Pressemitteil. THE NEW YORK GOSPEL STARS am 21.12.2012

20121221 New%2BYork%2BGospel%2BStars%2B2 704736 - Pressemitteil. THE NEW YORK GOSPEL STARS am 21.12.2012

20121221 New%2BYork%2BGospel%2BStars%2B3 710008 - Pressemitteil. THE NEW YORK GOSPEL STARS am 21.12.2012

image002 715388 - Pressemitteil. THE NEW YORK GOSPEL STARS am 21.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Weihnachten, das ist traditionell auch die Hochzeit der Gospelchöre. Wir freuen uns, dass uns LB Events im Dezember eine besonders hochkarätige Formation beschert: Am 21. Dezember spielen, singen und tanzen THE NEW YORK GOSPEL STARS mit ihrem Weihnachtsprogramm 2012 /13 bei uns. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von CRAIG WIGGINS, der mit dem Grammy, dem wichigsten Musikpreis der Welt ausgezeichnet wurde.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Konzerte. Bitte nehmen Sie beide Termin außerdem in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image003 720491 - Pressemitteil. THE NEW YORK GOSPEL STARS am 21.12.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Stadthalle Tuttlingen: Gospelkonzert im Dezember – New York Gospel Stars kommen am 21. Dezember – Gospelklassiker wie „Oh Happy Day”, „Amen” oder „Whole World in His Hands” und klassische Weihnachtslieder – Temperamentvolle Kirchenmusik aus den USA – Auf „Wintertournee 2012/13″ mit Livemusik, Leidenschaft und Lebensfreude – Kartenvorverkauf läuft!

 

Tuttlingen. Mit Grammy-Preisträger Craig Wiggins, einer der bekanntesten Gospel-Größen der USA, gastieren die New York Gospel Stars am Freitag, 21. Dezember, in der Stadthalle Tuttlingen. Auf ihrer Wintertournee 2012/13 wird das Ensemble mit Livemusik, Leidenschaft und Lebensfreude begeistern. Neben Gospelklassikern wie „Oh Happy Day”, „Amen” oder „Whole World in His Hands” sind natürlich auch klassische Weihnachtslieder zu hören. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Karten sind noch an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

 

Die New York Gospel Stars begeistern nicht zum ersten Mal Deutschland mit ihrer temperamentvollen Kirchenmusik. Der populäre Gospelchor gastiert nun schon seit 2008 regelmäßig hierzulande: Kraftvoll, freudig, aber auch besinnlich tragen die aus New York stammenden Sängerinnen und Sänger unter der musikalischen Leitung von Craig Wiggins ihre frohe Botschaft von der Liebe zu Gott, dem Leben und den Menschen aller Rassen, Klassen und Religionen und den Glauben an die Hoffnung in die Welt hinaus. Der Chor singt mit Herz und Gefühl und vermittelt dem Publikum pure Lebenslust verbunden mit tiefgründigen, religiösen Gedanken.

 

Bekannte Gospelklassiker wie „Oh Happy Day”, „Amen” oder „Whole World in His Hands” sind aus dem Repertoire natürlich nicht wegzudenken. Aber passend zur Jahreszeit werden auch klassische Weihnachtslieder im Programm vertreten sein. Ergreifender Gesang begleitet von harmonischen Instrumenten charismatische Künstler mit großer Nähe zum Publikum, eine rhythmische Performance in einem farbenfrohen Ambiente –  dieses perfekte Arrangement lässt jedes Konzert der New York Gospel Stars zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Die individuellen Stimmen der einzelnen Sänger im Chor bereiten einen großartigen Hörgenuss. So ist es nicht verwunderlich, dass diese Ausnahmetalente schon mit internationalen Stars wie Justin Timberlake, Aretha Franklin und Whitney Houston aufgetreten sind. Chorleiter ist der sympathische Craig Wiggins, eine bekannte New Yorker Gospel-Größe, Grammy-Preisträger und dem deutschen Publikum aus TV-Auftritten bekannt.

 

Wer dieses Konzert genießen möchte, kann sich jetzt seinen Platz sichern: Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im Vorverkauf ab 25,90 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de.

