donnerstag, 3. Januar, in der Stadthalle Tuttlingen in einer opulenten Aufführung auf die Bühne. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Bereits bei der Uraufführung 1924 feierte „Gräfin Mariza” einen sensationellen Erfolg. Und seither steht diese Operette, die schon vuier Mal verfilmt wurde, besonders hoch im Kurs bei Freunden des Genres. Kein Wunder, die perfekte Harmonie aus Musik und Rhythmus begeistert, Humor und Gefühl halten einander die Balance und vor allem: „Gräfin Mariza” vereint eine Vielzahl populärer Melodien wie „Grüß mir die reizenden Frauen im schönen Wien”, „Einmal möcht´ ich wieder tanzen” oder „Schwesterlein, Schwesterlein”.

 

Zur Entstehungszeit des Werks war die österreichisch-ungarische Monarchie bereits Geschichte, verarmte Adelige fanden sich tatsächlich überall, und so bot die Operette durchaus einen aktuellen Zeitbezug, ebenso wie einen liebevoll nostalgischen Rückblick auf die scheinbar gute alte Zeit. Auch die Musik schlug eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Die temperamentvollen ungarischen Csárdásrhythmen und schmeichelnden Walzer standen in der besten österreichisch-ungarischen Operettentradition, flotter Foxtrott, oder Slowfox gaben modernen Esprit dazu.

 

Liebe, Eifersucht und Stolz bestimmen die Handlung Die ebenso reiche wie schöne Gutsbesitzerin Mariza kann sich ihrer Verehrer – und diverser Mitgiftjäger – kaum mehr erwehren. So erfindet die temperamentvolle Frau einen Verlobten – nur leider gibt es tatsächlich einen Baron dieses Namens, der die Verlobungsanzeige gelesen hat und auch zu Marizas Entsetzen nicht abgeneigt ist, sie zu heiraten und das genau in dem Moment, wo sie auf ihrem Landgut den neuen Verwalter Tassilo kennen gelernt hat, der ihr – Standesunterschiede hin oder her – viel besser gefällt als alle Verehrer zuvor. Doch auch Tassilo hat ein Geheimnis zu wahren, was zu einigen Missverständnissen führt.

 

Das Operettentheater Salzburg überzeugte in Tuttlingen bereits mit „Die Csárdásfürstin”, für das das Ensemble 2010 den Musiktheaterpreis der INTHEGA gewann. Auch bei „Gräfin Mariza” entfachen Stimmqualität und Spielfreude der deutschsprachigen Solisten ein Feuerwerk an Gags, das Ballettensemble Illo Tempore sorgt für mitreißenden Schwung. Die geschmackvollen Bühnenbilder von Operettenprofi Christine Sadjina-Höfer und prachtvolle Kostüme aus den Werkstätten des Landestheaters Salzburg geben den Produktionen zudem den nötigen optischen Glanz.

 

Wer die Operette miterleben möchte, kann sich jetzt noch seinen Platz sichern: Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im Vorverkauf ab 24,20 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de.

 

Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130222 RolfMiller Foto Christian%2BBordes 03 761630 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130222 RolfMiller Foto Christian%2BBordes 04 763103 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130215 TheLondonQuartet 05 766188 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130215 The%2BLondon%2BQuartet 2 768635 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20120202 Stumpfes%2BPressefoto%2B18cm%2B2012 770008 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130205 Die Nacht der Musicals Beginn Print 771586 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

%253D%253Fiso 8859 1%253FQ%253F20130216%253D5FGoeschle%253D5FMuur%253DE4r3%253D2Ejpg%253F%253D 773702 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130223 Heizmann 01 775828 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

20130227 kleine%2BMeerjungfrau 022 777769 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wegen der anstehenden Feiertage schon etwas früher als sonst üblich, erhalten Sie anbei den Überblick über das Veranstaltungsgeschehen im Februar 2013 in der Stadthalle Tuttlingen und in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen – mit bekannten Namen wie STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPELLE, ROLF MILLER oder THE LONDON QUARTET, mit Kabarett, Musical, Mundarttheater, Multivisionen u.a.. Und mit Angeboten für Alt und Jung. Wir freuen uns auf viele Gäste, von denen nicht wenige sicher auch wieder eine weitere Anreise zu uns in Kauf nehmen dürften. Lesen Sie mehr in der beiliegenden bzw. nachstehenden Presseinfo …

 

image001 782290 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013image002 783690 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013image003 786507 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013image004 787686 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013image005 788858 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013image006 791164 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013 u.v.a.

