Pressemitteil. MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121030 MaxGoldt 01 750980 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121030 MaxGoldt 05 754477 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121030 MaxGoldt 04 758550 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121107 PetraBusch%2B04 762557 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121107 PetraBusch%2B01 766375 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

20121107 PetraBusch%2B03 771515 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012

image001 774722 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012image002 778262 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der  „9. Tuttlinger Literaturherbst” biegt auf die Zielgerade: Mit der dritten und vierten Veranstaltung unserer diesjährigen Lesereihe widmen wir uns den schrägen Momenten der Literatur und dem Genre Krimi. Am 30. Oktober setzt zunächst Autor, Musiker, Satiriker, Comictexter und Titanic-Kolumnist MAX GOLDT den skurril-komischen Akzent in diesem Jahr. Am 7. November bedient dann PETRA BUSCH die Freunde spannender Kriminalliteratur. Gemeinsam ist beiden Abenden, dass sie nicht nur sehr unterhaltsam werden dürften, sondern von Autoren bestritten werden, die wichtige Preise gesammelt haben.

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen vorab über diese beiden Veranstaltungen in unserer literarischen Reihe 2012. Bitte nehmen Sie die Termine auch neben der redaktionellen Veröffentlichung in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Information auch an Ihre KollegInnen in den Feuilleton- und Kulturredaktionen weiterleiten könnten.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image003 781721 - Pressemitteil.  MAX GOLDT und PETRA BUSCH am 30.10. und 07.11.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Zwei Mal „Literaturherbst” am 30. Oktober und 7. November: Erfolge als Autor, Musiker und Titanic-Kolumnist: Max Goldt beim „9. Tuttlinger Literaturherbst” – Am 30. Oktober liest Goldt aus seinem „Chefinnen-Buch” – Mehrfach ausgezeichneter Autor in der Stadthalle Tuttlingen – Lesung neuer und alter Texte – Eine Lesung der anderen Art: Hintersinnig, bitterböse, höchst amüsant – Karten noch im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Bereits auf die Zielgerade biegt der „9. Tuttlinger Literaturherbst” in der Stadthalle Tuttlingen. Der bringt am Dienstag, 30. Oktober, mit Max Goldt und am Mittwoch, 7. November, mit Petra Busch zwei im wahrsten Wortsinn ausgezeichnete Autoren auf die Bühne. Den Auftakt macht Max Goldt, der mit seiner Lesung aus dem „Chefinnen-Buch” die skurril-komischen Akzente in der diesjährigen Lesereihe setzt. Vor allem Krimifreunde dürften dann bei Petra Busch auf ihre Kosten kommen: „Mein wirst Du bleiben” heißt der neueste Roman der gebürtigen Meersburgerin, die heute im Schwarzwald lebt. Beide Lesungen im Kleinen Saal der Stadthalle Tuttlingen beginnen um 20:00 Uhr. Karten dafür sind noch an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

 

„Die Chefin verzichtet auf demonstratives Frieren” heißt das neue Werk von Musiker, Satiriker und Comic-Autor Max Goldt, dessen Lesungen nicht selten als echte Events angepriesen werden. Neue und alte Texte liest Goldt in Tuttlingen. Wortwitz, Skurriles, Grelles und Bedächtiges, aber auch sprachliche Eleganz warten da auf das Publikum. Das verspricht ein sehr komischer und höchst unterhaltsamer Abend zu werden, wobei nicht nur für Erfolgsautor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt”) Goldts Texte „zum am feinsten Gearbeiteten” gehören, was die deutsche Gegenwartsliteratur zu bieten hat. Da empfiehlt es sich durchaus, nicht nur aufs Lachen und auf Pointen aus zu sein, sondern genauer hinzuhören.

 

Der 54-jährige Max Goldt lebt in Berlin. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit verfasst er seit 1989 Kolumnen für das Satiremagazin "Titanic", ist Musiker (er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts”) und veröffentlicht Hörspiele und Comics („Katz und Goldt”, u.a. für in Titanic, Zeitmagazin und Intro). Ausgezeichnet wurde er u.a. mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (1997), dem Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire (1999) und 2008 mit dem renommierten Kleist-Preis.