 

Pressemitteil. CHRISTENVERFOLGUNG – VOM WERT DER FREIHEIT mit VOLKER KAUDER am 20.12.2012

%253D%253Fiso 8859 1%253FQ%253F20121220%253D5FVolkerKauder%253D5F%253DA9Laurence Chaperon%253D5F2%253D2Ejpg%253F%253D 745260 - Pressemitteil. CHRISTENVERFOLGUNG - VOM WERT DER FREIHEIT mit VOLKER KAUDER am 20.12.2012

image004 748732 - Pressemitteil. CHRISTENVERFOLGUNG - VOM WERT DER FREIHEIT mit VOLKER KAUDER am 20.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

erst in der vergangenen Woche ist der „9. Tuttlinger Literaturherbst“ zu Ende gegangen. Eine weitere Veranstaltung zwischen Lesung und Diskussionsrunde, zu der die kath. und die evang. Kirchengemeinde Tuttlingen einladen, haben wir jetzt eingebucht: Auch hier steht das Buch, oder genauer: stehen zwei Bücher im Mittelpunkt. Unter der Überschrift CHRISTENVERFOLGUNG – VOM WERT DER FREIHEIT stellen die Dekane Sebastian Berghaus und Matthias Koschar zwei aktuelle Bücher von Volker Kauder, dem CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag vor und kommen mit ihm darüber ins Gespräch. Der Eintritt ist frei.

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese neue Veranstaltung. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für Fragen oder bei Kartenwünschen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image003 753024 - Pressemitteil. CHRISTENVERFOLGUNG - VOM WERT DER FREIHEIT mit VOLKER KAUDER am 20.12.2012 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Stadthalle Tuttlingen am 20. Dezember: „Christenverfolgung – Vom Wert der Freiheit“ – Buchpräsentation und Gesprächsrunde mit Volker Kauder, MdB, und den Dekanen Matthias Koschar und Sebastian Berghaus – Freier Eintritt

 

Tuttlingen. Auch nach dem „Tuttlinger Literaturherbst“ im Oktober und November stehen neue Bücher und interessante Autoren  immer wieder im Mittelpunkt des Programms in der Stadthalle Tuttlingen. So auch am Donnerstag, 20. Dezember, wenn in der Veranstaltung „Christenverfolgung – Vom Wert der Freiheit“ die beiden neuen Bücher von Volker Kauder vorgestellt werden. Die Rezensionen übernehmen die Dekane Sebastian Berghaus und Matthias Koschar. Im Anschluss diskutieren beide mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU im Deutschen Bundestag über die Themen Christenverfolgung und Freiheit. Die Veranstaltung mit Buchpräsentation und Gesprächsrunde im Kleinen Saal der Stadthalle beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Volker Kauder (63) ist Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU im Deutschen Bundestag und Wahlkreisabgeordneter für den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen. Was manchem bis dahin vielleicht nicht bekannt war: Kauder ist auch Buchautor und Herausgeber. Bei der Frankfurter Buchmesse im Oktober stellte Kauder gleich zwei Bücher vor, die im Dezember im Mittelpunkt einer Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen stehen. 

 

Das Buch „Verfolgte Christen: Einsatz für die Religionsfreiheit“ wird vom katholischen Dekan Matthias Koschar vorgestellt: Die Religionsfreiheit verstehen wir hierzulande als ein grundlegendes Menschenrecht – und trotzdem werden in vielen Ländern Christen diskriminiert, verfolgt oder getötet. Volker Kauder rückt dieses hochaktuelle Thema mit seinem Buch ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung. Die Rezension des Buches „Vom Wert der Freiheit“ über nimmt anschließend Sebastian Berghaus, Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Tuttlingen. Dass grenzenlose Freiheit nicht gut tun muss und dass Freiheit ohne Verantwortung kaum denkbar ist, sind zentrale Aussagen des Buches.

 

In der anschließenden Gesprächsrunde zwischen den Kirchenvertretern und dem Autor und Herausgeber werden u.a. Fragen beleuchtet wie: Warum geht das Thema Christenverfolgung alle an? Wie kann der Einsatz für verfolgte Christen konkret aussehen? Und weshalb ist der Einsatz für Religionsfreiheit ein wichtiger Bestandteil der deutschen Außenpolitik? Was bedeutet Freiheit wirklich? Wie kann man ihr Raum geben – im eigenen Leben wie in dieser Welt? Und stehen Grenzen im Widerspruch dazu? Auch eine Publikumsfragerunde ist vorgesehen.