 

Vielen Dank für die Veröffentlichung der einzelnen Termine unserer Monatsvorschau für Februar 2013 für Ihre Leser-/HörerInnen. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltungen auch in Ihre Terminübersichten, Veranstaltungshinweise und Kalendarien aufnehmen. Wenn Sie Fragen haben oder weiteres Material (z.B. Fotos) benötigen, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Aktuellste Infos und Programmergänzungen finden Sie online unter www.tuttlinger-hallen.de – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image007 793074 - Redaktionelles Material KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2013 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Tuttlingen – Kultur & Veranstaltungen im Februar 2013

 

Samstag, 2. Februar, 20 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPELLE – Jubeltour – Glanzlichter aus 20 Jahren und niegelnagelneues Zeug

Die vier munteren Jubilare begnügen sich nicht damit, Kerzen auszublasen und Sahnetorte zu verspeisen – nein, sie begeben sich auf große Geburtstagstour mit Liedern aus 20 Jahren!

Es wurden Lachtränen geweint, und manchmal auch solche der Rührung, Schenkel gebatscht, dem Nebensitzer mit dem Ellenbogen blaue Flecken zugefügt und manch ein Nicht-Schwabe hat sich gewundert, wie gut man sich amüsieren kann, ohne ein Wort zu verstehen. Die Jubeltour verspricht alle Klassiker aber auch niegelnagelneue Songs.

 

Dienstag, 5. Februar, 20 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – DIE NACHT DER MUSICALS – Highlights aus weltbekannten Musicals – Die erfolgreichste Musicalgala mit über 1 Million Zuschauern kommt nach Tuttlingen

In einer zweieinhalbstündigen Show werden Highlights von internationalen Stars der Musicalszene in ausgewählten Solo-, Duett- und Ensemblenummern eindrucksvoll präsentiert. Während der Show taucht der Zuschauer in die Welt der Musicals, mal tragisch, wie bei „Jekyll & Hyde“, mal verrucht, wie in der „Rocky Horror Show“, mal düster, wie im „Tanz der Vampire.“ Rockigere Stücke, wie aus „We Will Rock You“ bis hin zu Schmuseballaden aus „Cats“ begeistern die Zuschauer.

Veranstalter: ASA Event, Bietigheim – Bissingen

 

Freitag, 15. Feburaur, 20.30 Uhr – Angerhalle Tuttlingen-Möhringen –  THE LONDON QUARTET – "BEST OF BRITISH“ – Die Royals des britischen A Cappella in der Angerhalle

Vier Gentlemen bringen Gesangscomedy auf die feine, englische Art on stage. Was die vier Herren ohne Tastenknecht in einer kurzen Show bei der A Cappella Nacht auf dem Honberg nur andeuten konnten, gibt es hier als abendfüllendes Programm. In der neuen Show von The London Quartet begegnen wir auf jeden Fall vielen alten Bekannten: Monty Python, Elton John, Take That, Andrew Lloyd Webber und natürlich Miss Marple. Und ihre neue Show ist definitiv nicht: “the same procedure as last year”.  You will be amused!

 

Samstag, 16. Februar, 20 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – DIE GÖSCHLE MUURÄR – „ LAUTER LUGABEIDL“ – Die Laienspielgruppe spielt eine heitere und turbulente Komödie

Bei Alois und Alexa Böckle reicht das Geld hinten und vorne nicht. Da bleibt nur die Hoffnung auf die reiche Erbtante aus Amerika. Als die ihren Besuch ankündigt, wird’s brenzlig – immerhin hat Alexa ihr einiges vorgeschwindelt. Hilfe naht, denn wozu hat man Schauspielbegabte Freunde? So finden sich ein Butler, ein Hausmädchen und der Chauffeur mit Nobelkarosse. Alles könnte so schön laufen, ja wenn da nicht das ein oder andere schief ginge. Die Laienspielgruppe Göschle-Muurär wurde 2001 gegründet und hat sich seit Beginn dem Tuttlinger Dialekt verschrieben.