 

Petra Busch liest in der darauf folgenden Woche aus „Mein wirst Du bleiben”. Ihre Lesung ist der vorletzte Termin der neunten Auflage des „Tuttlinger Literaturherbstes”. Er bringt eine der besten Krimiautorinnen unserer Tage nach Tuttlingen. Die 1967 in Meersburg geborene Petra Busch arbeitet als freie Autorin sowie als Texterin und Journalistin für internationale Kunden aus Wissenschaft, Technik und Kultur. Sie studierte in Freiburg Mathematik, Informatik, Literaturgeschichte und Musikwissenschaften und promovierte in Mediävistik. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Für ihren Kriminalroman “Schweig still, mein Kind” erhielt sie den renommierten Friedrich-Glauser-Preis für das beste Debüt des Jahres 2010.

 

Ihr neues Buch erzählt die Geschichte von Miriam Roth. Die will ihre Mutter Thea ganz für sich, schon immer, denn andere Freunde hat sie nicht. Als Thea bei einem schweren Unfall das Gedächtnis verliert, geht Miriam ganz in der Pflege auf – auch wenn Thea von ihr nichts mehr weiß. Hauptsache, Thea bleibt immer in der Wohnung, dann kann nichts passieren. Dann bleibt Miriam nicht allein. Doch ein Mord in der Nachbarschaft zerstört das erzwungene Idyll. Dass Hauptkommissar Ehrlinspiel das Leben des Opfers und der Nachbarn durchleuchtet, macht Miriam ganz nervös. Als Thea aus ihrem goldenen Käfig ausbricht und in brütender Sommerhitze durch Freiburg irrt, ahnt sie nicht, dass sie direkt auf die Abgründe des Bösen zusteuert …

 

Karten für beide Leseabende in der Stadthalle Tuttlingen sind zum Einheitspreis von jeweils 11,- € (einschl. Vorverkaufsgebühr) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT im verbilligten Vorverkauf erhältlich. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Für Schulklassen gelten Sonderpreise.

 

Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

20121028 NikP. 02 765912 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

20121028 NikP. 01 768959 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

image001 771716 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit „Ein Stern, der Deinen Namen trägt” hat er den offiziellen Jahrhunderthit des deutschen Schlagerpops abgeliefert, seine letzten beiden Alben schossen auf die Nr.1-Position der österreichischen Albumcharts, den ECHO als wichtigsten deutschen Musikpreis hat er gewonnen und am 16. November kommt sein neues Album “Bis ans Meer”. Vor allem aber: Live ist er am Sonntag kommender Woche, 28. Oktober, mit Band in der Stadthalle Tuttlingen zu sehen: Mit NIK P. auf „Sonne, Mond und Stern 2012″-Tour kommt einer der erfolgreichsten österreichischen Künstler zu uns. Als Support tritt Piero Esteriore mit Italo-Pop auf. Noch sind Karten im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung; wir wären für eine redaktionelle Veröffentlichung dankbar. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für weitere Fragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image002 774796 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Noch Karten erhältlich: Nik P. am 28. Oktober in der Stadthalle Tuttlingen – Österreichs Nr.1-Act kommt auf „Sonne, Mond & Stern-Tournee 2012″ an die Donau – ECHO-Gewinner, Hitlieferant und Chartstürmer – Stimmungs-Schlager-Sensation seit „Ein Stern, der Deinen Namen trägt” – Special Guest mit Italo-Pop-Newcomer: Piero Esteriore – Konzert mit Ohrwurm-Garantie

 