 

Als Veranstalter des Abends, den Oberbürgermeister Michael Beck eröffnen wird, treten die Evangelische und die Katholische Gesamtkirchengemeinde Tuttlingen auf. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

AW: Pressemitteil. MARGOT KÄßMANN am 04.12.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die letzten Tickets sind vergriffen, die Veranstaltung ist AUSVERKAUFT!

 

Wir danken für die gute redaktionelle Zusammenarbeit und bitten von weiteren Ankündigungen abzusehen bzw. zu vermerken, dass es keine Karten mehr gibt und es auch keine Restkarten an der Abendkasse geben wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 


Von: Baur, Michael (EBTH)
Gesendet: Freitag, 23. November 2012 12:27
An: Ticketbox; Müller, Birgit (EBTH)
Cc: ‘triok [at] schwarzwaelder-bote [dot] de’; ‘mattes [dot] tut [at] t-online [dot] de’; Abraham, Frauke (EBTH)
Betreff: Pressemitteil. MARGOT KÄßMANN am 04.12.2012

 

image004 782511 - AW: Pressemitteil. MARGOT KÄßMANN am 04.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 4. Dezember steht mit MARGOT KÄßMANN Deutschlands wohl bekannteste Theologin in der Stadthalle Tuttlingen auf der Bühne. Käßmann kommt mit einer Weihnachtsmeditation mit dem Titel Die Botschaft der Engel und wird begleitet von dem bekannten Flötisten HANS-JÜRGEN HUFEISEN und von OSKAR GÖPFERT am Klavier. Wir erwarten bei dieser Veranstaltung ein volles Haus. Letzte Karten sind jetzt noch im Vorverkauf zu haben.

 

Der beiliegende aktualisierte Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese besondere Veranstaltung. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Wir würden uns freuen, wenn Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender aufnehmen könnten. Herzlichen Dank.

 

Das Künstlermanagement für Herrn Hufeisen aus Zürich bietet an, für Sie auf Wunsch ein Gespräch mit Margot Käßmann oder H.-J. Hufeisen zu vereinbaren. Anfragen bitte an konzerte [at] hufeisen [dot] com. Außerdem erhalten Sie über die nachfolgenden Links weiteres Material:

 

Download Fotos

Download Pressemappe    

Interviews MP3 und Text    

 

Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image005 784978 - AW: Pressemitteil. MARGOT KÄßMANN am 04.12.2012 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Stadthalle Tuttlingen: Margot Käßmann am 4. Dezember – Weihnachtsmeditation “Die Botschaft der Engel” – Deutschlands bekannteste Theologin mit Hans-Jürgen Hufeisen (Flöten) und Pianist Oskar Göpfert – Nur noch wenige Karten verfügbar – Tuttlinger Hallen, Evangelischer Kirchenbezirk, Kath. Dekanat Tuttlingen-Spaichingen, Katholische Erwachsenenbildung und Volkshochschule veranstalten gemeinsam

 

Tuttlingen. Margot Käßmann zählt zu den wichtigen theologischen Stimmen Deutschlands. Am Dienstag, 4. Dezember, ist Deutschlands bekannteste Theologin in der Stadthalle Tuttlingen zu erleben. Margot Käßmann tritt zusammen mit Hans-Jürgen Hufeisen (Regie und Musik, Flöten) und Oskar Göpfert (Klavier) mit dem Programm „Die Botschaft der Engel” auf. Die Weihnachtsmeditation ist eine gemeinsame Veranstaltung von Tuttlinger Hallen, VHS Tuttlingen, Katholischem Dekanat Tuttlingen-Spaichingen, Evangelischem Kirchenbezirk und Katholischer Erwachsenenbildung im Kreis Tuttlingen. Beginn ist um 20:00 Uhr. Die letzten Karten sind jetzt an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Margot Käßmann zählt zu den bekanntesten Gesichtern der evangelischen Kirche hierzulande und zu den prominentesten Frauen Deutschlands. Wo sie auftritt, findet sie Gehör und Aufmerksamkeit. Die 54-jährige Pastorin und promovierte Theologin (sie schrieb ihre Doktorarbeit über die Ökumene der weltweiten Christenheit) war Landesbischöfin in Hannover und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirchen in Deutschland (EKD). Von beiden Ämtern trat sie 2010 nach einer Trunkenheitsfahrt zurück. Ihrer Popularität tat das allerdings keinen Abbruch. Seit April engagiert sich Käßmann als Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum 2017.