 

Donnerstag, 21. Februar, 20 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – PERU – DAS ERBE DER INKA – Multivision mit dem Fotojournalist DR. HEIKO BEYER

Peru ist atemberaubend! Nicht nur wegen der dünnen Luft auf den Andengipfeln, sondern wegen der landschaftlichen Vielfalt und dem kulturellen Reichtum des Landes, der auf dem Erbe einer Hochkultur basiert, die im ganzen Land ihre Spuren hinterlassen hat: dem Reich der Inka. Der Fotojournalist Dr. Heiko Beyer hat schon auf seiner ersten Reise erkannt: Peru verstehen bedeutet, zurückzugehen in die bewegte Geschichte des Landes, aus allen Landesteilen die einzelnen Fragmente wie die Teile eines Puzzles zusammenzutragen.

 

Freitag, 22. Feburaur, 20.30 Uhr – Angerhalle Tuttlingen-Möhringen –  ROLF MILLER – „TATSACHEN“ – Wer wissen will, wie Rolf Miller zu wichtigen Themen

zielsicher den Faden verliert, ist in seinem neuen Programm genau richtig.

Wie Rolf Miller mit einfachsten Worten komplizierteste zwischenmenschliche, aber auch welthistorische Gesamtzusammenhänge auf den Punkt bringt, indem er genau diesen zielsicher schlingernd umsegelt, ist ein Ausnahmefall des deutschen Humors.

Millers Bühnenfigur ist genau der Typ, der der Menschheit irrsinnig auf den Zeiger geht und es nicht merkt. Hört man ihm aber auf der Bühne zu, darf darüber lachen und das auf höchstem Niveau.

 

Samstag, 23. Februar, 20 Uhr – Stadthalle Tuttlingen, Großer Saal – PATRIC HEIZMANN „Ich bin dann mal schlank“ –  Sein Programm zum gleichnamigen Bestseller zeigt, dass Gesundheit, Fitness und Ernährung sehr wohl Themen mit Unterhaltungswert sein können.

Der Zuhörer erfährt viel über die Geheimnisse der gesunden Ernährung und sportlicher Betätigung und nimmt anregende und umsetzbare Gesundheitstipps mit nach Hause. Ganz nebenbei entlarvt der Erfolgsautor populäre Irrtümer. Sein komödiantisches Talent und seine Expertise machen ihn zum „Gesundheitsexperten mit Nährwert“.
Der Diplom-Sportmanager Patric Heizmann, 1974 in Freiburg geboren, ist seit 2009 multimedial unterwegs als Autor von verständlichen Fitness-Ratgebern im Büchermarkt, Entertainer auf der Bühne für Firmen- und Abendveranstaltungen und als TV-Experte für Ernährung und Sport. 

Veranstalter: AS CONCERT, Filderstadt

 

 

Mittwoch, 27. Februar, 10 Uhr – Stadthalle

Tuttlingen, Großer Saal – DIE KLEINE MEERJUNGFRAU – DIE MUSIKBÜHNE MANNHEIM präsentiert das Familienmusical dem Märchen von Hans Christian Andersen von Eberhard Streul und Frank Steuerwald

Die Geschichte ist vielen bekannt: Die kleine Meerjungfrau sehnt sich danach, ein Mensch zu sein und eine Seele zu haben, denn sie liebt den Prinzen. Durch einen Zaubertrank der Hexe verliert sie ihren Fischschwanz und erhält menschliche Gestalt. Dafür muss sie der Hexe ihre Stimme verkaufen. Drei Tage hat sie Zeit- so ist die Bedingung der Hexe, um die Liebe des Prinzen zu gewinnen. Schafft sie das nicht, bis die Sonne am dritten Tag untergeht, zerrinnt das Leben der kleinen Meerjungfrau zu Schaum.