Tuttlingen. Es dürfte stimmungsmäßig einer der Höhepunkte im Stadthallen-Programm 2012 werden: Schlagerpop-Star Nik P., spätestens seit seinem Megahit „Ein Stern, der Deinen Namen trägt”, einer der erfolgreichsten Künstler Österreichs kommt nach Tuttlingen. Am Sonntag, 28. Oktober, tritt der Nr.1-Künstler mit seiner Band ab 19 Uhr in der Stadthalle Tuttlingen auf und bringt seine großen Hits aus 15 Jahren live auf die Bühne. Im Vorprogramm der „Sonne, Mond und Stern”-Tour wird er von Italo-Pop-Gaststar Piero Esteriore begleitet. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Seit 30 Jahren steht Nik P. auf der Bühne, und derzeit ist er erfolgreicher als je zuvor. Mit seinen letzten beiden Alben „Der Junge mit der Luftgitarre” und "Come on let`s dance " schaffte es der ECHO-Gewinner jeweils auf Anhieb auf die Nr. 1 in seinem Heimatland Österreich und auf die vorderen Plätze der deutschen Longplay-Charts. Seit seinem CD-Debüt im April 1997 (u.a. mit "Gloria") und dem Millionenseller "Ein Stern, der Deinen Namen trägt", den er 1998 schrieb, leuchtet sein Stern am Schlagerpop-Himmel.

 

Nachdem Nik P(arty) schon auf den letzten Tourneen immer wieder ein hochwertiges Vorprogramm präsentierte, werden seine Fans diesmal von Piero Esteriore bestens auf sein Konzert eingestimmt. Der Italo-Pop-Newcomer eröffnet den Abend in Tuttlingen mit Songs voller Leichtigkeit, Emotion, Melancholie und Lebenslust, bevor dann der Österreicher selbst die Bühne betritt und seine Gassenhauer und Ohrwürmer wie „Gloria”, „Ein Stern”, „Der Mann im Mond”, „Der Fremde”, „Ireen” oder „Braungebrannte Haut” live zelebriert. Zu hören gibt’s womöglich auch schon Titel vom neuen Album “Bis ans Meer” das am 16. November erscheint.

 

Wer Nik P. und Piero Esteriore auf der aktuellen Deutschlandtournee in Tuttlingen live erleben möchte, erhält jetzt noch Eintrittskarten im verbilligten Vorverkauf. Zu haben sind sie in drei Kategorien ab 30,60 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) u.a. in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.  

 

Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

20121202 PerpetuumJazzile 17 720402 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

20121202 PerpetuumJazzile 18 723877 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

20121202 PerpetuumJazzile 19 727084 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

20121202 PerpetuumJazzile 20 729127 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

20121202 PerpetuumJazzile 100 733036 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012

image003 736260 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Sie gelten als Chorsensation – und das weltweit: PERPETUUM JAZZILE aus Slowenien kommt am 2. Dezember in die Stadthalle Tuttlingen. Und der Auftritt dürfte in Kürze mit dann fast 1.100 verkauften Karten ausverkauft sein. Kennen Sie schon die millionenfach geklickte Version von Totos „Africa” von Perpetuum Jazzile, die auf YouTube zu sehen ist? Dann bekommen Sie einen Eindruck davon, was das XXL-Ensemble aus 50 Sängerinnen und Sänger so einzigartig macht. Kennen Sie das Video noch nicht, klicken Sie doch mal hier http://www.youtube.com/watch?v=yjbpwlqp5Qw Viel Spaß!

 

Der beiliegende Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für weitere Fragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 739464 - Pressemitteil. Letzte Tickets für PERPETUUM JAZZILE am 02.12.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Fast 1.000 Karten verkauft: Perpetuum Jazzile kommt am 2. Dezember – Slowenische Chorsensation kommt in die Stadthalle Tuttlingen – Erstmals auf Deutschland-Tournee mit „Vocal Ecstasy” – Das XXL-A Cappella Ensemble: Millionenfach geklickt auf you tube – 50 Profisängerinnen und –sänger jazzen, swingen und rocken – Noch wenige Karten im Vorverkauf

 