 

Bei der Weihnachtsmeditation „Die Botschaft der Engel” trägt Käßmann Texte zur Musik von Hans-Jürgen Hufeisen (Blockflöte) und Oskar Göpfert (Klavier) vor und orientiert sich dabei an ihrem jüngsten Buch „Die Botschaft der Weihnachtsengel”. Margot Käßmann lässt sich von einem Weihnachtszyklus mit Bildern von John August Swanson inspirieren. Sie nimmt uns mit in diese geheimnisvolle Welt. Sie entdeckt das „Hier und Jetzt” in den Figuren und Szenen der Bilder und geht mit ihren Worten einen meditativen Weg durch die Weihnachtszeit. Sie lädt uns zu einer „Entdeckungsreise des Glaubens” ein. Drei Begegnungen: Ein Besuch. Die Geburt. Die Hirten. Immer wieder tauchen auf den Bildern ganz versteckt die Engel auf. Diese finden in der Musik von Hans-Jürgen Hufeisen eine hörbare Stimme und Weihnachtsmelodien verwandeln die Farben der Bilder in Klang, Zeit und Raum.

 

Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Margot Käßmann und Hans-Jürgen Hufeisen geht nun schon ins siebte Jahr. Hufeisen versteht es, mit seinen Flöten zu bezaubern. Besonders seine eigenen Kompositionen untermalen sein Können und zaubern einen einmaligen Klang, den der Theologe und Publizist Jörg Zink einmal so beschrieb: „Vor mir sitzt einer und flötet. Da werden Schichten der Seele und des Leibes erreicht, die uns sonst unerreichbar sind. Und manchmal ist Musik die Kraft, die unseren Empfindungen und Gefühlen allererst ihre Form gibt. Flöten heißt, seiner Seele mit allem, was in ihr lebt, eine hörbare Gestalt verleihen.”

 

Prof. Dr. theol., Dr. h.c. Margot Käßmann, geb. 1958, ist evangelisch-lutherische Theologin und Pfarrerin. Sie war von 1999 – 2010 Bischöfin der größten Evang. Landeskirche in Hannover und 2009/2010 Ratsvorsitzende der Evang. Kirche in Deutschland. Davor war sie Gemeindepfarrerin, Studienleiterin der Evang. Akademie Hofgeismar und Generalsekretärin des Deutschen Evang. Kirchentages. 2011 hatte sie eine Gastprofessur für „Ökumene und Sozialethik” an der Ruhr-Universität-Bochum inne. Seit Frühjahr 2012 wirkt sie als Botschafterin der Evang. Kirche Deutschlands für das Reformationsjubiläum 2017. Margot Käßmann ist Mutter von vier erwachsenen Töchtern.

 

Hans-Jürgen Hufeisen, Komponist, Blockflötist, kann auf über 20 eigene CD-Produktionen, die sich 4 Mio. mal verkauften, verweisen. Auch große Bühnenstücke, seine Konzerte und der vielfach im Fernsehen ausgestrahlte Musikfilm „Flötenzauber” zeugen von seiner Schaffenskraft.

 

Der Pianist Oskar Göpfert studierte in Regensburg kath. Kirchenmusik, Klavier und Musikerziehung, absolvierte dann ein weiterführendes Klavierstudium am Mozarteum in Salzburg und gilt heute als renommierter Bach-Interpret. Derzeit unterrichtet er an der Musikschule in Aschaffenburg Orgel und Klavier. Seit 1994 ist er Korrepetitor beim Oratorienchor Aschaffenburg sowie Organist bei Thüringer Kirchenkonzerten. Oskar Göpfert hat mit Hufeisen viele CDs eingespielt und ist langjähriger Begleiter bei seinen Konzerten.