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteil. BARBARA SCHMID ALS “‘S RÖSLI” am 05.01.2013

20130105 RoesliDiva Zeitung kl 727015 - Pressemitteil. BARBARA SCHMID ALS "'S RÖSLI" am 05.01.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

image003 728914 - Pressemitteil. BARBARA SCHMID ALS "'S RÖSLI" am 05.01.2013Kunstfigur oder Kultfigur? In Ihrer Doppelrolle als Diva und „’s Rösli” ist Musikkabarettistin und Sängerin BARBARA SCHMID beides. Schon 2006 begeisterte sie hier vor ausverkauftem Haus, jetzt kommt sie wieder in die Angerhalle in ihrem Geburtsort Möhringen. Am 5. Januar geht sie dort mit dem neuen Programm „’s Rösli, a Diva?” auf die Bühne.

 

Der angehängte Pressetext mit Foto informiert Sie über diese Veranstaltung in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen. Dürfen wir um redaktionelle Veröffentlichung für Ihre Leser-/HörerInnen bitten? Wir wären Ihnen außerdem sehr verbunden, wenn Sie den Termin auch in Ihre Veranstaltungskalender und Terminübersichten mit aufnehmen könnten.

 

Wenn Sie noch Fragen haben, bin ich immer gerne für Sie da.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image001 732806 - Pressemitteil. BARBARA SCHMID ALS "'S RÖSLI" am 05.01.2013 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Mit dem „Rösli” ins neue Angerhallen-Jahr – Barbara Schmid kommt am 5. Januar – Neues Programm „’s Rösli, a Diva?” – Vielseitige Kabarettistin kommt mit Pianist – Ein Programm mit viel Musik und bissigem Humor – Publikum soll lachen und nachdenken – Karten gibt’s noch im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. 2006 stellte die gebürtige Möhringerin in der Angerhalle ihr Solo „’s Rösli basst” vor. Jetzt kommt die Kabarettistin Barbara Schmid-Furter mit ihrem aktuellen Programm „’s Rösli, a Diva?” in die Angerhalle nach Tuttlingen-Möhringen. Am Samstag, 5. Januar, gibt es das Wiedersehen, für das die Künstlerin einen Kabarettabend mit Witz, Charme und Tiefgang verspricht. Die Vorstellung beginnt um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr). Karten sind ab sofort im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Barbara Schmid schlüpft also wieder in die Rolle des Rösli. Ihre Kunstfigur, das vordergründig naive Rösli, träumt davon, auch einmal im Rampenlicht und im Mittelpunkt des medialen Interesses zu stehen. Es zweifelt zwar innerlich an seinem Talent und ahnt etwas von dem Druck, immer auf den Punkt topfit sein und auch äußerlich dem Ideal der „ewigen Jugend und Blüte” entsprechen zu müssen, aber dennoch: Diva sein, das wäre schön! Und so brilliert Barbara Schmidin ihrer Doppelrolle als Rösli und Diva mit rhythmisch mitreißenden musikalischen Glanzlichtern. Stimmgewaltig changiert sie von Tenor bis Sopran. Genau beobachtet die Kabarettistin die Trends unserer Zeit und nimmt sie mit bissigem Humor aufs Korn. Auf den Punkt bringt sie selbst es so: „Ich mache Kabarett für das anspruchsvolle Publikum – zum Lachen und Nachdenken!” Begleitet wird Barbara Schmid dabei von Alexander Braun am Piano.

 

Karten für diese Veranstaltung in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen gibt es noch zum Einheitspreis von 11 € (inkl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf online unter www.tuttlinger-hallen.de, in Tuttlingen bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”), beim Bürgerbüro im Rathaus und im Rathaus Möhringen sowie bei den weiteren Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. 07461 / 910996 eingerichtet.