Tuttlingen. Dieses Konzert beschert den veranstaltenden Tuttlinger Hallen ein volles Haus: Wenn im Dezember die erfolgreichste XXL-Vokalgruppe der Welt, die slowenische Chorsensation Perpetuum Jazzile, in der Stadthalle auf die Bühne geht, werden knapp 1.100 Zuschauer dabei sein. Vor Jahresfrist noch ein Geheimtipp, ist Perpetuum Jazzile Sängerinnen, Sängern und Musikfreunden auch hierzulande längst ein Begriff: Auf YouTube werden Mitschnitte ihrer Auftritte millionenfach geklickt, in die größten Unterhaltungssendungen im Fernsehen sind sie dieses Jahr eingeladen worden. Am Sonntag, 2. Dezember, sind Perpetuum Jazzile auf ihrer ersten Deutschland-Tour unter dem Motto „Vocal Ecstasy” ab 19 Uhr live in der Stadthalle Tuttlingen zu erleben. Die letzten Karten sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Fast 14 Millionen Videoaufrufe gab es allein für ihre stimmungsvolle A-cappella-Version des Toto-Hits „Africa", wo die 50 Profisängerinnen und -sänger mit schnippenden Fingern und stampfenden Füßen zu Beginn einen Gewitterregen im Urwald imitieren. Jetzt kommen sie erstmals live nach Deutschland: Am 26. Oktober startet die Tournee. Nach der Premiere in Dresden geht es u.a. nach  Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt und München. Tuttlingen ist der kleinste Tourort, in dem Perpetuum Jazzile in Deutschland jazzen, swingen und rocken und damit unterstreichen, dass alle falsch liegen, die glauben, dass Chormusik langweilig sei. In Slowenien haben die Formation mit diesem Vorurteil längst aufgeräumt: In ihrem Heimatland sind Perpetuum Jazzile, entstanden aus einem Chor, den es schon vor 27 Jahren gab, längst Superstars: Sie füllen die größten Hallen, ihre Konzerte sind innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Aber Perpetuum Jazzile sind auch weltweit gefeierte Stars, u.a. in Argentinien, Brasilien und den USA. Und jetzt wollen sie auch Deutschland erobern!

 

Den Auftritten der XXL-A-cappella-Vokalgruppe eilt der Ruf voraus, dass sie nicht nur einige der größten und schönsten Hits der Popgeschichte in mitreißenden Chorarrangements bringen, sondern mit Dynamik und Leidenschaft überzeugen und musikalisch Einzigartiges bieten: Gesangsstücke aus Jazz, Swing, Pop, brasilianischem Bossa nova, Samba, Funk und Gospel präsentiert Perpetuum Jazzile. Vorgetragen werden die Stücke von mehr als 50 großartigen Stimmen – von weltbekannte Pop-Songs wie Totos „Rosana”, „True Colours” von Cindy Lauper oder Van Halens „Jump” über ein Avsenik-Medley bis hin zu Kreationen aus eigener Feder. „Vocal Ecstasy" verspricht der Tourneetitel – und der Liveauftritt hält das Versprechen!

 

Letzte Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf zu haben. Erhältlich sind sie im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 39 € (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr) bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist (wieder ab 20. August) eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.   

 

Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012

20121030 MaxGoldt 04 772054 - Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012

20121030 MaxGoldt 02 775756 - Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012

20121030 MaxGoldt 03 778389 - Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012

image003 783189 - Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die dritte Veranstaltung unserer diesjährigen Lesereihe verspricht am 30. Oktober den skurril-komischen und dabei höchst unterhaltsamen Abend des „9. Tuttlinger Literaturherbsts”: Mit dem mehrfach ausgezeichneten Autoren, Musiker, Satiriker, Comictexter und Titanic-Kolumnisten MAX GOLDT haben wir einen Mann eingeladen, dessen Werk vom prominenten Kollegen Daniel Kehlmann so beschrieben wird: „Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.” Das gilt auch für Goldts neusten Streich „Die Chefin verzichtet auf demonstratives Frieren”. Seien Sie gespannt!