 

Letzte Karten für die Veranstaltung sind noch im verbilligten Vorverkauf zum Einheitspreis von 22 € erhältlich (Preis an der Abendkasse, sofern verfügbar, 23 €). Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.

 

 

Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012

20121209 Flyer Stille Foto 726854 - Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012

20121209 STilleMacht 01 730968 - Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012

20121209 Bodecker Neander Stiille 055 735924 - Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012

image003 739107 - Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Besonderes bietet die Stadthalle Tuttlingen mit dem Gastspiel von BODECKER & NEANDER am 9. Dezember. Wolfram von Bodecker und Alexander Neander waren nicht Meisterschüler und Bühnenpartner des legendären Pantomimen Marcel Marceau, sie sind heute selbst eine feste Größe im internationalen Theaterleben und treten mit ihrer stillen Kunst weltweit auf. In die Stadthalle Tuttlingen bringen sie – als zweiten Abend in der Theaterspielzeit 2012/13 – ihr Stück STILLE MACHT mit, das weihnachtlichen Witz und himmlischen Humor verspricht. Die Süddeutsche Zeitung hob hervor: „… wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“ Und „Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs“, lobte die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir bitten um redaktionelle Veröffentlichung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für Ihre Fragen oder Kartenwünsche stehen wir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 745955 - Pressemitteil. STILLE MACHT am 09.12.2012 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Stadthalle Tuttlingen: Zweiter Abend der Theatersaison – „Stille Macht“ am 9. Dezember – Pantomimenduo Bodecker & Neander – Schüler des berühmten Marcel Marceau – Weihnachtlicher Witz und himmlischer Humor – Stumme Helden – Kartenvorverkauf läuft!

 

Tuttlingen. Die Theatersaison 2012/13 in der Stadthalle Tuttlingen wird am Sonntag, 9. Dezember mit dem Stück „Stille Macht“ fortgesetzt: Weihnachtlichen Witz und himmlischen Humor verspricht die Aufführung von Bodecker & Neander, beide Meisterschüler und Bühnenpartner des legendären Pantomimen Marcel Marceau und international gefragt. Bodecker & Neander geben Gastspiele in ganz Europa, Asien, den USA und Südamerika. Die Vorstellung, die sich auch für Familien eignet, beginnt bereits um 17 Uhr. Karten sind noch an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

 

Hoch die Tür für ein ganz besonderes Gastspiel: Mit ihrer stillen, vielsagenden Kunst sind Wolfram von Bodecker und Alexander Neander zu einer festen Größe im Theaterleben geworden. Wenn die beiden Meisterschüler des legendären Pantomimen Marcel Marceau ihre stummen Helden auf der Bühne liebevoll zum Leben erwecken, fiebert das Publikum mit und erlebt eine packende Reise zu den Höhen der Phantasie. Jeder Moment der kleinen Geschichten ist erfüllt von warmherzigem Humor, von der Macht der Stille, von der Poesie der Bewegung und verblüffender Magie. Unaufdringlich-exakte Gestik und klare Mimik zeugen von außerordentlicher künstlerischer Perfektion.

 

Zu Weihnachten präsentieren Bodecker & Neander ihr spannendes Programm „Stille Macht“ mit festlichem Witz und himmlischem Humor. Auch der eine oder andere beliebte Klassiker wird nicht fehlen. Die Süddeutsche Zeitung hob hervor: „… wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“ Und „Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs“, lobte die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

Wolfram von Bodecker und Alexander Neander gründeten 1996 das Théâtre Mimo Magique, nachdem sie ihren Diplomabschluss an Marcel Marceaus „Ecole Internatio¬nale de Mimodrame de Paris“ bestanden hatten. Seit 2006 nennen sie sich Compagnie Bodecker & Neander und können auf eine ganze Reihe internationaler Auszeichnungen verweisen. Wolfram von Bodecker wurde 1969 in Schwerin geboren. 1992 zog er nach Frankreich und studierte drei Jahre an der „Ecole Internationale de Mimodrame de Paris, Marcel Marceau“. Dort erhielt er 1995 das selten vergebene Diplom. Marcel Marceau engagierte ihn für zahlreiche seiner Produktionen, die weltweit zu erleben waren. Alexander Neander wurde 1970 in Paris geboren, wuchs in Stuttgart auf und lebte lange Zeit in Frankreich. Bereits mit zwölf Jahren begann er, die Kunst der Mime zu erlernen. Ebenfalls diplomierter Absolvent der Akademie Marceaus, war er von 1995 bis 2005 Mitglied der Compagnie Marcel Marceau und begleitete den legendären Pantomimen bis zuletzt als ständiger Assistent auf dessen solistischen Welttourneen.