 

Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012

20121227 Christmas 011 729134 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012

20121227 Christmas 022 731774 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012

20121227 Christmas 033 735359 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012

20121227 Christmas 044 737144 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

image004 739456 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012ein großes Ensemble, eine opulente Ausstattung, schwungvolle Melodien … A CHRISTMAS CAROL bringt alles mit, was einen mitreißend-anrührenden Musicalbesuch mit der ganzen Familie garantiert. Am 27. Dezember kommt die Musicalversion der bekannten Weihnachtsgeschichte des englischen Meistererzählers Charles Dickens in der Stadthalle Tuttlingen auf die Bühne und erzählt wie aus einem herzlosen Egoisten der Lieblingsgroßvater aller Kinder wird.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image003 741702 - Pressemitteil. Musical EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE am 27.12.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

“A Christmas Carol” als berührendes Musical nach der berühmten Erzählung von Charles Dickens – In der Stadthalle Tuttlingen am 27. Dezember – „Eine Weihnachtsgeschichte” entführt ins London des Jahres 1840 – Aufwändige Inszenierung – Vom herzlosen Egoisten zum Lieblingsgroßvater aller Kinder – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Die literarische Vorlage lieferte Charles Dickens in seiner bekannten „Weihnachtsgeschichte” („A Christmas Carol”). Wie aus einem der herzlosen Egoisten der Lieblingsgroßvater aller Kinder wird, erzählt jetzt auch ein ebenso mitreißendes wie berührendes Musical, das am Donnerstag, 27. Dezember, in der Stadthalle Tuttlingen zu sehen sein wird. Das ungarische Erfolgsteam László Tolcsvay, Péter Müller und Péter Müller jun. bringt die Geschichte mit schwungvoller Musik und wunderschönen, poetischen Bildern als Produktion des Eurostudio Landgraf auf die Bühne. Die Aufführung in deutscher Sprache beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Im London des Jahres 1840 spielt eine herzerwärmende Geschichte, in der die Liebe den Egoismus besiegt, ein herzloser Mensch sich entschließt, sein Leben zu ändern. Die anrührende Geschichte und eine Musik, die Kopf und Herz packt, die lyrisch, rhythmisch, emotional ist und dem Plot einen bewegenden Rahmen bietet – all das ist das Musical „Eine Weihnachtsgeschichte – A Christmas Carol” nach dem gleichnamigen Weihnachtsmärchen von Charles Dickens. Das ungarische Erfolgsteam László Tolcsvay, Péter Müller und Péter Müller jun. hat aus Dickens’ literarischer Vorlage ein anrührendes, spannendes Musical voller prägnanter Bilder gemacht: Stimmungsvoll, märchenhaft und mitreißend – eine vorweihnachtliche Bescherung für die ganze Familie! Regie führte Victor Nagy, die musikalische Einstudierung übernahm Heiko Lippmann.

 

Der herzlose Geizkragen Ebenezer Scrooge sitzt am Heiligen Abend in seinem Büro und verhält sich alles andere als weihnachtlich. Alle an ihn gerichteten Hilferufe lehnt der böse Mann ab. Aber in dieser Nacht entführt ein Traum ihn auf eine Reise in seine Kindheit und macht ihn bekannt mit Geistern ehemaliger Bekannter. Diese zeigen ihm, wie viel Glück er durch sein Leben voll Habgier und Selbstsucht schon versäumt hat. Die Geister zeigen ihm drei Weihnachtsabende: einen in der Vergangenheit, einen in der Gegenwart und einen in der Zukunft…

 

In der Hauptrolle des Ebenezer Scrooge brilliert der Berliner Andreas Pegler. 1980 nahm Pegler der Sänger Schauspielunterricht und spielte in der Folge an verschiedenen Münchner Theatern, ab 1994 war er regelmäßig am Grenzlandtheater Aachen (u.a. als Caiphas in Jesus Christ Superstar). Er war auch in Produktionen für Kinder-, Jugend- und Marionettentheater aktiv und arbeitete als Sprecher für Rundfunk und Hörspiele, u.a. mit Katharina Thalbach. Zudem hat Andreas Pegler in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen gespielt, u. a. im Tatort, Forsthaus Falkenau oder Soko 5113. Das Musical „A Christmas Carol” übersetzte er aus dem Englischen ins Deutsche.