 

Der beiliegende Pressebericht informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen vorab über diese dritte Veranstaltung in unserer literarischen Reihe 2012. Bitte nehmen Sie den Termin in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie die Information auch an Ihre KollegInnen in den Feuilleton- und Kulturredaktionen weiterleiten könnten.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image004 785502 - Pressemitteil. MAX GOLDT am 30.10.2012 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Erfolge als Autor, Musiker und Titanic-Kolumnist: Max Goldt beim „9. Tuttlinger Literaturherbst” – Am 30. Oktober liest Goldt aus seinem „Chefinnen-Buch” – Mehrfach ausgezeichneter Autor in der Stadthalle Tuttlingen – Lesung neuer und alter Texte – Eine Lesung der anderen Art: Hintersinnig, bitterböse, höchst amüsant – Karten noch im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Die dritte Veranstaltung im Rahmen des diesjährigen „Tuttlinger Literaturherbstes” in der Stadthalle Tuttlingen bringt am Dienstag, 30. Oktober, den mehrfach ausgezeichneten Autor und Musiker Max Goldt auf die Bühne. Der Schriftsteller liest aus seinem aktuellen Buch „Die Chefin verzichtet auf demonstratives Frieren”, von Goldt auch kurz „Das Chefinnen-Buch” genannt. Max Goldt setzt damit die skurril-komischen Akzente in der diesjährigen Lesereihe. "Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet", sagt sein schreibender Kollege, Erfolgsautor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt”) über ihn. Seine Lesung im Kleinen Saal der Stadthalle Tuttlingen beginnt um 20:00 Uhr. Karten sind noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

 

Max Goldt, Musiker, Satiriker und Comic-Autor, liest. „Und das ist durchaus ein Ereignis”, versprechen die Programmmacher beim „Literaturherbst”, Dr. Frauke Abraham und Buchhändler Christof „Stiefel” Manz. Beide freuen sich auf eine Lesung neuer und alter Texte. Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, ist bekannt. Gleichzeitig gehört es aber, liest man genau, für Daniel Kehlmann „zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat”. Der meint weiter: „Goldts Bücher enthalten wahre Wunder an Eleganz und Poesie und hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten verbergen sich die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz. Das entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind.” Ähnlich urteilt die Presse: "Es gibt nur wenige Schriftsteller, die einen so wachen Blick auf die deutsche Gegenwart werfen wie er”, schrieb etwa Die Welt und lobte Goldts „einsichtsvollen wie bitterbösen Spott”. Und die Neue Zürcher Zeitung meinte: "Max Goldts Lesungen sind anders. Säle mit mehreren hundert Plätzen sind Wochen im voraus ausverkauft, geboten wird ein abendfüllendes Programm mit Pause und Zugaben, das meist jugendliche Publikum geht von Anfang an begeistert mit und lacht sogar wesentlich öfter, als der Text es nahelegen würde." ()

 

Goldt selbst meint, er habe „einen hoffentlich verzeihlichen Hang zur hoffentlich nicht allzu platten Gesellschaftskritik entwickelt (…), wobei ich Gesellschaftskritik nie mit System- oder Regierungskritik verwechseln wollte, denn Gesellschaftskritik, die das Grölen von Fußballfans in Bahnhöfen ganz unerwähnt lässt, ist keine." (aus der Dankesrede zum Kleist-Preis). Nach Nach „QQ” und „Ein Buch namens Zimbo” hat er jetzt einen neuen Erzählband vorgelegt: „Die Chefin verzichtet auf demonstratives Frieren” enthält Skurriles, Grelles und Bedächtiges. Goldts Texte zeichnen sich durch ihren Wortwitz aus, bestechen aber auch durch ihre sprachliche Eleganz und seine Freude an sprachlichen Kunstgriffen. Wie kaum ein anderer Autor beherrscht er es kunstvoll abzuschweifen.