 

 

Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012

20121208 Windsbacher%2BKnabenchor 01 772303 - Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012

20121208 Maistre%2Bauf%2Bsofa 05 776468 - Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012

20121208 Maistre%2Bund%2BHarfe 01 781342 - Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012

image003 784445 - Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 8. Dezember verabschiedet sich unsere Konzertspielzeit in der Stadthalle Tuttlingen vom Konzertjahr 2012: Beim letzten, Star besetzten Klassikabend des Jahres auf dem Programm steht ein großes Weihnachtskonzert mit Programm „Ceremony of Carols – Europäische Weihnacht 2012″ und herausragenden Interpreten: Der WINDSBACHER KNABENCHOR trifft auf Weltstar XAVIER DE MAISTRE an der Harfe (Foto rechts). Das bietet gleich in mehrfacher Hinsicht Besonderes: Einen großen, auch international beachteten Chor und ein Solist, dem der Ruf vorauseilt, sein Instrument revolutioniert zu haben. Es wartet also ein seltener vorweihnachtlicher Konzertgenuss auf das Publikum.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über dieses Konzert. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, bitten wir um kurze Nachricht.

 

Auch für die Feuilleton- bzw. Kulturseiten könnte dieses Konzertereignis von Interesse sein.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 788591 - Pressemitteil. WEIHNACHTSKONZERT MIT XAVIER DE MAISTRE UND DEM WINDSBACHER KNABENCHOR am 08.12.2012 

 

 

TEXTE UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Stadthalle Tuttlingen: Weihnachtskonzert am 8. Dezember – Weltstar Xavier de Maistre (Harfe) und der Windsbacher Knabenchor –  „Ceremony of Carols – Europäische Weihnacht 2012″ – Zweiter Abend in der Konzert-Saison 2012/13 – Große Klassik und vorweihnachtliche Besinnlichkeit – ECHO Klassik-Preisträger zu Gast – Festlich, feierlich, außergewöhnlich – Karten noch im verbilligten Vorverkauf sichern

 

Tuttlingen. Zum Auftakt in die Konzertsaison begeisterte der Starflötist Stephan Temmingh mit seinem Ensemble im November. Den zweiten Abend der Konzertsaison 2012/13 bildet das große Weihnachtskonzert 2012 am Samstag, 8. Dezember – und das verspricht einen ganz großen Klassikabend in der Stadthalle Tuttlingen: Zu hören sind im Programm „Ceremony of Carols – Europäische Weihnacht 2012″ der renommierte Windsbacher Knabenchor und Weltstar und ECHO Klassik-Preisträger Xavier de Maistre an der Harfe. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Max Reger, Benjamin Britten und Georg Friedrich Händel sowie internationale Weihnachtslieder. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Das Zusammentreffen des Windsbacher Knabenchors mit Xavier de Maistre verspricht große Klassik und vorweihnachtliche Besinnlichkeit. Xavier de Maistre wird allgemein als der Künstler gefeiert, dem es gelungen ist, die Harfe aus dem Bereich der zarten, zwar wunderbaren, aber doch sehr sanften Töne hervorzuholen, in den man sie allzu schnell einordnet. In Toulon geboren, vervollständigte er seine Studien in Paris. 1998 gewann de Maistre den 1. Preis beim „USA International Harp Competition” in Bloomington. Mit 24 Jahren wurde er bei den Wiener Philharmoniker aufgenommen und verließ diese  2010 wieder, um sich ausschließlich seiner Solokarriere zu widmen. Als Solist konzertiert Xavier de Maistre regelmäßig in bedeutenden Konzerthäusern Europas, Japans und der USA und trat bereits mit zahlreichen renommierten Orchestern unter der Leitung von Sir Simon Rattle, Riccardo Muti oder Philippe Jordan auf. Im Mai 2002 spielte er als erster Harfenist in der Geschichte der Wiener Philharmoniker ein Solokonzert. 2009 wurde der Musiker, der gern gesehener Gast bei den wichtigsten Festivals ist, als bester Instrumentalist des Jahres mit dem ECHO ausgezeichnet.

 

Der Windsbacher Knabenchor zählt zur Spitze der deutschen Knabenchöre. Sein Repertoire reicht von der Renaissance bis zur Moderne und umfasst neben A-cappella-Werken aller Epochen auch die großen Oratorien von Bach, Händel, Mozart oder Brahms. Unter der Leitung von Martin Lehmann ist der Chor ein Synonym ist für Musikalität, Genauigkeit und Reinheit des Klangs ist. So ist es nicht verwunderlich, dass renommierte Orchester gern mit dem Chor zusammenarbeiten, der auch regelmäßige Einladungen zu wichtigen Festivals wie dem Rheingau Musik Festival erhält. Auch Konzertreisen nicht nur ins europäische Ausland, sondern u.a. auch nach Japan oder Nord- und Südamerika sowie zahlreiche CD-Produktionen und Hörfunk- und Fernsehauftritte unterstreichen die Bedeutung des Windsbacher Knabenchors im nationalen und internationalen Musikleben.

 

Jedes Jahr nehmen die "Windsbacher" stimmbegabte Nachwuchssänger auf, meist beim Wechsel von der 4. zur 5. Schulklasse. Neben der Gesangsausbildung erhalten die Jungen im Internat Instrumentalunterricht und eine umfassende Bildung. Die musikalische und persönliche Entwicklung der Chorsänger wird von öffentlicher, kirchlicher und privater Seite finanziell unterstützt. Als kultureller Botschafter der Metropolregion Nürnberg ist der Windsbacher Knabenchor zu einem Markenzeichen Frankens geworden.

 

Martin Lehmann ist ein Chorleiter aus Berufung. Der 39-jährige Dirigent kann auf zahlreiche Chorwettbewerbserfolge mit seinen Ensembles sowie auf CD-, Fernseh- und Radiomitschnitte verweisen. Außerdem  dokumentieren seine Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie der WDR BigBand oder dem Dresdner Barockorchester Lehmanns bisheriges Wirken.

 

Wer dieses außergewöhnliche Klassikerlebnis genießen möchte, kann sich jetzt noch seinen Platz sichern: Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im Vorverkauf ab 26,40 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Schüler und Studenten erhalten im Vorverkauf 50%- Ermäßigung auf die Kartenpreise.

 

 

 

HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012

%253D%253FUTF 8%253FB%253FMjAxMjEyMTItR2FlcnRuZXJfwqlIdWdlbF8wMy5qcGc%253D%253F%253D 798437 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012
%253D%253FUTF 8%253FB%253FMjAxMjEyMTItSGVucmlldHRlIEfDpHJ0bmVyLmpwZw%253D%253D%253F%253D 700903 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012
20121212 Portrait77 705067 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012
LUNA Henriette Gaertner Cover Druck 709263 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012
Sehr geehrte Damen und Herren,

<![if !vml]>image003 716076 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012<![endif]>

sie begann bereits als Dreijährige mit dem Klavierspiel und war schon in den 1980-iger Jahren als jüngste Konzertpianistin der Welt in Deutschland als Wunderkind bekannt. Heute zählt HENRIETTE GÄRTNER nach 30 Jahren auf der Bühne zu den anerkannt besten Pianistinnen des Landes. Ihr Name genießt auf internationalem Parkett höchstes Renommée. Jetzt hat sie eine neue CD veröffentlicht. Die Einspielung mit dem Titel „Luna” wird Henriette Gärtner in der Stadthalle Tuttlingen offiziell präsentieren – mit einem Klavierrecital und im Gespräch auf der Bühne. Eine Veranstaltung, wie wir sie nicht alle Tage erleben … und bei dem das Publikum zum „kleinen Preis” dabei sein kann.

Beigefügt finden Sie einen aktuellen Pressetext mit Fotos zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir wären für eine redaktionelle Veröffentlichung sehr dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre Veranstaltungshinweise und Terminkalender auf. Vielen Dank.

Haben Sie Rückfragen, möchten Sie dabei sein oder brauchen Sie weiteres Bildmaterial? Anruf genügt!

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

image004 720398 - HENRIETTE GÄRTNER CD-PRÄSENTATION mit KLAVIERRECITAL am 12.12.2012 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

CD-Präsentation in der Stadthalle Tuttlingen – Henriette Gärtner spielt aus „Luna” – Am 12. Dezember gibt es ein einstündiges Klavierrecital und Wissenswertes aus erster Hand – Premiere in Tuttlingen als Weihnachtsgeschenk ans Publikum – Auftritt mit den Heidelberger Sinfonikern im März 2013 – Große Klassik zum kleinen Preis: Günstige Karten jetzt im verbilligten Vorverkauf

Tuttlingen. Eine CD-Präsentation ergänzt am Mittwoch, 12. Dezember, das Konzertprogramm der Spielzeit 2012/13 in der Stadthalle Tuttlingen. Die in der Region bestens bekannte und international gefragte Pianistin Henriette Gärtner spielt ein Klavierrecital mit Werken aus ihrer neuesten CD „Luna”. Im Anschluss erzählt sie im Gespräch mit Ludger Möllers Informatives über ihre Karriere und die Entstehung der CD.  Die CD-Präsentation im Großen Saal der Stadthalle Tuttlingen beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Die für diesen Abend besonders günstig kalkulierten Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

Der Abend soll zu einer „außergewöhnlichen Begegnung mit einer begnadeten Pianistin” werden, verspricht Programmplanerin Dr. Frauke Abraham. Und Stadthallen-Geschäftsführer Michael Baur freut sich über eine „hochkarätige Ergänzung im Spielplan, mit der wir aus Anlass des zehnten Geburtstags der Stadthalle Tuttlingen unserem Publikum ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen”: Henriette Gärtner stellt ihre neue CD „Luna” exklusiv in Tuttlingen vor – und wirbt damit nicht nur für den neuen Silberling, sondern auch für ihren Auftritt mit großem Orchester im März 2013, wenn sie mit den Heidelberger Sinfonikern in der Stadthalle Tuttlingen konzertiert.

Ein exklusives Musikerlebnis erwartet die Besucher zweifellos, wenn die großartige Pianistin Henriette Gärtner ihre neue CD präsentiert. „Luna” ist ein Album voller großer bekannter Werke, an denen man sich niemals überhören kann, und spannender Raritäten. Namen gebend war Beethovens Mondschein-Sonate, ebenso ist Mozarts A-Dur-Sonate (mit dem so genannten „Türkenmarsch”) zu hören, dazu Stücke von Scarlatti, Galuppi u.a. Auszüge aus dem Album wird Henriette Gärtner als etwa einstündiges Recital spielen. Danach ist die Künstlerin im Gespräch mit Ludger Möllers zu erleben, bevor sie ihre CDs im Foyer signiert – „Eine Empfehlung, nicht nur, wenn Sie noch auf der Suche nach einem wunderbaren Weihnachtspräsent sind”, meint Frauke Abraham.

Dem großen „Musikpapst” Joachim Kaiser, dem mit seiner Kolumne „Kaisers Klassik-Kunde” im Magazin der Süddeutschen Zeitung wohl einflussreichsten deutschsprachigen Musik-, Literatur- und Theaterkritiker überhaupt, war die neue CD der Pianistin einen persönlichen Brief wert: Kaiser lobt darin Gärtners Einspielung der Mondscheinsonate als „ein phantastisches Drama”, das ihm „tiefen Eindruck gemacht” habe und dankt ihr für eine „nicht nur meisterhafte, sondern genial direkte Interpretation!”.

Wer dieses außergewöhnliche Musikerlebnis genießen möchte, kann sich jetzt noch seinen Platz sichern: Eintrittskarten für diese Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen gibt es im Vorverkauf ab 11 € (inkl. VVK-Gebühr, ggfs. zzgl. Versand) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) und bei den weiteren Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Für Abonnenten gelten stark ermäßigte Preise.