 

Der gebürtige Budapester Autor Péter Müller studierte erst an der Deesy-Huber-Akademie für Bildende Künste und an der Stanislawski-Schauspiel Akademie in Budapest, dann an dem legendären Lee-Strasberg-Actor´s Studio in New York. Seit den 1960er Jahren hat er vermehrt Stücke und Libretti fürs Theater geschrieben, die nicht nur in seiner Heimat Ungarn, sondern auch in England und USA gern gespielt werden. Mit seinem Sohn Péter Müller und dem Komponisten László Tolcsvay hat er mehrere erfolgreiche Musical-Projekte realisiert: „Es ist meine Philosophie, dass, wenn man eine gute Vorstellung sieht, man das Theater glücklicher, zufriedener, menschlicher verlässt als man gekommen ist. Weil das Theater der einzige Platz ist, wo man durch Leiden geheilt werden kann, ohne selbst wirklich leiden zu müssen.” schreibt Autor Péter Müller über sich und seine Arbeit. Dickens „Weihnachtsgeschichte”, die er 1995 zusammen mit seinem Sohn für die Bühne bearbeitete, ist seinem Anliegen da sicher entgegengekommen, denn in der Musical-Fassung wird mit Witz und Phantasie eine Welt sichtbar und hörbar gemacht, die zwar märchenhaft erscheint, aber hochaktuell ist und auf zeitgemäße Art und Weise nachdenklich macht.

 

Komponist László Tolcsvay gehört zu den interessantesten und bekanntesten Musiker-Persönlichkeiten Ungarns, er entstammt der Beat-Generation. Höchst wirkungsvoll versteht er es, populäre Rockmusik mit der Tradition der ungarischen Volksmusik zu verbinden. Tolcsvays Begabung liegt aber auch besonders auf dem Gebiet der klassischen, symphonischen Musik: Seit 1988 komponiert Tolcsvay mit großem Erfolg fürs Theater und die Musicalbühnen.

 

Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im Vorverkauf noch ab 24,20 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Die Veranstaltung ist Bestandteil der „Sternstunden-Aktion” der Tuttlinger Hallen – beim Kauf von zwei Karten gibt es einen 5 € Gutschein gratis dazu!

 

Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012

20121214 FranzBenton 03 709204 - Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012

20121220 FranzBenton 04 712036 - Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012

20121214 FranzBenton 02 716360 - Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

image003 719534 - Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012ein musikalischer Schlussakkord der besonderen Art beendet das Kulturjahr in unserer Angerhalle: Denn dort erlebt das Publikum am 29. Dezember gleichzeitig den Schlussakkord einer beachtlichen (Live-) Karriere: FRANZ BENTON, ein Altmeister der deutschen Singer/ Songwriter-Zunft und für viele Kritiker ein Songwriter von internationalem Format, verabschiedet sich nach 26 Jahren und über 1.000 Konzerten von der Bühne. Was mit Tourneen an der Seite von Chris de Burgh, Eric Clapton und Joe Cocker begann, endet mit einem sicher stimmungsvollen Konzert in der Angerhalle. Ein Pflichttermin für musikalische Gourmets!