 

Max Goldt, eigentlich Matthias Ernst, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin, schreibt Bücher mit kuriosen Titeln wie "Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens" oder „Gattin aus Holzabfällen”, verfasst seit 1989 Kolumnen für das Satiremagazin "Titanic", ist Musiker (er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts”) und veröffentlicht Hörspiele und Comics („Katz und Goldt”, u.a. für in Titanic, Zeitmagazin und Intro). Ausgezeichnet wurde er u.a. mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (1997), dem Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire (1999) und 2008 auf Empfehlung von Daniel Kehlmann mit dem renommierten Kleist-Preis. Seine Lesereisen durch den deutschsprachigen Raum führen ihn nicht selten vor ausverkaufte Säle mit begeistertem, oft jungem Publikum. Lesungen nutzt er dazu, unveröffentlichte, noch in Arbeit befindliche Texte zu testen, liest aber auch Texte aus einigen seiner vielen bereits veröffentlichten Bücher.

 

Karten für die Lesung mit Max Goldt in der Stadthalle Tuttlingen sind zum Einheitspreis von 11,- € (einschl. Vorverkaufsgebühr) bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT im verbilligten Vorverkauf erhältlich. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de. Für Schulklassen gelten Sonderpreise.

 

 

Pressemitteil. GÜNTHER SIGL am 15.11.2012 mit Interviewmöglichkeit!

%253D%253FUTF 8%253FB%253FMjAxMjExMTVfR8O8bnRoZXJTaWdsXzAyLmpwZw%253D%253D%253F%253D 745564 - Pressemitteil. GÜNTHER SIGL am 15.11.2012 mit Interviewmöglichkeit!

20121115 GuentherSigl kl1 748802 - Pressemitteil. GÜNTHER SIGL am 15.11.2012 mit Interviewmöglichkeit!

20121115 GuentherSigl kl2 753824 - Pressemitteil. GÜNTHER SIGL am 15.11.2012 mit Interviewmöglichkeit!

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

haben Sie’s gewusst? Aus Textzeilen von Elvis Presleys Hit "Jailhouse Rock" ("Spider Murphy Played Tenor Saxophon … The Whole Rhythm Section Was The Purple Gang") entstand der Name einer Band, die, in den 1970ern gegründet, bis heute eine der erfolgreichsten deutschen Rock’n’Roll Bands ist: Die Spider Murphy Gang spielte 2003 auch bei unserem Festival Honberg-Sommer. Und jetzt freuen wir uns, Bandgründer und Frontmann GÜNTHER SIGL mit seinem Soloprojekt bei uns begrüßen zu dürfen. Am 15. November ist Sigl mit Band und Solo-CD „Habe die Ehre”  bei uns zu Gast … und hat natürlich auch einige Hits seiner Spiders im Programm.

 

Beigefügt finden Sie einen Pressetext und Fotos zu dieser Veranstaltung in der Stadthalle Tuttlingen. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Infos auf Ihren Veranstaltungsseiten redaktionell veröffentlichen würden. Bitte nehmen Sie den Termin außerdem in Ihre Veranstaltungshinweise und Terminkalender auf. Vielen Dank.

 

Wir können auf Wunsch für Sie Telefon-Interviews mit Günther Sigl arrangieren! Bei Interesse, geben Sie mir einfach kurz Bescheid.

 

Gerne bin ich für Sie da, wenn Sie noch Fragen haben oder z.B. weiteres Fotomaterial benötigen.

  

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image001 757578 - Pressemitteil. GÜNTHER SIGL am 15.11.2012 mit Interviewmöglichkeit! 

 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Sänger und Gründer der Spider Murphy Gang: Günther Sigl – Live mit Band am 15. Novermber „Best of Live” in der Stadthalle Tuttlingen – Mit Soloprojekt und neuen Songs aus eigener Feder – Auch bekannte Hits im Programm – Seit über 50 Jahren auf der Bühne – Tickets jetzt im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Günther Sigl kommt mit „Best of live” in die Stadthalle Tuttlingen: Am Donnerstag, 15. November, steht der Frontmann und Gründer der Spider Murphy Gang, mit Band in der Stadthalle Tuttlingen auf der Bühne. Mit im Gepäck hat Fitz dann sein neues Album „Habe die Ehre”, dazu bekannte ältere und brandneue Stücke, bayerische Geschichten und natürlich auch den einen oder anderen Spider-Klassiker wie „Schickeria” oder „Zwoa Zigarett’n”. Das verspricht ein höchst kurzweiliges musikalisches Vergnügen. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Karten für die Veranstaltung sind jetzt im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Günther Sigl ist Gründer und Sänger der Spider Murphy Gang, der legendären bayrischen Rock’n’Roll-Band. Zehn lange Jahre nach deren letzter Studio-CD gibt es endlich wieder neue Songs aus der Feder von Günther Sigl, der 2011 seine erste Solo-CD „Habe die Ehre” vorstellte. Jetzt ist er auch live mit seinem Soloprojekt unterwegs und präsentiert die neuen Songs aus eigener Feder. Mit Willie Duncan (Gitarre), Wolfgang Götz (Keyboard) und Dieter Radig (Schlagzeug) bringt er eine bunte Mischung aus Boogie Woogie, Swing, Rock’n’Roll und alten Schlagern auf die Bühne. Da trinkt man an der Bar ein „Piccolöchen”, reist nach „Bella Italia” und es wird nach Herzenslust „aufgspuit”. Natürlich wird Günther Sigl auch den einen oder anderen, längst zum Evergreen gewordenen Spider-Song, wie „Schickeria”, „Zwoa Zigarett’n” oder „Frosch im Hois” aus seinem schier unerschöpflichen Repertoire interpretieren. Zwischendrin gibt es bayrisch-gemütlich Anekdoten aus dem Leben eines Musikstars, der seit über 50 Jahren auf der Bühne steht.

 

Tickets kosten 22 € (einschl. Gebühren) im verbilligten Vorverkauf. Karten für die Veranstaltung im Kleinen Saal der Stadthalle Tuttlingen gibt es jetzt bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck”). Ein telefonischer Kartenservice ist dort unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet. Online gibt es Karten unter www.tuttlinger-hallen.de, außerdem bei allen bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT.

 

Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

20121028 NikP. 02 743028 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

20121028 NikP. 01 747146 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

image002 753207 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012

„Ein Stern, der Deinen Namen trägt” – mit dem Megaseller und offiziellen „Jahrhunderthit des deutschen Schlagers” hat er sich ein Millionenpublikum erspielt. Den ECHO als wichtigsten deutschen Musikpreis hat er gewonnen. Und mit seinen letzten beiden Alben hat er in seiner Heimat Österreich die Nr. 1 der Charts gestürmt. Am 28. Oktober tritt er live mit Band bei uns in der Stadthalle Tuttlingen auf: NIK P. kommt im Rahmen seiner Deutschlandtournee „Sonne, Mond und Stern 2012″ erstmals zu uns. Als Support hat er den Italiener Piero Esteriore dabei. Wir rechnen mit einem vollen Haus, im Moment sind noch Karten im verbilligten Vorverkauf zu haben.

 

Der beiliegende aktuelle Pressebericht mit Fotos informiert Sie und Ihre Leser-/HörerInnen über diese Veranstaltung. Bitte nehmen Sie den Termin auch in Ihre redaktionellen Veröffentlichungen und in Ihre Terminübersichten und Veranstaltungskalender auf. Herzlichen Dank.

 

Für weitere Fragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Baur

 

Geschäftsführer

Tuttlinger Hallen 

Ein Unternehmen der Stadt Tuttlingen

Königstr. 45

78532 Tuttlingen

 

Telefon: (07461) 96627430

Telefax: (07461) 96627421

eMail: michael [dot] baur [at] tuttlinger-hallen [dot] de

 

Kein Programm-Highlight mehr verpassen mit unserem Newsletter! Gleich kostenlos abonnieren unter www.tuttlinger-hallen.de

 

image003 756901 - Pressemitteil. NIK P. am 28.10.2012 

 

 

TEXT UNSERER PRESSEMITTEILUNG

 

Nik P. auf „Sonne, Mond & Stern-Tournee 2012″ in der Stadthalle Tuttlingen – Am 28. Oktober kommt Österreichs Nr. 1-Act – Hitlieferant,  Autor und Interpret des Millionensellers „Ein Stern, der Deinen Namen trägt” – Nik P. mit Special Guest: Piero Esteriore – Neue CD „Come On Let’s Dance” – 30 Jahre Songwriting mit Dutzenden von Ohrwürmern – Noch Karten im verbilligten Vorverkauf

 

Tuttlingen. Mit seinem neuen Album "Come on let`s dance – Best Of Remix" schaffte er es auf Anhieb auf die Nr. 1 in Österreich und in die deutschen Longplay-Charts: Jetzt bringt Nik P. sein „Best of”-Album mit den großen Hits aus 15 Jahren live auf die Bühne: Am Sonntag, 28. Oktober, tritt Nik P. in der Stadthalle Tuttlingen auf. Seit seinem Debüt im April 1997 (u.a. mit "Gloria") und dem Millionenseller "Ein Stern, der Deinen Namen trägt" (1998) leuchtet sein Stern am Schlagerpop-Himmel. Nach Tuttlingen kommt er auf „Sonne, Mond und Stern”-Tour mit Band und mit Italo-Pop-Gaststar Piero Esteriore. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten sind noch im verbilligten Vorverkauf erhältlich.

 

Nik P., Autor und Interpret des Millionensellers "Ein Stern, der Deinen Namen trägt", der zum Jahrhunderthit des deutschen Schlagers wurde, steht 2012 seit schon mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Und in diesen drei Jahrzehnten Songwriting sind ihm  Dutzende von Ohrwürmern wie „Gloria”, „Der Mann im Mond”, „Der Fremde”, „Ireen” oder „Braungebrannte Haut” gelungen. Musik bestimmt seit jeher das Leben des Österreichers. „Als Achtjähriger stand ich häufig vor dem Spiegel, das Radio laut aufgedreht, schnallte mir die Luftgitarre um und träumte mich auf eine Bühne.” Dort steht er längst – als einer der erfolgreichsten österreichischen Künstler aller Zeiten. Er ist der Poet am Schlagerhimmel. Seine Lieder sind vertonte wunderschöne Gedanken und die Musik dazu ist perfekt und immer passend arrangiert. 2012 war für den ECHO-Gewinner bereits ein aufregendes Jahr: Im April feierte Nik P. seinen 50. Geburtstag, im Juli gab er seiner Freundin das Jawort und kurz danach gab’s die Nr. 1 fürs aktuelle Album „Come On Let’s Dance”. Jetzt wird es Zeit für die neue Livetournee, die am 11. Oktober beginnt.

 

Für ein unnachahmliches Gefühl sorgt auch Gaststar Piero Esteriore. Er steht für Italo-Pop vom Feinsten: Leichtigkeit, gepaart mit süßer Melancholie und unbändiger Lebenslust. Eine große Stimme, viel Gefühl, Emotion und Seele – all das hat der 34-Jährige. Der Wahlschweizer geht mit seiner aktuellen CD „Mondo” als Supporting Act von Nik P. auf Tour.

 

Zwischen dem 11. Oktober und dem 11. November kommt Nik P. und Piero Esteriore nach Deutschland auf Tour. Von der Alten Oper in Erfurt, wo die Tour startet, geht’s u.a. über Aalen, Tuttlingen und das Berliner Tempodrom bis nach Chemnitz. Nik P. &  Band kommen mit allen Hits und versprechen „einfach gute Laune”.  Eintrittskarten sind noch im verbilligten Vorverkauf in drei Kategorien ab 30,60 € (inkl. Vorverkaufsgebühr) zu haben, u.a. in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de.