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung unserer „Bühne im Anger”-Reihe, die Fans in der ganzen Region ansprechen dürfte. Wir bitten um redaktionelle Vorankündigung. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 724118 - Pressemitteil. FRANZ BENTON am 29.12.2012 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Am 29. Dezember: Franz Benton beschließt das Kulturjahr in der Angerhalle – Letzter Auftritt für einen Stammgast auf der „Bühne im Anger”: Abschiedstournee „The final curtain” – Schluss nach 26 Jahren und über 1000 Konzerten – Nach zweijähriger Pause noch ein Mal auf der Angerbühne – Auf Tournee mit Chris de Burgh, Eric Clapton und Joe Cocker – Noch gibt’s Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Zwei Tage vorm Jahresende 2012 klingt die „Bühne im Anger” aus: Den musikalischen Schlussakkord beschert dem Publikum, auf den Tag genau zwei Jahre nach seinem letzten Auftritt in Tuttlingen-Möhringen, der Münchener Franz Benton. Der Singer/ Songwriter aus München steht im Rahmen der Reihe „Bühne im Anger” am Samstag, 29. Dezember, mit dem letzten Livekonzert seiner Karriere auf der Bühne. Franz Benton war über viele Jahre Stammgast in die Angerhalle. Jetzt kommt er auf „The final curtain”-Tour mit zwei Mitgliedern des Münchener Rundfunkorchesters – Martina Liesenkötter (Violine) und Albert Frasch (Bass) – mit bekannten Stücken und mit Songs aus seinem aktuellen Album. Ein Pflichttermin für musikalische Gourmets, ein Konzerttipp mit Kultcharakter! Die Veranstaltung in der Angerhalle in Möhringen beginnt um 20:30 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Songwriter von seinem Format kann man in Deutschland an einer Hand abzählen”, schwärmt Programmplaner Berthold Honeker, der Bentons Karriere seit ihren Anfangstagen begleitet hat. Was vor 26 Jahren mit Tourneen an der Seite von Chris de Burgh, Eric Clapton und Joe Cocker  begann, folgt längst einer eigenen Tradition. Für viele gehören seine Live-Konzerte in den Winter wie die Christkindlmärkte in die Vorweihnachtszeit: Franz Benton kommt nach zweijähriger Konzertpause endlich wieder live nach Tuttlingen – und es wird das letzte Mal sein. Denn nach über 1000 Konzerten verabschiedet sich mit Benton ein Altmeister der deutschen Singer/Songwriter-Zunft von der Livebühne: Franz Benton nimmt mit seiner „The final curtain”-Tour 2012 Abschied von seinen Fans – und sein Auftritt in der Angerhalle in Tuttlingen-Möhringen am Samstag, 29. Dezember, wird sein letzter sein.

 

Franz Benton ist ein „alter Hase” im Musikbusiness: 1986 erschien sein Debütalbum, das er im gleichen Jahr auf einer ausgedehnten Europatournee mit Chris de Burgh einem Millionenpublikum vorstellen konnte. Seitdem wurde er immer wieder zu großen Festivals eingeladen und begleitete 1987 Tina Turner, 1990 Joe Cocker und 1992 Eric Clapton bei ihren Open Air Tourneen. Damit etablierte sich Benton Ende der 80er Jahre als einer der stimmgewaltigsten deutschen Sänger und als einer der wenigen von internationalem Format. Mit Beständigkeit und ungebremster Spielfreude tourte der Münchner Singer/ Songwriter seither durch Deutschland und legte immer wieder hervorragende Alben vor, ohne auf die „Hitkompatibilität” oder Radiotauglichkeit seiner Songs zu schielen. Er gilt als einer der besten Livekünstler in der Szene. Noch einmal Berthold Honeker: „Dieses Konzert ist eine Empfehlung für alle Liebhaber virtuoser Dynamik, ein Pflichttermin für musikalische Gourmets! Und für alle Anderen ein Konzerttipp mit Kultcharakter.”

 

Benton, einer der Pioniere der  “Unplugged”-Welle hierzulande, tritt im Dezember in Triobesetzung mit Martina Liesenkötter und Albert Frasch auf. Präsentieren werden die drei Musiker neben den Songs des aktuellen Albums  “Once Upon A Time” ein “Best of Programm” aus mittlerweile zwölf CDs. Ob kammermusikalisch-filigran oder explosiv- rockig: Die musikalische Leidenschaft des Trios wirkt ansteckend und geht direkt unter die Haut. Virtuose Dynamik und der Kontrast von Spaß und Sinnlichkeit garantieren ein intensives und kurzweiliges Konzerterlebnis. So heißt es noch dieses eine Mal: „Let’s Have a Good Time!”

 

„Er versteht es, in jedem seiner Songs aufs Neue mit poetischer Kraft kleine Geschichten zu entwerfen, die ganz ohne abgelaufene Plattitüden vom Songschreiber-Fließband auskommen.” (Süddeutsche Zeitung)

 

„Songwriter von diesem Format kann man in Deutschland an einer Hand abzählen.” (Neue Ulmer Zeitung)

 

Tickets für diesen Abend in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen gibt es für 22,- € (einschl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf noch bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”). Ein telefonischer Kartenservice ist dort unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de, außerdem bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT.